Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.03.2018, 18:58
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 833
Standard Eintrag in einem Steuerbuch

Quelle bzw. Art des Textes: Steuerbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1716-1726
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Konstanz
Namen um die es sich handeln sollte:


Hallo,

ich habe meinen Peter Conrad in Konstanz in einem Steuerbuch gefunden. Leider kann ich nicht deuten, was da steht.
Das einzige, was ich lesen kann ist 1715 bis................ 1717 und "3. Jahr".

Könnt Ihr mir helfen?

Vielen Dank

Uschi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt.jpg (45,5 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.03.2018, 20:01
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.538
Standard

ds. [denselben?] Peter Conradt
von C:I: L: Hhlr 5: ß: 6: d:
ao i7i5: bis undert i717: __
3: Jahr:

H.....ß....d

......xvi....vi

Tja? Währungsangaben. Alles weiß ich nicht. "ß" = Schilling, "d"= denarius(Pfennig), "ao" = "anno"
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.03.2018, 20:38
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 833
Standard

Hallo henrywilh,

vielen Dank für die Hilfe.

Kann ich nach diesem Eintrag davon ausgehen, dass er 1717 im 3. Jahr Steuern gezahlt hat? Also, dass er ab 1715 ansässig war in Konstanz?

Liebe Grüße
Uschi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.03.2018, 21:31
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.538
Standard

Die Antwort ist ja eine schwere Verantwortung.

Aber das, was du sagst, kann man wohl bei aller Vorsicht bestätigen. "anno 1715 ... 1717 ... 3 Jahr" - und dazu ein Geldbetrag, und das alles im Steuerbuch - ok.

Hilfreich könnte ein Vergleich mit anderen Einträgen sein.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.03.2018, 23:12
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 833
Standard



Hier ist die ganze Seite des Steuerbuches.

Liebe Grüße
Uschi
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Unbenannt.jpg (91,5 KB, 8x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.03.2018, 08:14
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 9.538
Standard

Da sehe ich, dass es nicht "ao" (anno), sondern "pro" heißt. Also "pro i7i5 ...".
Und wenn er die Steuern für die Jahre 1715-17 bezahlt hat, muss er ja wohl ansässig gewesen sein.
Vielleicht kriegen wir noch die anderen Angaben raus.
Man sieht bei den anderen Eintragungen M und C, also quasi als kleine Tabellenüberschriften die Tausender und Hunderter. Davor immer "von". Das ist dann wohl die Besteuerungsgrundlage (Vermögen?). Hier bei dem Conrad wohl ein C mit I darunter, also 1 Hunderter. Ob das L für 50 steht?
Schön, wenn man wüsste, was "tthlr" (?) bedeutet, für "Thaler" habe ich dieses Kürzel noch nie gesehen.
Auch über der Tabelle kann ich die Einheit, die aussieht wie "H" oder "tt" und dem "ß" und "d" übergeordnet ist, leider nicht deuten.

--------------
Gerade gefunden, dass "Tthlr" doch "Thaler" bedeutet:
https://books.google.de/books?id=OcB...=tthlr&f=false
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Hingucken oder nicht hingucken, das ist hier die Frage!

Geändert von henrywilh (20.03.2018 um 08:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.03.2018, 18:47
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 833
Standard

Ganz herzlichen Gank henrywilh.

Weil Du Dich so amüsisierst über meine Frage, ob Peter Conrad wohl ab 1715 ansässig in Konstanz war : P. Conrad stammt nicht aus Konstanz, er kam aus Ingerkingen. Ich wusste aus einem Dokument aus Biberach, dass er bereits 1718 in Konstanz war, aber ich wusste nicht, seit wann.

Um mehr über ihn zu erfahren, fing ich als erstes damit an, in Konstanzer Steuerbüchern zu suchen, und ----- gleich im ersten wurde ich fündig. Als Glücksfall steht da auch noch gleich, wo er gewohnt hat: "Elephanten". So merkwürdige Häusernamen haben die in Konstanz. Durch diese Anmerkung gehe ich davon aus, dass er zur katholischen Gemeinde St. Stephan gehörte und nun kann ich diese Kirchenbücher durchforsten. Sonst hätte ich die Aufgabe gehabt, alle kathol. Kircherngemeinden in Konstanz zu durchsuchen.

Also, ein Anfang ist gemacht, ich bin dem Peter auf der Spur. ;-)


Lieben Dank für Deine Arbeit und Deine Gedanken.


LG
Uschi

Geändert von Ursula (20.03.2018 um 18:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:47 Uhr.