Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 25.04.2021, 11:40
Oranienburger Oranienburger ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 85
Standard Erbitte Leshilfe bei Hochzeitseintrag

Quelle bzw. Art des Textes: Archion
Jahr, aus dem der Text stammt: 1880
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Brandenburg
Namen um die es sich handeln sollte: Gundlach



Guten Tag,
ich habe mich bei Archion angemeldet und bin auch gleich pfündig geworden und benötige eure Hilfe beim lesen.

Auf dem Dokument geht es um die Hochzeit Nr. 1 Gundlach - Süßbier.
Die Scannqualität ist leider nicht besonders, aber vielecit kann jemand mit Adleraugen doch was lesen.
vieen Dank und einen schönen Sonntag
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Gesamtkirchenbuch_1879-1890_Bild390 Hochzeit Paul und Louise 1880.pdf (1.020,2 KB, 10x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.04.2021, 11:45
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.103
Standard

Hai,
das ist ja pfundig, dass Du pfündig wurdest.
Louise Ida Charlotte Süssbier
August Friedrich Süssbier
Zimmergesell
hierselbst
23 1/4 Jahre
Civil-Copulation d...5.2.1880
Geschwängerte
am 14ten März.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.04.2021, 12:08
Oranienburger Oranienburger ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 85
Standard

Hallo,
danke für die super schnelle Antwort.
Civil-Copulation d...5.2.1880
Geschwängerte
am 14ten März.

bedeutet das, dass sie am 5.2 1880 standesamtlich und 14.03 kirchl. geheiratet haben?


Was ich auch nicht lesen kann: Gundlach, Friedrich Wilhelm August ......?
Karl Ludwig Gundlach ....?
unter dern Spalten Einwilligung gegeben und schon geehelicht kann ich leider auch nicht lesen


kann bitte noch einer mal schauen?
vielen Dank
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.04.2021, 12:12
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.103
Standard

Zitat:
Zitat von Oranienburger Beitrag anzeigen
Civil-Copulation d...5.2.1880
Geschwängerte
am 14ten März.

bedeutet das, dass sie am 5.2 1880 standesamtlich und 14.03 kirchl. geheiratet haben?


Einer hieß Heiner und der andere war keiner.
Ich hätte für ... Oranienburg gelesen. Da aber der Eintrag aus der Stadt Brandenburg stammen soll, kann das nicht passen.
Antwort auf die Frage: Ja.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.04.2021, 12:14
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 11.103
Standard

Zitat:
Zitat von Oranienburger Beitrag anzeigen


Was ich auch nicht lesen kann: Gundlach, Friedrich Wilhelm August ......?
Karl Ludwig Gundlach ....?
unter dern Spalten Einwilligung gegeben und schon geehelicht kann ich leider auch nicht lesen


Maurergesell hierselbst (2x).
Bei Einwilligung lese ich einen langen Strich. Kann mich aber täuschen.
In der nächsten Rubrik dann "bisher unverehelicht".
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.04.2021, 13:30
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 192
Standard

Hallo Oranienburger,
der Name "Gundlach" ist mir hier ins Auge gestochen, da ich gerade rund um den Kaufunger Wald im Nordhessischen (Großalmerode, Helsa, ...) recht intensiv recherchiere und da der Name "Gundlach" der entsprechenden Glasmachersippe recht bekannt und verbreitet ist (auch wenn ich die bisher leider nicht in den Ahnen habe, bisher "nur" als Paten bzw. in absteigenden Linien) (siehe u.a. auch https://de.wikipedia.org/wiki/Gundla...elsgeschlecht) , https://hgv-hhm.de/cms/front_content.php?idart=944 usw.)
Wie dem auch sei, bei "Gundlach" werde ich immer hellhörig

Ich wollte mal sehen, ob es hier Bezüge gibt, bin auch bei archion.de zurück gekommen, dann gibt es allerdings den Verweis auf einen "in Placht bei Templin verstorbenen Schullehrers und Schneidermeisters Daniel Gundlach" (da ist entweder Alt-Placht oder Neu-Placht gemeint), da bin ich dann erstmal nicht weiter gekommen.
Aber falls noch nicht bekannt, hier die archion.de-Links:
http://www.archion.de/p/6497666241/ 2.1880 Friedrich Wilhelm August, 24 1/4 S.d. Karl Ludwig Gundlach
1855 Geburt http://www.archion.de/p/408289b1b5/
Heirat 1853/29 http://www.archion.de/p/13a5bc8ad2/
Geburt 1828 Nr. 24 http://www.archion.de/p/13f02a4f70/
Vater: August Gundelach, Zimmerergeselle
Heirat 16.9.1821 des George August Gundlach, Dienstknecht allhier, 26 Jahre (also ca. 1795 geboren), Junggesell, , S.d. in Placht bei Templin verstorbenen Schullehrers und Schneidermeisters Daniel Gundlach ehelicher jüngster Sohn http://www.archion.de/p/1b84af51a3/


