Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.11.2016, 12:58
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard Wachau und die Grafen von Stolberg 1792

Name des gesuchten Ortes: Wachau
Zeit/Jahr der Nennung: 1792
Ungefähre oder vermutete Lage/Region: Sachsen
Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: ja


Hallo allerseits,
aufgrund eines Traueintrags von 1792 im KB Weißenfels suche ich einen Ort Wachau, in dem sich Besitzungen/Güter der Grafen zu Stolberg befunden haben:
Johann Gottlieb Siegmund, Mousquetier unter dem löbl. Infant. Regiment
Churfürstl. und des Herrn Hauptmann von Lichtenhayn Compagnie,
Herrn Johann Gottfried Siegmunds, hochgräfl. Stollbergischen Holz und
Revier- Försters zu Wachau
, eheleibl. 6 ter Sohn, ein Junggeselle…………….

(siehe Original im Anhang)

Es geht also um den Vater des Bräutigams, ich suche die Herkunft des Sohnes bzw. den Sterbeeintrag des Vaters.
Folgende Orte/Gegenden zu Wachau waren zu finden:
· Landschaft in Niederösterreich (kommt wohl nicht in Frage)
· Gemeinde bei Dresden: https://de.wikipedia.org/wiki/Wachau_(Sachsen)
· Ort bei Leipzig: https://de.wikipedia.org/wiki/Wachau_(Markkleeberg)

In Frage kämen meiner Meinung nach wohl nur Wachau bei Dresden oder Wachau-Markkleeberg, wobei letzteres Weißenfels am nächsten liegt. Jedoch konnte ich in den in Betracht zu ziehenden Gegenden nur das Schloss Räckelwitz in der Oberlausitz finden, dass sich zu dieser Zeit im Besitz der Grafen zu Stolberg befand. Räckelwitz befindet sich ca. 35 km östlich von Wachau bei Dresden: https://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A4ckelwitz (siehe Geschichte)
Ob es sich somit um Wachau bei Dresden handeln könnte?
Evtl. gibt es noch andere Hinweise zu Wachau und die Grf. zu Stolberg?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Siegmund_Kreising1792Trau1.jpg (262,9 KB, 6x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.11.2016, 13:40
katrinkasper
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Guten Tag,
im ersten Moment lese ich abweichend Vachau.
Hilft das weiter?
Schloss Vachau?
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.11.2016, 14:10
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.670
Standard

Hallo, Wachau passt schon, es gehörte den Stolberg, siehe:
ZITAT
"... 1793 ernannte ihn zu seiner ietzigen Stelle die regierende Reichs-Gräfinn zu Stolberg-Stolberg, als damalige Besitzerinn des Ritterguts, Wachau...."
https://books.google.de/books?id=Lap...olberg&f=false

Jetzt noch herausfinden, welches Wachau
Viele Grüsse

Sowohl Wachau bei Radeberg/Dresden, als auch das bei Leipzig, waren Rittergüter.
Der Text handelt aber von der Gegend um Dresden, so dass ich erstmal das bei Radeberg/Dresden vermute.
Dort liegt auch ein größerer Wald

Geändert von Anna Sara Weingart (16.11.2016 um 14:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.11.2016, 14:28
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.670
Standard

Wir können die Ortsuche als gelöst betrachten, denn obiges Zitat stammt aus dem Buch "Dresdens theils neuerlich verstorbene theils jetzt lebende Schriftsteller und Künstler"; und wenn in diesem Buch ein Rittergut Wachau ohne Zusatz erwähnt wird, kann man davon ausgehen, dass das Rittergut Wachau bei Dresden (Radeberg) gemeint ist, und nicht das sehr viel weiter enfernte bei Leipzig.

"Das Barockschloss Wachau befindet sich auf einer künstlich angelegten Insel inmitten des Ortes. Das Schloss wurde zwischen 1730 und 1754 im Auftrag der verwitweten Gräfin Magdalena Sophie von Schönfeld ... für ihren Sohn Johann Georg Graf von Schönfeld (1718-1770) errichtet. Nach dessen Tod wechselte es häufiger die Besitzer ..."
VG

Geändert von Anna Sara Weingart (16.11.2016 um 14:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.11.2016, 14:59
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.670
Standard

off-topic: mir gefällts: Schloss Wachau: http://www.sz-online.de/nachrichten/...n-1506091h.jpg
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.11.2016, 15:24
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.670
Standard

Korrektur: ich habe nicht bedacht, dass
1) in dem Dresdner Buch z.B. auch Leipzig und Weißenfels erwähnt werden
2) das Rittergut Wachau bei Leipzig damals im Besitz der Stolberg gewesen sein könnte?

Fazit: gelöst ist es doch noch nicht!!
VG

Geändert von Anna Sara Weingart (16.11.2016 um 15:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 16.11.2016, 15:43
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.670
Standard

In der Auflistung der Besitzer des Ritterguts Wachau bei Leipzig werden Stolberg nicht erwähnt,
Quelle: http://digital.slub-dresden.de/werka.../dlf/498/30/0/
siehe Anhang:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Leipzig.jpg (58,5 KB, 10x aufgerufen)

Geändert von Anna Sara Weingart (16.11.2016 um 15:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 16.11.2016, 15:58
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.670
Ausrufezeichen

Endlich: alle Hinweise bislang deuten auf Wachau bei Dresden. VG
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 16.11.2016, 17:08
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.670
Unglücklich

In Wachau bei Dresden werden die Stolberg leider auch nicht als Besitzer genannt: http://digital.slub-dresden.de/werka...dlf/499/203/0/
Könnte eine Wissens-Lücke im Text sein. Es werden auch keine Jahreszahlen genannt.
siehe Anhang:
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Dresden.PNG (107,7 KB, 5x aufgerufen)

Geändert von Anna Sara Weingart (16.11.2016 um 17:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 16.11.2016, 20:12
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard

Ich danke sehr herzlich für die Recherche und Hinweise! Ich gehe nun doch davon aus, dass meine Vermutung Wachau b. Dresden richtig ist, denn immerhin wird ja auch eine Gräfin von Stolberg als Besitzerin des Ritterguts genannt (Beitrag 3). Zu Wachau/Markkleeberg gibt es ja noch weniger bzw. keine Verbindungen. Und dieses Schloss Räckelwitz ist auch nicht so weit entfernt. Da wird den Grafen sicher auch ein wenig Wald drumherum gehört haben, wo mein Förster tätig war
Ich stelle es erstmal auf gelöst und werde mich um die entsprechenden KB kümmern.
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:58 Uhr.