#1  
Alt 21.06.2009, 01:10
Kögler Konrad Kögler Konrad ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 4.848
Cool Ausgefallene Vornamen Gründe?

Fast unüberschaubar sind die Beiträge zu den ausgefallenen Vornamen.
Aber worin liegen diese begründet? Lassen wir Klosterfrauen-Namen weg.
Ein Grund ist mir aufgefallen:
Bei einer Untersuchung von über 1000 Vornamen in einem Dorf mit ca. 300 Seelen über 100 Jahre (1800 - 1900) fiel mir auf, dass abgesehen von den Schulmeistern, die sich gerne von der Allgemeinheit abhoben, eine ganz andere Klientel mit ausgefallenen Vornamen aufwartete bzw. aufwarten musste.
Von den ca. 1200 Vornamen kamen rund 30 einmal vor, darunter heute zumindest geläufige, aber auch ganz ausgefallene wie Balbina, Dismas, Eustachius, Fuska, Iuvenal, Liberat, Peregrinus, Petronilla, Polykarp, Rustika, Sabas, Sola und Sulpiz.
Diese Vornamen hatten alle eines gemeinsam: Es waren die Vornamen unehelicher Kinder.
Es war also in diesem Ort ca. 100 Jahre üblich, dass die unehelichen Kinder den Namen des Tagesheiligen erhielten. Wer einen normalen erwischte, hatte Glück. Die anderen waren durch ihren ausgefallenen Namen bereits stigmatisiert.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.06.2009, 09:25
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.670
Standard

Moin Konrad,

die konnte man wirklich nur bedauern: Als Unschuldiger an der eigenen unehelichen Geburt so seltsam stigmatisiert zu werden!

Aber ein einleuchtender Gedanke!

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.06.2009, 09:28
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo,

nicht nur uneheliche Kinder bekamen oft auch den Namen des Heiligen des Geburtstages.
Aber bei unehelichen Kindern hatten die Namensgebung oft die Pfarrer in der Hand. Strafe mußte sein. Daß das allerdings die falschen, nämlich die Kinder traf, die ja nichts dafür konnten, haben die so "Nächsten Liebenden" nicht bedacht.

Viele Grüße
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.06.2009, 10:31
Benutzerbild von Aida
Aida Aida ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 379
Standard

Ein interessanter, aber auch erschütternder Beitrag! War das nur in einigen Pfarreien so, oder hat jemand die gleiche Beobachtung gemacht? Vielleicht gab es ja regionale Unterschiede? Und in welcher Zeit war dies so?

Gruß
Christel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.06.2009, 10:50
Benutzerbild von Momo
Momo Momo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2009
Ort: Unterfranken
Beiträge: 108
Standard

das ist ja echt grauslig, die Namen sind eine wirkliche Bestrafung.

Ich habe dazu bei meinen Forschungen noch keine solche Funde gemacht.
Habe auch unenheliche Kinder, die hießen allerdings Caspar, Barbara... also hatten ganz normale Namen inne
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.06.2009, 11:41
Der Suchende Der Suchende ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.07.2008
Ort: 34270 Schauenburg
Beiträge: 2.362
Standard

Hallo Christel,
das war von Gemeinde zu Gemeinde verschieden. Ich habe einen Eintrag des Pfarrers wo der Gevatter "der Bruder der Dirne" war. Einen zweiten Eintrag wo das uneheliche Kind bei der Patenbennenung sein "Fett" weg bekam: unehlicher Sohn der (Name der Mutter).
L. G.
Heinrich
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.06.2009, 11:57
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 1.041
Standard

Zitat:
Zitat von Kögler Konrad Beitrag anzeigen
Es war also in diesem Ort ca. 100 Jahre üblich, dass die unehelichen Kinder den Namen des Tagesheiligen erhielten. Wer einen normalen erwischte, hatte Glück. Die anderen waren durch ihren ausgefallenen Namen bereits stigmatisiert.
Hallo,

das hat mir meine Mutter bestätigt. Auch in ihrer Gegend war das üblich.

Der Pfarrer vergab den Namen des Tagesheiligen bei unehelichen Kindern, daher die manchmal sehr ungewöhnlichen Namen.

Es war hauptsächlich im 19. Jh., kam aber wohl auch noch im 20. Jh. vor.


Viele Grüße
Uschi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 21.06.2009, 13:48
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.670
Standard

Was machten die denn in evangelischen Regionen, wo die Heiligen keine Rolle spielten? Ich habe zumindest unter meinen Ahnen ungewöhnliche Namen nicht im Zusammenhang mit unehelichen Geburten gehabt.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 21.06.2009, 17:30
Kögler Konrad Kögler Konrad ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 4.848
Standard

Es freut mich, dass dieser Aspekt auf Interesse stößt. Man müsste dem Thema noch genauer nachgehen. Sicher war es von Pfarrei zu Pfarrei verschieden. Ich spreche nur von katholischen. Eine andere Variante, die mir aufgefallen ist, ich aber noch nicht näher untersucht habe, wäre, dass der uneheliche Täufling den Namen des Pfarrers trug.
Ein Beispiel: Da taucht auf weiter Flur plötzlich ein Ignaz auf. Komisch, aber der Pfarrer hieß Ignaz Pürner. Aber wie gesagt, vielleicht eine einmalige Sache, sonst hätte es über Jahre hinweg nur eine Ignaz-Welle gegeben.
Gerade die Vornamen unehelicher Kinder wäre ein interessantes Gebiet.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.06.2009, 22:09
Benutzerbild von Aida
Aida Aida ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.12.2008
Beiträge: 379
Standard

In den Kirchenbüchern hatte ich bisher immer nur den Hinweis "illegit." gefunden. Die Namen waren ganz normal (und auch nicht der Name des Pfarrers).

Da hatten die Kinderchen aber Glück in dieser Gegend. War wohl auch nicht ganz selten.

Gruß
Christel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:49 Uhr.