#1  
Alt 12.11.2015, 22:42
zlipw zlipw ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Beiträge: 201
Standard "..1763 zu Hohenlohe"

Aus den Anmerkungen in einer Musterliste des Grenzkordons in Böhmen von 1811 ergibt sich folgender Verlauf einer "Soldatenkarriere":
"den 24. Novmbr (1)763 zu Hohenlohe, den 1. Juny (1)767 zum Gefreyten, den 1. Aprill (1)772 zum Corporal, und den 21. März (1)786 anher -
nie deserteurt"

In Wikipedia fand ich ein Regiment Hohenlohe, das später Vorläufer der Fremdenlegion wurde, das aber 1763 noch nicht bestand und daher hier nicht gemeint sein kann. Mich interessiert, wo der Betreffende vor 1786 Soldat war (offenbar "bei" Hohenlohe - aber was bedeutet das) und ob und wo ich darüber Unterlagen finden kann.

Vielen Dank im Voraus

Wolfgang

Geändert von zlipw (12.11.2015 um 22:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.11.2015, 23:15
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.422
Standard

Hallo,
ich nehme an er war damals im Reichsfürstentum Hohenlohe als Soldat stationiert.
Also vielleicht entweder im Dienste des Hauses Hohenlohe selbst, oder vielleicht als Teil der kaiserl. Armee https://de.wikipedia.org/wiki/Kaiserliche_Armee_(HRR) , z.B. zum Schutz für das verbündete katholische Hohenlohe im Siebenjährigen Krieg 1763.
Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (12.11.2015 um 23:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.11.2015, 23:29
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.422
Ausrufezeichen

Aber vermutlich gab es doch bereits 1763 ein habsburgisches "Regiment zu Hohenlohe", unter Führung eines Angehörigen des Hauses Hohenlohe, (aber ohne konkreten geografischen Bezug zum Fürstentum H.) ?

Geändert von Anna Sara Weingart (12.11.2015 um 23:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.11.2015, 10:30
Benutzerbild von Farang
Farang Farang ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2010
Ort: Nürnberger Land
Beiträge: 1.116
Standard

Zitat:
Zitat von zlipw Beitrag anzeigen
Aus den Anmerkungen in einer Musterliste des Grenzkordons in Böhmen von 1811 ergibt....
Hallo Wolfgang,
die Musterlisten der habsburger Armee waren immer nach Regimentern, bei Kordons-Truppenkörpern nach Bataillonen gegliedert. Du muss nur überprüfen woher Deine Musterliste stammt..in der Regel steht am Beginn der Liste der Name des Truppenkörpers. Wenn Du lediglich eine Kopie hast, solltest Du nach dem Verzeichnis aus dem die Kopie stammt, den Truppenteil ermitteln können.

Gruß Michael
__________________
Sandau bis Tepl - Egerland /Böhmen /Sudetenland.
Infos über das: Das k.(u.)k. Militär

Infos zur Suche nach Dokumenten der k.(u.)k. Soldaten
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.11.2015, 10:13
zlipw zlipw ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.01.2014
Beiträge: 201
Standard er ist aber offenbar von einer Kompanie in einer andere gewechselt

Zitat:
Zitat von Farang Beitrag anzeigen
Hallo Wolfgang,
die Musterlisten der habsburger Armee waren immer nach Regimentern, bei Kordons-Truppenkörpern nach Bataillonen gegliedert. Du muss nur überprüfen woher Deine Musterliste stammt..in der Regel steht am Beginn der Liste der Name des Truppenkörpers. Wenn Du lediglich eine Kopie hast, solltest Du nach dem Verzeichnis aus dem die Kopie stammt, den Truppenteil ermitteln können.

Gruß Michael
Besten Dank, aber mein Problem ist was anderes:

Ich weiß, dass die Musterliste die 4. Compagnie (Grenzcordon Böhmen) betrifft; zu dieser ist er am 21. 3. 1786 gekommen ("den 21. März 1786 anher"); daraus schließe ich, dass er früher woanders war und lese aus der Musterliste, dass er früher "bei Hohenlohe" war (am 24.11.1763 zu Hohenlohe". Mich würde also interessieren, wie ich herausbekomme, welcher Truppenteil jener war, wo er von 1763 bis 1786 war)

Grüße
Wolfgang
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.11.2015, 10:57
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.953
Standard

Hallo,

evtl ist das Fränkische Kreis-Regiment Nr. 2 gemeint, dessen Inhaber seit 1759 Heinrich August von Hohenlohe-Ingelfingen war.

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:15 Uhr.