Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Thüringen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.12.2020, 21:27
taraxacum taraxacum ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2016
Beiträge: 54
Standard Unterschied "Ortsbürger"- "Einwohner" (1850- 1880, Westthüringen)

Hallo,

ich habe bei einigen meiner Ahnen im KB- Eintrag der o.g. Zeit den Begriff, Ortsbürger“ vorgefunden, bei anderen Ahnen steht „Einwohner“. Scheinbar scheinen diese Anmerkungen wichtig gewesen zu sein.

Heutzutage ist Bürger u.a. = Einwohner
https://de.wiktionary.org/wiki/B%C3%BCrger
Zitat:
Bürger
Bedeutungen:
[1a] Einwohner einer Gemeinde
[1b] Angehöriger eines Staates
[2] Angehöriger der Mittelschicht, des Bürgertums
, sodass ich erst einmal staune, dass es früher überhaupt notwendig war, explizit auf „Ortsbürger“ oder „Einwohner“ hinzuweisen.

Von heutiger Sicht ausgehend (Bürger = Einwohner, man geht auf das Bürgeramt= Einwohnermeldeamt= Bürgerbüro= Bürgerservice) muss ich fragen, worin denn von ca. 1850 bis ca. 1880 der Unterschied zwischen „Ortsbürger“ und „Einwohner“ bestand?

Beste Grüße

taraxacum

Geändert von taraxacum (06.12.2020 um 21:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:21 Uhr.