#1  
Alt 25.02.2015, 19:08
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard Schwertfeger aus Halle

Zitat:
Zitat von OmaMali Beitrag anzeigen
Ich weiß nur, das sie lange Zeit in Halle gewohnt hat.
Dort ist sie ca. 1970 gestorben. Geboren sein muss sie
so um 1900/1901.(Wo sie geboren wurde weiß ich leider nicht)
Das Standesamt in Halle verweigert mir die Auskunft
wieso weiß ich nicht obwohl ich Stammbuchnummer
und Heiratsdatum meiner Großeltern und Eltern angegeben
habe.
Gruß
OmaMali
Hallo OmaMali,

nach was hast du denn konkret im Standesamt Halle gefragt?
Nach deinen hier angebenen Daten ist das Stadtarchiv Halle die zuständige Stelle, da es sich wohl um Zeiten außerhalb der Schutzfristen handelt:

Eheregister 80 Jahre
Geburtenregister 110 Jahre
Sterberegister 30 Jahre
Nach Ablauf dieser Fristen müssen die Register und die zugehörigen Sammelakten den zuständigen öffentlichen Archiven - in der Regel den Stadtarchiven - zur Übernahme angeboten werden (§ 7 PStG).

Wann haben deine Großeltern geheiratet? Wenn du das genaue Datum hast, kannst du doch aus dem Stadtarchiv den Eintrag aus dem Heiratsregister anfordern (sofern vor 1935 geheiratet wurde), in dem auch die Geburtsdaten stehen und wahrscheinlich auch die Eltern der Brautleute. Aber du als direkte Vorfahrin bekommst auch Auskunft vom Standesamt innerhalb der Schutzfristen.
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.02.2015, 19:33
Benutzerbild von OmaMali
OmaMali OmaMali ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2014
Ort: OWL
Beiträge: 134
Standard Schwertfeger

Hallo Catha-Tina,

ich habe im Standesamt schrifftlich nach einer Kopie der Heiratsurkunden meiner Großeltern und Eltern, sowie einer Kopie der Sterbeurkunde meiner
Mutter gefragt.
Ich habe die Heiratsdaten, sowie das Sterbedatum meiner Mutter angegeben. Sowie die Registernummern.
Das Standesamt meldete sich nach fast sechs Wochen mit der Begründung,
unter den angegebenen Daten sei in Halle/Süd nix zu finden.
Das finde ich sehr komisch.

Gruß
OmaMali
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.02.2015, 20:43
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard

Hallo OmaMali,

aber wie ich dir schon schrieb, hier ist wohl das Stadtarchiv Halle zuständig und nicht das Standesamt. Ich frage also noch mal : Wann haben die Großeltern geheiratet? Heiratsregister vor 1935 sind im Archiv.

So viel ich weiß, gibt es im Stadtarchiv auch ein Namensregister, da wären die Einträge relativ schnell zu finden, auch wenn du nicht das genaue Jahr weißt. Und auch der Sterbeeintrag (um 1970) müsste im Stadtarchiv sein, denn die standesamtlichen Sterberegister vor 1985 sind schon im Archiv. Auch auf der Sterbeurkunde findest du das Geburtsdatum und den -ort der Großmutter.
Man kann auch zunächst telefonisch anfragen und Sie schauen dann schon mal in das Namensregister.
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.02.2015, 20:59
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.568
Standard

Hallo OmaMali,

das Standesamt in Halle kenne ich als hilfsbereit und gründlich.

Hast Du eine Kopie vom Personalausweis mitgeschickt?
Bei Angabe einer Telefonnummer rufen sie auch bei Unklarheiten zurück.
Den Eheeintrag Deiner Eltern müßtest Du auch bekommen.
Schicke doch das Stammbuch in Kopie ans Standesamt.

Der Sterbeeintrag Deiner Oma ist bereits Archivgut und
befindet sich im Stadtarchiv Halle, ebenfalls der Heiratseintrag,
wenn die Ehe in Halle geschlossen wurde.
Du kannst einen Auftrag zur kostenpflichtigen Suche erteilen.

Schwerd(t)feger habe ich in Gröbzig und Wensdorf.

Viele Grüße
Bruni

Geändert von Catha-Tina (25.02.2015 um 21:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.02.2015, 09:56
Benutzerbild von OmaMali
OmaMali OmaMali ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2014
Ort: OWL
Beiträge: 134
Standard

Hallo Ihr Lieben,
ich habe mich letztes Jahr an das Standesamt in Halle gewand um näheres über meine Großeltern zu erfahren.
Das ich mich an das Stadtarchiv wenden muss wußte ich nicht.
Meine Großeltern haben am 9. August 1921 im Standesamt Halle Süd.( 913/1921) geheiratet.
Ich weiß auch wo sie gewohnt haben.
Ich habe ja schon einmal geschrieben, was ich durch mündliche Überlieferung
von meiner Familie weiß.
Ich versuche herauszufinden, wo meine Familie herkommt, wer meine Familie
war.
Es belastet mich schon, das ich so Garnichts aus Halle weiß, da der Kontakt nach dem
Tot meiner Großmutter zum rest der Fam. Rosch abgebrochen ist.
Aber ich versuche im Stadtarchiv in Halle etwas über meine Fam. herauszufinden.
Vielleicht können die mir sagen wo die Rosch/Schwertfegers herkommen.
Vielleicht können die mir sagen, wo mein Opa geblieben ist.
Danke für Eure hilfe.
Falls jemand etwas über die oben genannten weiß oder herausfindet, ich bin für jeden hinweis recht dankbar.
Gruß
OmaMali
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.02.2015, 10:54
Benutzerbild von Schlupp
Schlupp Schlupp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 379
Standard

Bisher habe ich die Füße still gehalten, aber es geht mir mittlerweile stark gegen den Strich, mit Übertreibungen oder gar Falschaussagen Archive oder Ämter zu diffamieren. Was anderes kann ich hier (vorangegangener Thread) leider nicht mehr deuten. Und "Auskunftsverweigerung" und "Sehr geehrte Frau ... leider konnten wir nichts finden" bleiben - bei aller Verwunderung des Suchenden - zwei verschiedene Paar Schuhe.