Viele Grüße,
Jérôme

Geändert von Jérôme Landgräfe (25.04.2021 um 14:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.04.2021, 13:56
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 192
Standard

Ich habe gerade nochmal etwas weitergeschaut: Placht war ja, jedenfalls zeitweise, bei Lychen eingepfarrt, auf jeden Fall ganz in der Nähe. Es gab da einen Pfarrer Johannes Telle, siehe https://books.google.de/books?id=U-N...Lychen&f=false

Dieser hat in den dreißiger Jahren wohl u.a. zur Familie Gundlach/ von Gundlach recherchiert und diese Ergebnisse sind heute im Sächsischen Staatsarchiv Leipzig deponiert (allerdings nicht digitaliert).
Bei Gelegenheit und wenn es die Pandemie wieder erlaubt, könnte es interessant sein, diese einzusehen, falls Interesse an einer Weiterverfolgung der Gundlach-Linie besteht. Auf jeden Fall werden da auch Bezüge zu Großalmerode usw., also damit zur Glasmachersippe Gundlach, erwähnt.
Jetzt kann es natürlich sein, dass der Pfarrer Telle hier ganz andere Bezüge recherchiert hat/ den o.a. Daniel Gundlach aus Placht bei Templin/ Lychen nicht in der Liste hat, aber das wäre schon ein großer Zufall, aber wer weiß.

https://archiv.sachsen.de/archiv/bes...a-85ae0bbbdedf

Gewissheit erst durch Forschung, ich wünsche dabei viel Erfolg,
Jérôme

Geändert von Jérôme Landgräfe (25.04.2021 um 14:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.04.2021, 14:38
Oranienburger Oranienburger ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.09.2017
Beiträge: 85
Standard

Hallo Jérôme,
Wahnsinn genau meine Linie. Danke für die Vorarbeit.
Ich muss die mal sortieren und darf ich mich dann bei Fragen noch mal melden?
viele Grüße und ein schönen Sonntag



gleich gibt es Spargel und Schnitzel
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.04.2021, 14:56
Jérôme Landgräfe Jérôme Landgräfe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.06.2019
Beiträge: 192
Standard

Hallo Oranienburger,
ich habe zu den Linien der Gundelach / Gundlach und insbesondere zu deren Bezügen nach Mecklenburg oder auch in die Mark Brandenburg leider keine detaillierten Stammbäume recherchiert und diese auch nicht in meinen Ahnen, aber ein paar Punkte notiert und bin gerade aktiv in den Kirchenbüchern von Helsa und umliegenden Gemeinden des Kaufunger Waldes, demnächst auch mal Großalmerode, unterwegs.
Da tauchen die Gundelach-Malach, Gundelach-Becker usw. regelmäßig auf, ja.
Und da ich die Thematik der Glasmacher des Kaufunger Waldes so spannend finde (neben Gundelach auch andere wie Engelhardt, Wentzel, Seitz, Nöll usw) und ich da gerade schaue, ob sich familiäre Bezüge ergeben sollten, war ich bei "Gundlach" hellhörig geworden


Bei Dir wären natürlich erstmal weitere Recherchen nötig, wie es dann in der Gegend von Templin weitergeht ...

Falls Du bei Gelegenheit an die Unterlagen im Staatsarchiv zu Leipzig kommen solltest des Pfarrers von Lychen, so wären da vielleicht genau schon vorbereitet die gesuchten Infos, aber das ist natürlich nur ein Gefühl/ wäre sonst ein sehr seltsamer Zufall ...

Aber insofern ich helfen kann, melde Dich gerne, ja, bzw. insbesondere natürlich auch sehr gerne, wenn Du dann in der Gegend um Großalmerode "gelandet" sein solltest. Aber insofern als ich helfen kann/ etwas weiß natürlich auch früher

Nun ersteinmal guten Appetit und demnächst dann spannende Recherchen,
Jérôme

Geändert von Jérôme Landgräfe (25.04.2021 um 14:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:24 Uhr.