Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1641  
Alt 06.12.2019, 19:46
Andrea1984 Andrea1984 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2017
Ort: Österreich
Beiträge: 1.035
Standard

Hallo.

Ich habe mal wieder an der Derfler-Linie gearbeitet und dabei ein voreheliches Kind gefunden, dass noch im Säuglingsalter verstorben ist.

Mutter: Juliana Danner (später verheirate Derfler),
Vater: ?
Kann Christian Derfler gewesen sein, muss aber nicht.

Wer weiß, worauf ich noch so alles stoßen werde.

Herzliche Grüße

Andrea
__________________
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aufgeben tut man einen Brief.
Mit Zitat antworten
  #1642  
Alt 06.12.2019, 20:12
Feldsalat Feldsalat ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2017
Ort: Bodenseekreis
Beiträge: 665
Standard

Ich habe mich mit einem Archion-Jahres-Gutschein beschenkt
Mit Zitat antworten
  #1643  
Alt 06.12.2019, 21:39
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.220
Standard

Zitat:
Zitat von Feldsalat Beitrag anzeigen
Ich habe mich mit einem Archion-Jahres-Gutschein beschenkt
Na, dann weiß ich ja, bei wem ich anklopfen muss...


Ich habe heute angefangen, die gestern im Pfarramt aufgenommenen Sterbeeinträge meiner Altvorderen zu beschriften und ein zu sortieren.
Noch mehr als dreißig Einträge aus dem 19 Jahrhundert warten darauf, bearbeitet und in den Stammbaum übertragen zu werden.
Da ich nicht lange am Stück arbeiten kann, werde ich sie nach und nach aufarbeiten.


Lg, Claudia
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
  #1644  
Alt 06.12.2019, 22:24
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 976
Standard

Hallo Fabian,
Zitat:
Zitat von Niederrheiner94 Beitrag anzeigen
Hallo Uschi!


Na, ich denke mal, dass die Archivalie dann nicht mehr physisch vorgelegt werden muss, was diese dann schont.


Gruß
Fabian
das ist ja das merkwürdige. Ich bekam das Original in die Hand, die Mitarbeiterin scannte es vor meinen Augen, und dann konnte ich es auf meinen Stick ziehen.

Liebe Grüße
Uschi
Mit Zitat antworten
  #1645  
Alt 07.12.2019, 01:16
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 469
Standard

Nabend Uschi,


das ist wirklich mehr als seltsam und den Sinn muss man wohl nicht verstehen.


Viele Grüße
Fabian
Mit Zitat antworten
  #1646  
Alt 08.12.2019, 14:09
Benutzerbild von Geufke
Geufke Geufke ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2014
Ort: Raches Griechenland
Beiträge: 1.011
Standard

Moin,
nach längerer Pause habe ich mich mal wieder mit meinem vakanten Urgroßvater beschäftigt. Es gab einen Gutsinspektor Ernst Timm, dessen Tochter in Parchim zeitweise eine Pension führte. In ihrer Geburtsurkunde wird eine Testamentskartei erwähnt, also habe ich das Kreisarchiv in Wittstock angeschrieben, vielleicht existiert ja die Kartei noch und vielleicht steht dann auch mein Phantom drin!
__________________
Viele Grüße, Anja

Noch immer verzweifelt gesucht: Hans (evtl. Johannes) Georg Timm, um 1930 in und um Parchim

Mit Zitat antworten
  #1647  
Alt 08.12.2019, 16:25
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 206
Standard

ich konnte meine eigene Namensliste abschliessen.
der erste Eintrag im ersten Kirchenbuch ist 1644, das Buch fängt 1640 an

was vor den Kirchenbüchern gewesen ist, wird wahrscheinlich für immer ein Geheimnis bleiben

es zeigt, dass man hin und wieder eine Pause braucht, um wieder neu gestärkt sich durch die Matrikeln zu suchen.
Mit Zitat antworten
  #1648  
Alt 08.12.2019, 18:49
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.002
Standard

Hallo zusammen,

heute habe ich den Militär-Pass (grüner Einband) meines Urgroßvaters vom 06.11.1877 (Lauenburgisches Jäger Bataillon No. 9) und den Militärpaß (blauer Einband) meines Großvaters vom 14.12.1914 (10. Lothringisches Infanterie-Regiment No. 174) eingescannt.

Sehr ausführlich sind im Militärpaß meines Großvaters der Aufenthalt im Ersatzbataillon, die Transportzeit ins Feld, die Zeiten, in denen er „im Feld diente“ (zufällig 2 mal je 76 Tage), die Lazarettaufenthalte usw. aufgelistet. Als Orden und Ehrenzeichen sind angegeben Eisernes Kreuz II. Klasse und Eisernes Kreuz I. Klasse, aber leider ohne Datum. Das Eiserne Kreuz gab es gerüchtehalber wohl für die Beteiligung an der Eroberung eines Forts bei Kowno und das Aufstellen der Regimentsflagge als Zeichen des Sieges.

Ansonsten hat er viel Glück gehabt, da er nie an der Westfront eingesetzt war, nur eine relativ leichte Verwundung (Armdurchschuss) erlitten hat, die ihm niemals im Leben Probleme bereitete, er danach in dem zur noblen Villa Hügel zugehörigen Res. Lazarett „Abt. Hügel“ 3 ½ Monate gepflegt wurde wegen zögerlichen Heilverlaufs und es dann geschafft hat, für 19 Monate nur noch dem Ersatzbataillon zugeteilt zu sein und schon im August 1916 „zur Disposition“ nach Hause abkommandiert wurde, um schon im März 1917 endgültig ausgemustert zu werden.

Da hat sich der leichte Unterarmdurchschuss („bei Markowzy durch ein Infanteriegeschoß am linken Unterarm verwundet“) doch letztendlich zum echten „Heimatschuss“ entwickelt.
Irgendwie eine gute Überlebensstrategie.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #1649  
Alt 08.12.2019, 21:32
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 976
Standard

Ich habe heute die Fotos, Todesanzeigen, Sterbebilder sortiert, die meine Schwiegereltern hinterlassen haben. Auch eine Ahnentafel war dabei, die bis ins 18. Jh. reicht. Die Angaben darin habe ich in mein Ahnenprogramm eingetragen und alles dann abgelegt. Nur "kurz" wollte ich das machen, und dann saß ich den ganzen Nachmittag dran.

Auf jeden Fall konnte ich den Stammbaum meiner Schwiegermutter um 4 Ahnen vergrößern.

Einen doppelt so hohen unerledigten Stapel derartiger Dinge habe ich auch noch von meinen Eltern. Es wird mir gewiss nicht langweilig werden über die Feiertage.

LG
Uschi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:05 Uhr.