Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.12.2013, 12:11
Benutzerbild von Antonie
Antonie Antonie ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Brandenburg
Beiträge: 44
Standard Kalka

Familienname: Kalka
Zeit/Jahr der Nennung: 1870
Ort/Region der Nennung:Oberschlesien


Hallo,

es gibt ein polnisches Wort Kalka= Kohlepapier.Ist es ein polnischer Familienname?Oder was könnte bedeuten ?

Danke für Antworten !

Grüße von Antonie
__________________
Meine Forschungsgebiete und FN
Sachsen-Anhalt: Seller, Wulkow, Kühne, Ems, Brecht
Oberschlesien (Gleiwitz, Tost-Gleiwitz): Rehs, Masson, Kalka
Westpreußen (Rosenberg): Rehs, Arndt
Brandenburg (Rathenow, Belzig): Müller, Seller
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.12.2013, 12:39
franklim franklim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.03.2011
Ort: Ostwestfalen/NRW
Beiträge: 230
Standard Dorf Kalka

Hallo Antonie,

es ist wohl ein Herkunfstname. Kalka war ein Dorf (jetzt Brodnica Górna) in Kaschuben.
__________________
Mit freundlichem Gruß

Franklim
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.12.2013, 14:47
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Hallo Antonie,

das zitierte poln. Wort kalka scheint eine jüngere Etymologie als der FN Kalka zu haben.
In histor. WB poln.-dt. (1805, 1822, 1834) ist kalka nicht enthalten.

Nach Stankiewicz geht der heute auch recht häufige poln. FN Kalka zurück auf den deutschen Begriff Kalk, von mhd. kalc "Kalk, Tünche, Verputz; Gift, Schminke"
und kann damit ein Berufs-Übername sein für jemanden, der damit tätig war.

Ein Herkunftsname zum v.g. Ort Kalka in Kaschuben wäre nur für die wenigsten Namensträger denkbar.
Auch käme hier eher eine baltische Namensherleitung infrage, das online-WB Deutsch-Kaschubisch hilft aber nicht weiter.
Im Litauischen und im Lettischen werden für Kalk annähernd gleiche Worte wie im Deutschen gebraucht.
Im DEUTSCH–PRUßISCHEN GRUNDWÖRTERBUCH (MUNDART SAMLAND) 2007 ist ein vergleichbares Wort nicht enthalten.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.12.2013, 13:02
Benutzerbild von Antonie
Antonie Antonie ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Brandenburg
Beiträge: 44
Standard

Danke für Eure Antworten Franklim und Laurin !
__________________
Meine Forschungsgebiete und FN
Sachsen-Anhalt: Seller, Wulkow, Kühne, Ems, Brecht
Oberschlesien (Gleiwitz, Tost-Gleiwitz): Rehs, Masson, Kalka
Westpreußen (Rosenberg): Rehs, Arndt
Brandenburg (Rathenow, Belzig): Müller, Seller
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.12.2013, 14:22
Benutzerbild von mesmerode
mesmerode mesmerode ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2007
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 2.374
Standard

in Niederschlesien ist der Name auch vertreten

Uschi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.12.2013, 14:59
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Zitat:
Zitat von mesmerode Beitrag anzeigen
in Niederschlesien ist der Name auch vertreten
Ist oder war?

Bahlow erwähnt im Schlesischen Namenbuch den FN Kalka überhaupt nicht - daraus könnte auch auf
oberschles.-poln. Namensherkunft geschlossen werden und Niederschlesien wohl eher ein "Ausrutscher" sein.
Das bekräftigt m.E. nach auch die heutige Verbreitung in PL.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.12.2013, 19:26
Benutzerbild von mesmerode
mesmerode mesmerode ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2007
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 2.374
Standard

im Genealogy Stammbaum sind Kalka nur aus Niederschlesien.
Dachte schon meine anverwandte Sippe käme evtl. aus einem anderen Land.
Möglich das diese evtl im 16.-17. Jahrhundert wo anders her kamen.
Ich lass mich überraschen.

Uschi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.12.2013, 08:59
Josef Both Josef Both ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2011
Ort: 66773 Schwalbach-Hülzweiler
Beiträge: 669
Standard

Hallo.

Zu dem Namen kann ich noch folgendes beitragen.
Mein ehemaliger Lehrmeister hieß auch Kalka. Er wurde 1920 in Orzesche/Pless geboren. An verschiedenen Stellen wird auch Gleiwitz angegeben. Seine Nachkommen leben noch heute hier im Raum Saarlouis.

Mfg
Josef Both
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.12.2013, 09:43
Josef Both Josef Both ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2011
Ort: 66773 Schwalbach-Hülzweiler
Beiträge: 669
Standard

Nachtrag:

Gehe mal auf Gräbersuche beim Deutschen Volksbund. Dort wird man auch fündig.

Mfg
Josef Both
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.12.2013, 18:34
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

@Uschi:

In genealog. Datenbanken erfaßte Stammbäume sind m.E. nach zu wenige, um auch einen Herkunfts-Schwerpunkt auf Niederschlesien legen zu können.
Könntest Du bitte einen Link zu Deiner Quelle angeben?

Meine Vorfahren stammen auch aus Schlesien. Sowohl im westl. Oberschlesien als auch im angrenzenden Niederschlesien gab es meinen seltenen FN,
der offenkundig slawische Wurzeln hat. Heute gibt es ihn in PL so gut wie nicht mehr.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:58 Uhr.