Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Thüringen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.04.2017, 19:48
Summsie Summsie ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2010
Ort: Wartburgkreis
Beiträge: 118
Standard WENZEL Schullehrer in Hötzelsroda / Ütteroda etc. sowie FREITAG aus Eisenach

Hallo,

ich suche einen Anknüpfpunkt oder Tipps, um einen toten Punkt zu überbrücken. Vielleicht hat ja jemand eine Idee, wie ich weiterkommen könnte oder gar passende Personen in seinem Stammbaum?

Ich habe hier einen Johann Jacob Wilhelm WENZEL, der ungefähr ab 1786 und dann für sehr lange Zeit Schullehrer in Ütteroda war. Ich habe keinerlei Daten zu ihm außer seiner Heirat. In den Kirchenbüchern stehts nichts zu seiner Herkunft, allerdings habe ich nur diejenigen bis 1830 einsehen können.

Er hat in 1786 Ütteroda eine Christina Margaretha FREITAG aus Eisenach geheiratet (deren Vater: Johann Adam FREYTAG in Eisenach, Bürger und Tuchmacher).

Mit ihr hatte er 3 Kinder:
1) Christian Wilhelm Wenzel (*1787 in Ütteroda, späterer Schullehrer in Eckardtshausen und Hötzelsroda, oo 1.) Dorothea Maria GILL 2.) Anna Margaretha LAUTENBACH aus Hötzelsroda / er starb 1851 in Hötzelsroda)
2) Peter Bastian Wenzel (*1791 in Ütteroda)
3) Johann Elias Bernhard Wenzel (*1803 in Ütteroda)

Zur Linie der Ehefrau habe ich noch keine Nachforschungen anstellen können, dennoch sei sie hier erwähnt, falls jemand diese Familie zuordnen kann.

Mit dem Lehrer Wenzel komme ich aber nicht weiter. Vielleicht war dessen Vater ebenfalls Lehrer oder etwas ähnliches (Pfarrer etc.)? Nicht selten wurde das Wissen des Vaters ja weitergegeben.

Hat jemand eine Idee?

LG Petra/Summsie

Geändert von Summsie (21.04.2017 um 19:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.04.2017, 01:28
podenco podenco ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 555
Standard

Hallo Petra,

bei Ancestry Thuringen , Krauthausen, Taufen, Heiraten u Tote 1756-1830
findet sich ein Sterbeeintrag zu Jacob Wilhelm WENZEL, Schullehrer, starb wegen Alters am 28.? Juni 1824, 74 J. und 6 Monate alt
Er hinterließ eine Witwe und zwei Söhne.

Ich schicke dir noch eine PN.

Gruß Gaby
__________________
ROHNER in Wachtel Kunzendorf Neustadt OS
SCHREIER in Loos, Prinzdorf, Wehrau in NSL und Kreis Oppeln in OSL
HAUGH in Mettmann und Wülfrath
KOSIEK in Velbert, Korbach und (Essen)Borbeck
JÄGER in Mainz
RIESENWEBER / MEUSENHELDER o. MEISENHALTER / POHL /WIEHR o. WIER in der Ukraine, Wolhynien und Mittelpolen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.04.2017, 15:18
Sarjary Sarjary ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 06.10.2007
Ort: Deutschland
Beiträge: 95
Standard

Hallo Petra, im Dorfbuch von Hötzelsroda wird dein C.W. Wenzel erwähnt.

Zitat : " Die Stelle wird mit Chrsit. Wilhelm Wenzel besetzt. " und weiter unten " Wenzel muß am 22.April 1826 die Stelle verlassen. Er wird von Sebastian Trinter abgelöst. Trinter kommt von Stockhausen. Nach der Übernahme der Stelle schließen Wenzel und Trinter ihren Besoldungsvergleich " .

Vor C.W. Wenzel war die Lehrerstelle bis zum 24.August 1814 von Johann Georg SALZMANN besetzt. Ich selbst forsche nach SALZMANN und Engelhardt in Stockhausen und Hötzelsroda.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag.
Sarjary

Geändert von Sarjary (23.04.2017 um 15:39 Uhr) Grund: Ort
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.04.2017, 16:11
Summsie Summsie ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.04.2010
Ort: Wartburgkreis
Beiträge: 118
Standard

Hallo Ihr beiden,

vielen Dank für die Tipps. Das Dorfbuch von Hötzelsroda habe ich hier zuhause und neulich erst wieder darin geblättert. Da meine Mom dort aufgewachsen ist, hatte ich es mir im Internet besorgt. Aber lieben Dank für Deinen Tipp, Sarjary!

Und Dir, Gaby, auch lieben Dank für Deinen Hinweis. Ich habe einen Ancestry-Zugang und sogar schon in besagtem Kirchenbuch geblättert. Aber ausgerechnet dieser Eintrag war mir durch die Lappen gegangen. Jetzt habe ich wenigstens ungefähr einen Anhaltspunkt, wann er geboren ist. Als ich schon mal bei den Verstorbenen geschaut habe, ist mir auch ein Eintrag von einer Clara Elisabetha Wenzel aufgefallen, die 1803 in Ütteroda gestorben ist. Das könnte seine Mutter gewesen sein. Leider macht das die Suche nicht leichter, denn dort wurde zwar auch der Name ihres zu diesem Zeitpunkt bereits verstorbenen Ehemannes erwähnt, aber nicht der genaue Herkunftsort. Nur dass sie aus "Nassau-Weilburg" kam und das ist ja ein weites Feld. *seufz*

Viele Grüße,
Petra/Summsie
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.11.2017, 21:23
trinter trinter ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2017
Beiträge: 3
Standard

Habt ihr zu dem Trinter noch mehr Info´s. Ich habe aus einem Auszug gesehen das er Schullehrer war. Und einen Sohn hatte der Trinter Johann Ludwig (1825 geboren) hieß.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
freitag , hötzelsroda , lautenbach , lehrer , uetteroda , wenzel , ütteroda

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:30 Uhr.