Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.06.2015, 11:24
haincz haincz ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2015
Beiträge: 10
Standard Taufeintrag, Oppeln, 1858

Quelle bzw. Art des Textes: Mormonenfim 2041542 kath. Kirche Sankt Joseph Oppeln
Jahr, aus dem der Text stammt: 1858
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Oppeln Schlesien Polen



Wer kann ergänzen oder verbessern
Kirchenbuch Oppeln Taufe 11. Mai 1858 Anton Heinsch[ATTACH]

[/ATTACH]

Täufling sölch dem Lehekutscher Franz Heinsch ? Agnes geb. Suda ein dem 10. May früh 6 Uhr geb. Kindes ? Anton: Zeugen Baader? Leobschütz Johannes Glaml, Ort? Christina Paschun Magd ulta. ? Oppeln
Vielen Dank u. Samstagsgrüße Haincz
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Quellen2 006.jpg (37,0 KB, 43x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.06.2015, 18:28
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.067
Standard

Viel mehr krieg ich auch nicht raus, und nicht sicher:

Tauffte H. Dö___ dem Lohnkutscher Franz Fleurck u. s__
Agnes geb. Duda ein den 10t. Maji früh 6 Uhr geb
Kinde est: Anton. Z ...etc.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.06.2015, 21:18
haincz haincz ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.06.2015
Beiträge: 10
Standard

Guten Abend Henry, Lohnkutscher klingt super, mit dem D (Fisch auf Maul stehend) kann ich nicht so richtig leben als D..., Duda? Ich habe neben Minert: Kirchenbücher richtig lesen auch von Grun: Leseschlüssel zu unserer alten Schrift, aber ich suche das Zeichen vergebens. Danke für deine Antwort.
Schönen Abend Haincz, weiter grübeln.
Geburtsurkunde habe ich in Oppeln zum Suchen in Auftrag gegeben. Ob Suda oder Duda. Mein Franz Heinsch hat eine ?uda geheiratet und sein Bruder Joseph auch. Kirchenbücher sind schon toll, wenn man sie lesen kann.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.06.2015, 00:18
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.067
Ausrufezeichen

Nehmen wir mal das Wort, das du als "sölch" liest.

Du liest am Anfang ein S. Was für ein S? Lateinisch oder Deutsche Kurrent?
Eindeutig Deutsche Kurrent, denn so ähnlich sieht es aus, und ein lateinisches S sieht ganz anders aus.
Und hinten ein h. Was für ein h? Lateinisch oder Deutsche Kurrent?
Eindeutig lateinisch, denn ein Kurrent-h sieht ganz anders aus: so wie am Ende des Wortes "früh" oder im Wort "Uhr".
Nun musst du dich entscheiden, wessen du dir sicher bist: des Kurrent-S oder des lateinischen h.
Wenn das h stimmt, ist das Wort in lateinischen Buchstaben geschrieben, dann kann es nur mit D beginnen ...
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (21.06.2015 um 00:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.06.2015, 11:22
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.826
Standard

wegen dem geraden Strich würde ich auch zum D tendieren, soweit so gut.
Ich habe allerdings schon oft gesehen, dass deutsche und lateinische Buchstaben gemeinsam im Wort vorkommen. Man kann das also nicht wirklich so eng sehen. Prinzipiell ist es aber eine gute Idee sich für ein Schriftbild zu entscheiden und nur wenn es nicht anders geht die Mischung zu akzeptieren. In diesem Fall stimme ich aber zu.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.06.2015, 22:13
haincz haincz ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.06.2015
Beiträge: 10
Standard

Guten Abend,
danke für ihre die Hinweise. Da ich kein Latein kann, gucke ich mir jetzt den Minert: Latein in Kirchenbüchern genauer an. Ich dachte es wird immer gemischt?

Der Name des Lohnkutschers wäre ganz wichtig. Stimmt Franz Heinsch oder Fleurck. Dann wäre mein Fund falsch.
Könnten sie nochmals draufschauen? Vielen Dank. Haincz
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.06.2015, 23:37
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.067
Standard

HEINSCH
stimmt.

Da sieht man, wie wichtig es ist, zu erkennen, ob es sich um lateinische Schrift oder deutsche Kurrenschrift handelt (es geht nicht um die Sprache, sondern um die Schrift).
"Gemischt" wird normalerweise nur insofern, als Namen in lat. Schrift und der Rest in Kurrent geschrieben werden. Mischungen in einem Wort kommen nur als "Unfall" mal vor.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.07.2015, 16:27
haincz haincz ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.06.2015
Beiträge: 10
Standard

Danke für alle, die mich beraten haben. ich habe es von einem Historiker übersetzten lassen. Duda und Heinsch stimmen. Er konnte auch nicht alles lesen. Wohl einem Kirchenbuch in Spalten und kurzen Einträgen.
Grüße Haincz
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.07.2015, 20:58
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 11.067
Standard

Zitat:
Zitat von haincz Beitrag anzeigen
ich habe es von einem Historiker übersetzten lassen.
Vielleicht gibt es auch hier im Forum Historiker?
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (01.07.2015 um 21:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1858 , oppeln , taufeintrag

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:37 Uhr.