Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.01.2010, 21:53
wiehopf wiehopf ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2008
Ort: In der Kölner Gegend
Beiträge: 368
Standard noch eine Taufe

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1689
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Thüringen, Sonneberg


Soviel (oder wenig, je nachdem) verstehe ich

Haub Kind türgra. Alhier eheliche Haußt van anna

Am 24 Augusti hat Joh. Liebermann aus Mürschn hier tauffen
laßen, in seinem Hause zu Mürschniz, wohl geb. Margaret üneb 1.
Uhr Joh. selbsts getauffet unter der christl. nahmen
Nicolaus, das Kindlein war gar gering, Und zu befürchten
inß nur chr chwand möchte werden, die Mutter befand sich sehr hlorht (hlrgt)
und war die Hoffnung nach Zutrin am Kindlein sehr wohl
man an der Krafft der Mutter ihr zweiffelte, viel zu dem
wenigß mehr arbeits Leut. Gevatter war ernannt
Nrelum Henrich Sohn, welcher auch Bry dem a Au verhing
ist, der das Land hier Zuk Birchs gekauft b der gewohnliche
Ceremonien Verrichet damals Worte Helffe der übrig Liebeskraft
und HWRN Brießmacht Mutter darf Jesu Christu Amen!
Ng am 29 eiusd. Ist Sohns Tod Brms u. der Mutter darund ffnung gleich gestorben [Kreuz]
Eodem die Joh über Nebächl muß u Bartholomaei Sohn Jörg
Burchart für Rottmich rings junges elhn tauffn Beßer
mitr ch christl. Nahmen Johannes, Tauffpath ward Johann
Mezrer von Lind
September
den 1. 7ter hat Nicolaus Rempel zu Mürschnitz eine junge Tochter
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg LiebermannHans-gesamt07.jpg (120,8 KB, 20x aufgerufen)

Geändert von wiehopf (29.01.2010 um 10:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.01.2010, 22:06
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.843
Standard

Grubleins Türgers alhier eheliche Haußfrau Anna

Am 24 Augusti hat Joh. Liebermann ein Söhnlen tauffen
laßen, in seinem Hause zu Mürschniz, welches Morgens ümb 1.
Uhr Ich selbsten getauffet unter dem christl. nahmen
Nicolaus, das Kindlein war gar gering, Und zu befürchten
daß es sehr schwach möchte werden, die Mutter befand sich sehr schlecht
und war die Hoffnung nach Zuseinem Kindlein wie wohl

Den Rest lasse ich für Andere.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.01.2010, 22:09
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.802
Standard

Hallo,

ich fang mal an:

? ? Bürgers alhier eheliche Hausfrau Anna (das gehört aber wohl nicht zu dem Eintrag)

Am 24 Augusti hat Joh. Liebermann aus Mürschn hier tauffen
laßen, in seinem Hause zu Mürschniz, wohlgeb. morgens um 1.
Uhr Ichselbst getauffet unter der christl. nahmen
Nicolaus, das Kindlein war gar gering, Und zu befürchten
daß es sehr schwach möchte werden, die Mutter befand sich sehr schlecht
und war die Hoffnung nach ? am Kindlein sehr wohl
man an der Krafft der Mutter sehr zweiffelte,
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.01.2010, 22:12
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.404
Standard

Vorschlag für den ganzen Abschnitt:



Am 24 Augusti hat Joh. Liebermann ein Söhnlein tauffen
laßen, in seinen Hause zu Mührschniz, welches Morgens ümb 1
Uhr Ich selbsten getauffet unter dem Christl. Nahmen
Nicolaus, das Kindlein war gar gering, Und zu befürchten
daß es sehr schwach möchte werden, die Mutter befand sich sehr schlecht,
und war die Hoffnung noch zu einem Kindlein wie wohl
mann an der Krafft der Mutter sehr zweiffelte, Weil Sie …?
wenigst…? mehr arbeiten kunt[?]. Gevatter war ernennet
Niclaus Herpich[?] Behm, Welcher auch bey dem actu[?] erschienen
ist, da das Kindlein zur Kirchen gebracht, u die gewohnlichen
Ceremonien verrichtet wurden. Gott helffe der übrig LeibesFrucht
u schwer kreißenden Mutter durch Jesum Christum Amen!
NB. am 25. ejusd. ist solche tod kommen u. die Mutter darauff auch gleich gestorben +

rigrü
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.01.2010, 22:24
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.843
Standard

Sehr einverstanden. Noch diese Ergänzung:

mann an der Krafft der Mutter sehr zweiffelte, Weil Sie zum
wenigsten mehr arbeiten kunt. Gevatter war ernennet
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.01.2010, 23:25
Hibol
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Am 24 Augusti hat Joh Liebermann ein Söhnlein tauffen laßen, in seinem Hause zu Mührschniz, welches Morgens ümb 1 Uhr Ich selbsten getauffet unter den christl Nahmen Nicolaus, das Kindlein war gar gering, und zu befürchten daß es sehr schwach möchte werden, die Mutter befand sich sehr schlecht und war die Hoffnung noch zu einem Kindlein, wie wohl mann an der Krafft der Mutter sehr zweiffelte, weil Sie zum wenigsten mehr arbeiten kunt, Gevatter war ernennet Nicolaus Herpich Behm, welcher auch bey dem acta erschienen ist, da das Kindlein zur Kirchen gebracht und die gewöhnlichen Ceremonien verrichtet wurden. Gott helffe der übrigen Leibesfrucht und schwer kreißenden Mutter durch Jesu Christum Amen
NB Am 25 ejusdem ist solche tod kommen u die Mutter darauff auch gestorben
Eodem die war eben daß Gedächtniß Bartholomei, hat Jörg Brockert zur Bettenecken einen jungen Sohn tauffen laßen, unter den christl Nahmen Johannes, Tauffpath ward Johann Meder von Lind
Am 1 7br hat Nicolaus Rempel zu Mührschnitz eine junge Tochter….

Geändert von Hibol (28.01.2010 um 23:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.01.2010, 10:06
wiehopf wiehopf ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.07.2008
Ort: In der Kölner Gegend
Beiträge: 368
Standard Danke

Vielen herzlichen Dank an Euch alle da draußen, die so toll geholfen haben, den Text für mich verständlich zu machen. Das Beschrieben passt einwandfrei: der erste hier getaufte Zwilling ist nach rd. einer Woche doch noch gestorben, der zweite wurde tot geboren, dabei starb auch die Mutter.

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:56 Uhr.