Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.01.2014, 01:02
Sariii Sariii ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: Berlin-Köpenick
Beiträge: 7
Standard Ermittlungen nach Sobiech in Dammratsch (Domaradz), Kreis Oppeln

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor 1916
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Dammratsch/Falkowitz, Kreis Oppeln
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ja
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Hallo alle zusammen ,

ich bin neu hier und beschäftige mich erst seit kurzer Zeit mit dem Thema Ahnenforschung. Da meine Großeltern alle schon tot sind, war es zunächst etwas mühselig, einen Anfang zu machen, aber ich bin jetzt schon weitestgehend bei meinen Ururgroßeltern angelangt.
Meine Forschungen stagnieren allerdings bei meinen Vorfahren aus Oppeln und ich hoffe auf ein bisschen Hilfe, wie ich weiter machen kann.

Meine Oma mütterlicherseits wurde am 16.05.1916 in Dammratsch, Kreis Oppeln geboren. Sie war die Jüngste von 12 Geschwistern, die mittlerweile alle verstorben sind (das erste Kind wurde wohl um 1897/98 geboren). Der Vater hieß Joseph/Josef Sobiech und lebte bis zu seinem Tod 1958 in Dammratsch (beerdigt wurde er in Falkowitz, meine Mutter war damals sechs Jahre und bei der Beerdigung dabei). Er war zum Zeitpunkt seines Todes wohl in den 80ern. Die Mutter meiner Oma ist wohl zwischen 1918-1920 gestorben. Im Verwandtenkreis wurde geäußert, dass sie wohl Elisabeth Sobiech hieß. Genau bestätigen konnte dies aber keiner, da über so etwas nicht geredet wurde.
Meine Urgroßeltern waren wohl streng katholisch. Joseph Sobiech war von Beruf Häusler und hatte ein Grundstück in Dammratsch. Mehr ist nicht bekannt.

Laut der Heiratsurkunde meiner Großeltern war das Geburtsstandesamt Dammfelde, eine Geb-Reg.-Nr. habe ich auch. Wo könnte ich die Geburtsurkunde meiner Oma erfordern? Wäre das Standesamt Pokoj in Oppeln das richtige?
Wenn ich in den Besitz der Geburtsurkunde käme, hätte ich dann wahrscheinlich die Namen meiner Urgroßeltern, aber wie mache ich dann weiter? Die Geburt der beiden würde ich zwischen 1870 bis 1880 einordnen, ebenfalls in der Gegend.

Wie ihr seht, bin ich ein bisschen ratlos. Ich wäre für jeden Hinweis und Wink dankbar.

Schöne Nacht wünsche ich,

Sariii
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.01.2014, 02:17
zula246 zula246 ist offline männlich
 
Registriert seit: 10.08.2009
Ort: Bremen
Beiträge: 2.468
Standard

Hallo
Hier eine Seite wo man schauen kann welche Bücher es noch gibt mit den dazugehörenden Archiven
Für Deine Suche empfehle ich Dir das Staatsarchiv in Oppeln , die Kirchenbücher wie auch die Standesamtsakten beherbergen
http://www.christoph-www.de/evg_kb2.html

Staatsarchiv Oppeln:
Archiwum Panstwowe w Opolu
ul. Zamkowa 2
45-016 Opole
tel: (77) 454-40-75 do 76
fax: 454-21-12
email: sekretariat@opole.ap.gov.pl
http://www.opole.ap.gov.pl/clavis/. Leider polnisch, teils aber auch englisch!
Öffnungszeit montags bis freitags 8-15 Uhr, dienstags und donnerstags bis 17 Uhr.
Das Archiv verfügt über eine günstige Gästewohnung.
Die Amtsgerichtsunterlagen befinden sich in der Zweigstelle Groschowitz (Groszowice), ca. 6 km vom Zentrum entfernt, hat mittwochs 8-15 Uhr geöffnet. Dort liegen Grundbücher und Grundakten, der Bestand ist weitgehend vollständig. Sie müssen sich allerdings mindestens einen Tag im Voraus anmelden.
Anfragen in Deutsch , Antworten in Polnisch
Gruß Robert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.01.2014, 09:18
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard Dammratsch, Kreis Oppeln

Hallo Sariii,

erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum!

Ergänzend zu den Hinweisen von Robert: Dammratsch, Kreis Oppeln (von 1936-1945: Dammfelde, heute: Domaradz), hatte ab Oktober 1874 ein eigenes Standesamt. Im Staatsarchiv Oppeln befinden sich "nur" die Standesamtsregister, die älter als 100 Jahre sind (aktuell: Geburten: 1874-1885, 1887-1889, 1891-1910; Heiraten 1874-1886, 1890-1897, 1899-1909; Verstorben 1874-1910). Katholisch war Dammratsch zu Falkowitz eingepfarrt. Und ja, die Standesamtsregister aus Dammratsch/Dammfelde, die jünger als 100 Jahre sind, dürften sich heute im Standesamt von Pokój (ehemals: Carlsruhe/Karlsruhe O/S) befinden:

Urząd Stanu Cywilnego
ul.Henryka Sienkiewicza 8
46-034 Pokój
http://www.gminapokoj.pl/

Für Deine Ahnenforschung sollte eine nicht beglaubigte Kopie des Eintrags aus dem standesamtlichen Geburtsregister ausreichen. Eine (offizielle) Geburtsurkunde ist hingegen aufwändiger zu erhalten. Anfragen an PL Standesämter müssen auf Polnisch gestellt werden, sonst erhältst Du keine Antwort. Briefvorlagen findest Du hier:
http://wiki.wolhynien.net/index.php/...e_Standesamt_1
http://wiki.wolhynien.net/index.php/...e_Standesamt_2

Die Kirchenbücher 1606-2004 der Katholische Kirche Falkowitz, Kreis Oppeln, wurden von den Mormonen verfilmt. Auf Film Nummer 2063071 (Taufen 1895-1920) sollten sich die Taufen Deiner Oma und ihrer Geschwister finden lassen. Den Film kannst Du in einer Lesestelle der Mormonen in Deiner Nähe auf einem Mikrofilm-Lesegerät ansehen, online lesbar ist er nicht.
https://familysearch.org/search/cata...tory%20Library.

