Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Bis zu welchem Jahrhundert konntet ihr einen Beruf nachweisen?
Zwanzigstes Jahrhundert (1901 - 2000) 1 0,61%
Neunzehntes Jahrhundert (1801 - 1900) 9 5,52%
Achtzehntes Jahrhundert (1701 - 1800) 39 23,93%
Siebzehntes Jahrhundert (1601 - 1700) 47 28,83%
Sechszehntes Jahrhundert (1501 - 1600) 33 20,25%
Fünfzehntes Jahrhundert (1401 - 1500) 18 11,04%
Vierzehntes Jahrhundert (1301 - 1400) 9 5,52%
Dreizehntes Jahrhundert (1201 - 1300) 2 1,23%
Zwölftes Jahrhundert (1101 - 1200) 1 0,61%
Elftes Jahrhundert (1001 - 1100) 0 0%
Zehntes Jahrhundert (901 - 1000) 4 2,45%
Teilnehmer: 163. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 01.04.2013, 21:51
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard 16. Jahrhundert

Hallo zusammen,

drei meiner ältesten Spitzenahnen, die alle aus Reichenbach im Vogtland / Sachsen stammen, hatten "gut bürgerliche" Berufe:

23.566 - Franz DÖRING, * um 1510 in ?, † vor 06.10.1569 in Reichenbach/Vogtl., Kürschner in Reichenbach Vogtl.

23.634 - Anders HALBAUER, * 1518 in Reichenbach/Vogtl., Ordensrichter in Reichenbach/Vogtl.

23.636 - Jeronymus KRINITZ, * 1535 in Reichenbach/Vogtl., Weiß-, Rot- und Sämischgerber in Reichenbach/Vogtl.,


Vielleicht kennt ja einer von Euch deren Vorfahren!?

Viele Grüße, Andreas
  #12  
Alt 01.04.2013, 21:54
Benutzerbild von Ostpreussin
Ostpreussin Ostpreussin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 927
Standard

Zitat:
Zitat von NiclasWitt Beitrag anzeigen
... z.B. Hans Müller *1790 in Berlin, er war Schuhmacher.

Ich weiß nicht ob es so etwas schon gab.

MfG
-Niclas
Hei Niclas, also gegeben hat es das schon. Man denke an Jesus, der war der Überlieferung nach Zimmermann - und das ist über 2000 Jahre her.

Inweit man Berufe bei den eigenen Vorfahren nachweisen kann, kommt wahrscheinlich vor allem auf die Kirchenbuchlage an, da man dort den Stand/ Beruf des Vaters (resp. des Probanden) angegeben hat. Dieser Stand wurde auch bei anderen Eintragungen/ Aufzeichnungen angegeben. VG, Tina
__________________
Viele Grüße von der Ostpreussin

"Der Umgang mit Büchern führt zum Wahnsinn" (Erasmus von Rotterdam)
  #13  
Alt 01.04.2013, 22:32
Benutzerbild von Garde22
Garde22 Garde22 ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2011
Ort: Bad Berleburg
Beiträge: 51
Standard

Hallo

Ich habe da Peter Greiner um 1415 in Nassach, Glasmachermeister in Nassach
im Schurwald nordwestlich von Göppingen.

Gruß Ingolf
__________________
Es sind die Wurzeln, das Blut das in den Adern fließt, welche bestimmen was man ist, was man sein wird und wo man hingehört.

http://gw1.geneanet.org/flogni22_w

Suche und kann helfen bei den FN Crone aus Langendreer, Clemen aus Schmalkalden, Greiner aus Thüringen, Fordan aus Schlesien, Gehb aus der Rhön

  #14  
Alt 01.04.2013, 22:47
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.454
Standard

Schuhmacher und Schneider hab ich siebzehnhundertnochwas auch einige. Auch einige, die mehr als einen Beruf ausübten, etwa Schneider und Brauer.
  #15  
Alt 01.04.2013, 23:37
Isis2 Isis2 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2010
Beiträge: 263
Standard

[quote=Ostpreussin;631881]Hei Niclas, also gegeben hat es das schon. Man denke an Jesus, der war der Überlieferung nach Zimmermann - und das ist über 2000 Jahre her.

Hallo Ostpreussin, der Zimmermann war Joseph, Jesus "Vater".

Meine ältesten Berufe finde ich um 1750, es sind Söldner, Bauern und Halbbauern.
__________________
Lieben Gruss
Isis2

Das Unglück kommt immer aus dem Schweigen


Ich suche:
In Frankreich die Nachkommen des Lieutnant Maurice Joly.
  #16  
Alt 01.04.2013, 23:47
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.617
Standard

Moin zusammen,

bei mir ist es Werner Bonemilch, Kaufmann zu Laasphe in Wittgenstein, der grob in der zweiten Hälfte des 15. Jahrhunderts gelebt haben dürfte. Sein Bruder Johannes war auf jeden Fall um 1505 Weihbischof in Erfurt.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
  #17  
Alt 02.04.2013, 01:14
Benutzerbild von vec
vec vec ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 71
Standard

Quotisatiekohieren 1749
Hallo,

mein Vorfahr 'Sjoerd Rintjes' taucht 1749 als Bauer auf. Aber danach ging's bergab...
------------------
Quotisatiekohieren 1749
Sjoerd Rintjes, Wymberitseradeel / Plaats: Heeg / Omschrijving: redelijk welgestelde boer / Gezin volw: 6 en kind: 1 // Aanslag: 57-0-0 / Verhoging: / Vermogen: / Bron: Wymberitseradeel, fol. 23v

Gestandaardiseerde naam: SJOERD (m) / SJOERDJE (v) RINTJES
-------------------
Schöne Arbeitswoche

Christiane
  #18  
Alt 02.04.2013, 13:44
rionix rionix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2010
Beiträge: 1.156
Standard

Mahlzeit,

mein Vorfahr Johannes Nalke (#256), * um 1713, + 1763 war von Beruf Schneider.
  #19  
Alt 02.04.2013, 15:32
Franzine123 Franzine123 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2011
Ort: Ostseeküste in Schleswig-Holstein
Beiträge: 725
Standard

Hallo,

ein Ahne war 1568 als Hofbesitzer eingetragen. Ein anderer wurde um 1640 geboren und war als Colonus bzw. Zeller eingetragen. Eben finde ich noch jmd. der 1485 geboren wurde und als Colonus eines Halberbes eingetragen wurde, ein Kötter wurde 1628 eingetragen usw. Lauter Menschen aus der Landwirtschaft ... :-))

Herzliche Grüße

Franzine123
__________________
Forsche nach Ahnen im nördlichen Osnabrücker Land (Rieste, Thiene, Alfhausen, Ankum, Neuenkirchen in Oldenburg und weitere Orte)
und im Umkreis Vechta (Lohne, Kroge, Krimpenfort, Oythe u. mehr)
  #20  
Alt 02.04.2013, 16:43
Benutzerbild von Ostpreussin
Ostpreussin Ostpreussin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 927
Standard

Zitat:
Zitat von Isis2 Beitrag anzeigen
Hallo Ostpreussin, der Zimmermann war Joseph, Jesus "Vater".
Huch ?!? Ich dachte, die waren beide Zimmermann?
__________________
Viele Grüße von der Ostpreussin

"Der Umgang mit Büchern führt zum Wahnsinn" (Erasmus von Rotterdam)
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:25 Uhr.