Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Posen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.02.2010, 02:48
Benutzerbild von berlinerpreuße
berlinerpreuße berlinerpreuße ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 3
Frage Suche nach Freier, Köhler aus Betsche / Krs. Meseritz

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung:
fernabfrage.ahnenforschung.net vor der Beitragserstellung genutzt: ja / nein
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):

Hallo,
ich forsche nach Freier und Köhler in Betsche / Krs. Meseritz.
Vinzent Freier (geb. 1860 in Betsche / 16 Jahre bei der Armee / IR 44 Dönhoff) war verh. mit Anna Marie/a? Köhler. Sie hatten 4 Kinder (von denen ich weiß) eines war Gertrud Freier / Schneiderin (geb. 8.06.1894 in Betsche / gest. 16.06.1981 in Berlin). Vinzent Freier war auch Mitglied im: Verein der Betscher E.V. gegr. 09.10.1925. Zu dieser Zeit lebten beide schon in Berlin. Vinzent und Anna sind meine Urgroßeltern. Desweiteren herrschen Gerüchte, daß die Freiers einmal adelig waren, habe da auch etwas gefunden, kann aber keine Verbindung herstellen, vielleicht könnt Ihr mir ja helfen? Schon mal vorab recht herzlichen Dank fürs Bemühen!
Mit freundlichen Grüßen,
Steffen Großpietsch
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.02.2010, 09:48
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo Steffen,

ob die Freier adelig waren wirst Du nur mit der Forschung belegen können. Aber fast in jeder Familie gibt es das Märchen, wir waren adelig. Der Adelstitel ging verloren weil ......
Vielleicht gibt es ja ein Familienwappen, aber deswegen war die Familie auch nicht unbedingt adelig. Es gibt ja die bürgerlichen Wappen.
Gehe Urkunde für Urkunde in die Vergangenheit. Auf jeder Urkunde gibt es neue Daten (meistens) mit denen Mann wieder weiter zurück kommt.

Viel Glück beim Puzzle-Spiel Familienforschung

Viele Grüße
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.02.2010, 10:53
Benutzerbild von dolgapol
dolgapol dolgapol ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 18.07.2009
Ort: 48268 Greven
Beiträge: 1.046
Standard

Hallo Steffen,

der Ort Betsche heißt heute Pszczew.

Die standesamtliche Heirats-, Geburts- und Sterbebücher aus Jahren 1874- 1907 befinden sich in:

Archiwum Państwowe w Gorzowie Wielkopolskim
ul. Grottgera 24/25
66-400 Gorzów Wielkopolski
sekretariat@gorzow.ap.gov.pl


Vielleicht in dieser Bücher wird mehr

Gruß

Janusz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.02.2010, 15:06
Benutzerbild von berlinerpreuße
berlinerpreuße berlinerpreuße ist offline männlich
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 3
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von gudrun Beitrag anzeigen
Hallo Steffen,

ob die Freier adelig waren wirst Du nur mit der Forschung belegen können. Aber fast in jeder Familie gibt es das Märchen, wir waren adelig. Der Adelstitel ging verloren weil ......
Vielleicht gibt es ja ein Familienwappen, aber deswegen war die Familie auch nicht unbedingt adelig. Es gibt ja die bürgerlichen Wappen.
Gehe Urkunde für Urkunde in die Vergangenheit. Auf jeder Urkunde gibt es neue Daten (meistens) mit denen Mann wieder weiter zurück kommt.

Viel Glück beim Puzzle-Spiel Familienforschung

Viele Grüße
Gudrun
Hallo Gudrun,
daß mit dem adeligen gehe ich auch gaaanz vorsichtig an, ist mir auch schon zu Ohren gekommen, daß sich fast jeder für einen Blaublüter hält... Ein Familienwappen konnte ich noch nicht entdecken, aber ich bin ja auch noch ganz am Anfang, mal sehen, was sich noch alles so entwickelt. Danke Dir aber für Deine Ratschläge!
Viele Grüße
Steffen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.02.2010, 15:09
Benutzerbild von berlinerpreuße
berlinerpreuße berlinerpreuße ist offline männlich
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 3
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von dolgapol Beitrag anzeigen
Hallo Steffen,

der Ort Betsche heißt heute Pszczew.

Die standesamtliche Heirats-, Geburts- und Sterbebücher aus Jahren 1874- 1907 befinden sich in:

Archiwum Państwowe w Gorzowie Wielkopolskim
ul. Grottgera 24/25
66-400 Gorzów Wielkopolski
sekretariat@gorzow.ap.gov.pl

Vielleicht in dieser Bücher wird mehr

Gruß

Janusz
Hallo Janusz,
recht herzlichen Dank für diesen weiterführenden Tipp! So kann es weitergehen, dann komme ich ja direkt wieder voran...
Viele Grüße,
Steffen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.02.2010, 15:27
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.166
Standard

Hallo Steffen,

Ist es Dir bekannt, dass ein Duplikat des evangelischen Kirchenbuch von Betsche Kreis Meseritz auch online kostenlos eingesehen werden kann?

Die Mormonen haben einige Kirchenbücher digitalisiert und online gestellt.

Das Kirchenbuchduplikat der evangelischen Kirche soll nach Angaben der Mormonen den Zeitraum 1855 - 1874 umfassen (257 Seiten/ Bilder) und Geburten, Heiraten sowie Tote enthalten.

Katholische Kirchenbuchduplikate von Betsche sind auch online gestellt und zwar vom Zeitraum 1826 - 1874.

http://search.labs.familysearch.org/...ollections;r=1

Du musst Dich zu dem Kirchenbuch von Betsche selbst hinhangeln.

Unter Germany kannst Du dann Posen anwählen, dann wiederum kannst Du die Religion und Betsche auswählen.



Gruß Juergen

Geändert von Juergen (02.02.2010 um 15:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
betsche , freier , köhler , meseritz , posen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:55 Uhr.