#1  
Alt 24.04.2006, 10:59
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wandermusiker

Hallo,

spielten Wandermusiker nur in einem gewissen Umkreis zum Heimatort auf oder zogen sie einfach von Ort zu Ort? Mußten sie so etwas wie ein Wanderbuch mitführen?

Hintergrund: einer meiner Vorfahren war Wandermusiker, ich habe seine Geburt, Heirat, aber danach keinerlei Hinweise, wo er abgeblieben ist.

Viele Grüße
Marlies
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.03.2008, 10:31
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Schausteller und Wandermusiker

No. 1088
Gegen den unten beschriebenen Schießbudenbesitzer Josef Husar aus Kreuznach, welcher flüchtig ist, ist die Untersuchungshaft wegen Beleidigung verhängt.
Es wird ersucht, denselben zu verhaften und in das hiesige Gefängniß abzuliefern.
Kreuznach, den 15 April 1887 Königl. Amtsgericht

Beschreibung:
Alter 30 Jahre, Größe 1,68m, Statur untersetzt, Haare Blond, Stirn frei, Bart blonder Schnurrbart, Augenbraunen blond, Augen blau, Nase und Mund gewöhnlich, Gesicht oval, Gesichtsfarbe gesund, Sprache deutsch

Öffentlicher Anzeiger zum Amtsblatte
der Königlich Preußischen Regierung zu Trier
1887

Geändert von schaefera (13.11.2008 um 13:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.03.2008, 22:52
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Schausteller und Wandermusiker

.... ich habe in der eigenen Forschung einen Wandermusiker: Johann Adam Fleck * 14.12.1784 in Fulda oo 17.01.1817 in Fulda + ? (ist einer meiner toten Punkte )

Falls er Euch "begegnet" bitte melden

Marlies, die sich freut, wenn sie Rückmeldungen bekommt
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 30.04.2008, 14:23
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Schausteller und Wandermusiker

Der nachstehend signalisirte Schauspieler
Julius Richter hat angeblich den ihm vom Magistrate
zu Lenzen im Auftrage der Königl. Regierung zu
Potsdam am 22, November v. J. ausgestellten und zuletzt am 20. d. M. hier nach Braunschweig visirten Paß verloren, in welchem seine Ehefrau, Wilhelmine Louise geb. Scheele und zwei kleine Kinder mit aufgenommen waren. Zur Vermeidung von Mißbräuchen wird dieses hierdurch zur öffentlichen Kenntmß gebracht, und der verlorne Paß für ungültig erklärt.
Berlin, den 29. Mai 1845.
Königl. Polizei-Präsidium.
Signalement des Schauspielers Julius Richter.
Geburts- und Aufenthaltsort: Lenzen,
Religion: evangelisch,
Alter: 28 Jahre,
Größe: 5 Fuß 2 Zoll,
Haare: dunkelbraun,
Stirn: frei,
Augenbrauen: braun,
Augen: hellbraun,
Nase und Mund: mittel,
Bart: braun,
Zahne: vollzählig,
Kinn und Gesichtsbildung: oval,
Gesichtefarbe: gesund,
Gestalt: untersetzt,
Sprache: deutsch
Besondere Kennzeichen: keine.


Amtsblatt
der
Königlichen Regierung zu Potsdam
und der Stadt Berlin
Jahrgang 1845

Geändert von schaefera (13.11.2008 um 13:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.06.2008, 15:48
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Schausteller und Wandermusiker

334.
Dem Artisten Albert Frania zu Rotthausen vor dem Bezirksaussschusse hierselbst unter Nr.768 für das Jahr 1917 erteilte,Wandergewerbeschein ist dem Genannten abhanden gekommen.
Der Gewerbeschein wird für ungültig erklärt
Düsseldorf,den 12 März 1917
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.06.2008, 16:15
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Schausteller und Wandermusiker

Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Minden Ausgabe 18. May 1825

Das Königliche Hohe Ministerium des Innern und der Polizei hat sich nach den uns zugegangenen Verfügungen veranlaßt gefunden:

1) dem Menagerie-Besitzer Franz Schmidt aus Coblenz zur Vorzeigung fremder Thiere die erbetene Erlaubniß auf Drei Jahre bis zum 14. März 1828

2) dem J. B. Casorti von Neuem eine General-Concession zu gymnastischen Vorstellungen auf Ein Jahr bis zum 18. März 1826

3) Dem bereits concessionirten van Dinter von Neuem eine General-Concession zur Vorzeigung von Wachsfiguren und einer Menagerie fremder Thiere auf Ein Jahr bis zum 18. März 1826 gültig

zu ertheilen.

Sämmtlichen Polizei-Behörden wird dies zur Nachricht und Achtung hiermit bekannt gemacht..


Minden den 30. April 1825
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.06.2008, 11:23
Irmgard Irmgard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2005
Beiträge: 170
Standard RE: Schausteller und Wandermusiker

Zitat:
Original von Marlies
.... ich habe in der eigenen Forschung einen Wandermusiker: Johann Adam Fleck * 14.12.1784 in Fulda oo 17.01.1817 in Fulda + ? (ist einer meiner toten Punkte )

Falls er Euch "begegnet" bitte melden

Marlies, die sich freut, wenn sie Rückmeldungen bekommt
ein wirklich schöner Name für einen Wandermusikanten!

"henese Fleck" ist dem Rotwelch entnommen und gehört zum Krämerlatein, das auch von den Wandermusikanten gesprochen wurde und heißt "schöne Sprache". Musik ist eine schöne Sprache und somit könnte "Fleck" ein Beiname sein wie Johann Adam, der Fleck.
Aber selbst wenn es nicht so ist - ist es ein schöner "Zufall".

und wenn du Hänes(cher) ausspricht, dann hast auch den passenden Hennes/ Johannes ;-)

netten Gruß.. Irmgard

sorry, das gehört gar nicht hierher - aber es war zu schön passend. Bitte Marlies, du kannst den Beitrag nachdem du ihn gelesen hast gern löschen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.11.2008, 13:58
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die bezeichneten Personen sind an die verfolgenden Behörden abzuliefern,wenn nicht ausdrücklich andere Bestimmung getroffen ist.

2513. Ambrosius Karl. 22 J. alt, led. Zauberkünstler
aus Wiesbaden, und dessen Zuhälterin :

Bayerisches-Central-Polizei Blatt
1884 Nr.20
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.12.2008, 09:13
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hamburger Passagierlisten, 1850-1934 Hamburg Passenger Lists, 1850-1934

Name: Aug. Bliesmann
Departure Date: 17 Jun 1892
Estimated Birth Year: abt 1842
Age Year: 50
Gender: männlich (Male)
Family: Household members
RESIDENCE: Schleswig
Occupation: Zauberkünstler
Ship Name: Fürst Bismarck
Captain: Albers
Shipping Line: Hamburg-Amerikanische Packetfahrt-Actien-Gesellschaft
Ship Type: Dampfschiff
Accommodation: Zwischendeck
Ship Flag: Deutschland
Port of Departure: Hamburg
Port of Arrival: New York
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.12.2008, 16:19
schaefera
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hampe, Theodor
Die fahrenden Leute in der deutschen Vergangenheit
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:36 Uhr.