Als Kenner des Halleschen Stadtarchivs/Standesamtes kann ich mir die äußerst einseitge und zudem sehr offensiv vorgetragene Darstellung nicht mehr als wahrheitsgetreu vorstellen. Und es würde mich mittlerweile nicht einmal mehr wundern, hier irgendwann einmal einen offizielen Account eines Amtes zu registrieren (falls die ein geordnetes Interesse daran haben, was über sie in einem solchen Forum veröffentlicht wird).

Wer auf Hilfe angewiesen ist, sollte mit potentiellen Helfern vielleicht etwas feinfühliger umgehen. - Alle anderen übrigens auch.
__________________
Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt), 3) Schulmeister Hinrich ZELLHORN (1790er: Schulmeister in Großensee/Stormarn)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.02.2015, 12:29
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard

Hallo Schlupp ,
habe mir gerade noch mal den Thread durchgelesen, von einer Diffamierung des Archivs konnte ich jedoch nichts feststellen…
Es geht ja hier insbesondere um das Standesamt, das angeblich keine Auskunft erteilt…

OmaMali,
das Standesamt ist nur für Geburten ab 1905, Heiraten ab 1935 und Sterbefalle ab 1985 zuständig. Alles was davor liegt, ist im Archiv!
Lies dir doch bitte noch mal diesen Thread bezüglich der Behördenwege durch: http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=36
Ich nehme mal an, das Standesamt hat nur nach den Fällen geschaut, für die sie zuständig sind. Warum sie nichts gefunden haben, kann ich dir leider auch nicht sagen…

Es belastet mich schon, das ich so Garnichts aus Halle weiß, da der Kontakt nach dem
Tot meiner Großmutter zum rest der Fam. Rosch abgebrochen ist.
Aber ich versuche im Stadtarchiv in Halle etwas über meine Fam. herauszufinden.
Vielleicht können die mir sagen wo die Rosch/Schwertfegers herkommen.
Vielleicht können die mir sagen, wo mein Opa geblieben ist.

Details zu deiner Familie wirst du allerdings nicht erfahren, du kannst zunächst nur Geburts-, Heirats- und Sterbeeinträge abfordern bzw. suchen lassen, die Familienumstände musst du daraus selbst erforschen.
Und bitte denke daran, nicht „Urkunden“ abzufordern, sondern eine „Kopie des Originaleintrags aus dem Geburten, Heirats- oder Sterberegister inkl. aller Randvermerke

Edit: Habe jetzt erst gesehen, dass es schon einen Thread zu diesem Thema gibt:
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=108926
War ich wohl im Urlaub ;-)
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 02.03.2015, 20:27
Benutzerbild von OmaMali
OmaMali OmaMali ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2014
Ort: OWL
Beiträge: 134
Standard

Hallo,
ich habe mich jetzt an das Stadtarchiv Halle gewand, so wie Ihr mir geraten habt.
Ich habe die Daten welche ich habe mit angegeben und sogar die Reg.Nr.913/1921.
Ich hoffe, das mir dort geholfen werden kann, damit ich weiter meine Familiengeschichte nachforschen kann.
Danke für jede Hilfe und jeden Ratschlag.
OmaMali
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.03.2015, 17:23
Benutzerbild von OmaMali
OmaMali OmaMali ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2014
Ort: OWL
Beiträge: 134
Standard Stadtarchiv Halle

Hallo Ihr Lieben,

ich habe schon Antwort vom Stadtarchiv bekommen, das sie sich um meine Angelegenheiten kümmern würden und innerhalb der nächsten Tage Post mit den von mir geforderten Unterlagen(Kopien der geforderten Urkunden)
kommen würde.
Ich bin total glücklich, das ich doch etwas vielleicht herausfinde.
Wenn ich dann einen Anhaltspunkt habe, dann kann ich ja weitermachen.
Sollte sich hier jemand auf den Schlips getreten fühlen, dann sorry.
Ich habe lediglich einen ziemlich unpersönlichen Brief vom Standesamt bekommen, worin stand, das sie mir nicht helfen könnten, da nix zu finden sei.
Das ein Amt keinen mega persönlichen freundschaftlichen Brief schreibt, sollte wohl allen klar sein.
Ich war nur sehr enttäuscht, wieder ins leere zu laufen und nix herauszufinden.

Sobald ich etwas weiß, werde ich selbstverständlich berichten.

OmaMali
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.03.2015, 19:16
Benutzerbild von Forschi
Forschi Forschi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2011
Ort: 53° 33′ N, 10° 0′ O
Beiträge: 526
Standard

Zitat:
Zitat von OmaMali Beitrag anzeigen
Ich habe lediglich einen ziemlich unpersönlichen Brief vom Standesamt bekommen, worin stand, das sie mir nicht helfen könnten, da nix zu finden sei.
OmaMali
Hallo OmaMali,

naja, das Standesamt hätte nun auch wirklich auf das Archiv verweisen können. Schon wäre allen geholfen.

Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Nachrichten aus dem Archiv!
__________________
LG Forschi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:57 Uhr.