Viele Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.01.2014, 18:03
Sariii Sariii ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.01.2014
Ort: Berlin-Köpenick
Beiträge: 7
Standard

Vielen lieben Dank an Robert und Andreas für eure schnellen Antworten.

Seit etwa einer Stunde bin ich ein bisschen schlauer.
Über drei Ecken habe ich jetzt erfahren, dass mein Urgroßvater Josef Sobiech am 17.09.1875 in Dammratsch geboren wurde und meine Urgroßmutter, die Anna Sobiech geb. Czech hieß, am 25.07.1872 ebenfalls dort geboren wurde.

Ich werde trotzdem vorsichtshalber erst mal die Geburtsurkunde meiner Oma in polnisch vom Standesamt anfordern. Meine Frage wäre diesbzgl., ob ich das auch unter der angegebenen Mailadresse machen kann, oder ausschließlich schriftlich?

Die Urkunde meiner Urgroßvaters könnte ich dann wohl noch vom Staatsarchiv Oppeln bekommen, aber bei meiner Urgroßmutter kann ich dann wohl nur auf Aufzeichnungen der Mormonen vertrauen, aber immerhin .

Mich würde noch interessieren, wie lange es erfahrungsgemäß dauert, bis man mit einer Antwort von einem polnisch Standesamt bzw. Staatsarchiv rechnen kann. Sind das eher Wochen oder Monate?

Nochmals vielen Dank für eure Hilfe,

Sariii
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.09.2017, 21:24
Susanne Esser Susanne Esser ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2017
Beiträge: 1
Standard Hallo Sarii

Hallo Sarii,
ich bin gerade per Zufall auf deine Seite gestoßen.
Kann es sein, dass jemand aus der Sobiech Familie in Marl/ Rechlinghausen gewohnt hat?
Meine Großmutter Katharina Zaja geborene Zur kam aus Dammratsch und war mit ihrer Freudin nach Marl gekommen, als der Bergbau los ging. Ich forsche ebenfalls in der Gegend und meine Schwester kannte " Tante" Sobiech auch noch.
Sie hat als Nachbarin meiner Großmutter in der Droste Hülshoff Str. gelebt

Zitat:
Zitat von Sariii Beitrag anzeigen
Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: vor 1916
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Dammratsch/Falkowitz, Kreis Oppeln
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]: ja
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Hallo alle zusammen ,

ich bin neu hier und beschäftige mich erst seit kurzer Zeit mit dem Thema Ahnenforschung. Da meine Großeltern alle schon tot sind, war es zunächst etwas mühselig, einen Anfang zu machen, aber ich bin jetzt schon weitestgehend bei meinen Ururgroßeltern angelangt.
Meine Forschungen stagnieren allerdings bei meinen Vorfahren aus Oppeln und ich hoffe auf ein bisschen Hilfe, wie ich weiter machen kann.

Meine Oma mütterlicherseits wurde am 16.05.1916 in Dammratsch, Kreis Oppeln geboren. Sie war die Jüngste von 12 Geschwistern, die mittlerweile alle verstorben sind (das erste Kind wurde wohl um 1897/98 geboren). Der Vater hieß Joseph/Josef Sobiech und lebte bis zu seinem Tod 1958 in Dammratsch (beerdigt wurde er in Falkowitz, meine Mutter war damals sechs Jahre und bei der Beerdigung dabei). Er war zum Zeitpunkt seines Todes wohl in den 80ern. Die Mutter meiner Oma ist wohl zwischen 1918-1920 gestorben. Im Verwandtenkreis wurde geäußert, dass sie wohl Elisabeth Sobiech hieß. Genau bestätigen konnte dies aber keiner, da über so etwas nicht geredet wurde.
Meine Urgroßeltern waren wohl streng katholisch. Joseph Sobiech war von Beruf Häusler und hatte ein Grundstück in Dammratsch. Mehr ist nicht bekannt.

Laut der Heiratsurkunde meiner Großeltern war das Geburtsstandesamt Dammfelde, eine Geb-Reg.-Nr. habe ich auch. Wo könnte ich die Geburtsurkunde meiner Oma erfordern? Wäre das Standesamt Pokoj in Oppeln das richtige?
Wenn ich in den Besitz der Geburtsurkunde käme, hätte ich dann wahrscheinlich die Namen meiner Urgroßeltern, aber wie mache ich dann weiter? Die Geburt der beiden würde ich zwischen 1870 bis 1880 einordnen, ebenfalls in der Gegend.

Wie ihr seht, bin ich ein bisschen ratlos. Ich wäre für jeden Hinweis und Wink dankbar.

Schöne Nacht wünsche ich,

Sariii
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
dammfelde , dammratsch , domaradz , falkowitz , oppeln , sobiech

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:21 Uhr.