#1071  
Alt 27.05.2021, 18:26
Benutzerbild von Saraesa
Saraesa Saraesa ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2019
Beiträge: 757
Standard

Schade, wieder nichts zu Sachsen.
Mit Zitat antworten
  #1072  
Alt 29.05.2021, 13:48
Benutzerbild von Ralf-I-vonderMark
Ralf-I-vonderMark Ralf-I-vonderMark ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2015
Ort: Bochum
Beiträge: 1.364
Standard

Hallo zusammen,

nun gibt es auch eine offizielle Mitteilung aus dem Bistumsarchiv Hildesheim zu der online Stellung der Kirchenbücher von ausgewählten Pfarreien bei ARCHION.

Dabei wurden wohl ganz bewusst die Kirchenbücher aus den Städten Braunschweig, Celle, Göttingen, Hannover und Hildesheim ausgewählt zur Erleichterung einer konfessionsübergreifenden Forschung durch die Zugriffsmöglichkeit auf gemischt-konfessionelle Quellen und sollte ein „ökumenischer Meilenstein“ gesetzt werden.
vgl. https://www.bistum-hildesheim.de/bis...gemacht-27570/

Ein Unterschied könnte darin bestehen, dass aufgrund der Sperrfristen bei den nunmehr bei ARCHION online einsehbaren Tauf- und Traubücher einige Jahrgänge mehr einsehbar sind als bei den Digitalisate der Kirchenbücher bei MATRICUA.
z.B. Braunschweig St. Joseph [nach einem Beitrag im ARCHION-Forum]:
Bei ARCHION einsehbar: Taufen 1898-1900 (-1933) und Trauungen 1898-1920 (-1952)
Bei MATRICULA einsehbar: keine Taufen, Trauungen 1898-1916 (-1952)


Da die Kirchenbücher aus dem Bistum Hildesheim im Mai 2017 bei MATRICULA online eingestellt wurden, erklärt sich m.E. daraus, dass nach dem Wegfall der Sperrfrist bei ARCHION nunmehr 4 Jahrgänge mehr einsehbar sind. Das müsste aber noch detailliert geprüft werden.

In der offiziellen Mitteilung wird am Ende ausgeführt.
Während das Onlineportal Matricula kostenlos genutzt werden kann, ist die Recherche aufgrund der vielen attraktiven Features bei Archion kostenpflichtig. Neben der Bestandsüberschneidung mit evangelischen Büchern und einer Downloadfunktion profitieren Forschende nach Registrierung von einem persönlichen Benutzerbereich und einem umfassenden Support. Zudem hat es sich Archion zur Aufgabe gemacht, die soziale Interaktion unter Forschenden aktiv zu fördern.“

Um die Unterschiede zwischen ARCHION und MATRICULA zu diskutieren, müsste bei Bedarf sicherlich ein neues Thema eröffnet werden, da ansonsten der Rahmen des hiesigen Themas gesprengt werden würde.

Der offenkundige Unterschied ist ohnedies derjenige, dass MATRICULA kostenfrei ist und ARCHION kostenpflichtig bleibt.
Zudem ist bislang bei MATRICULA noch kein Download der Kirchenbücher möglich, was aber m.E. wegen der „snipping-tool-Option“ unerheblich ist.

Ob ARCHION tatsächlich mittlerweile einen „umfassenden Support“ unterhält und „die soziale Interaktion zwischen Forschenden“ aktiv fördert und von „attraktiven Features“ geprägt ist, erschließt sich mir nicht. Vielmehr erwecken die Formulierungen den Eindruck von Schlagwörtern auf einem „Werbeflyer“.

Viele Grüße
Ralf
Mit Zitat antworten
  #1073  
Alt 29.05.2021, 17:02
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 25.272
Standard

Zitat:
Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen

, ist die Recherche aufgrund der vielen attraktiven Features bei Archion kostenpflichtig.
Hmmm?!? Die habe ich dort noch nicht gefunden
Aber lassen wir das lieber

Man sieht ja zum Glück vorher, welche Bücher online sind. Und sollte man tatsächlich bei Archion eins finden, welches nicht bei Matricula ist, kann jeder selbst entscheiden, ob eine Anmeldung bei Archion dann lohnt.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #1074  
Alt 29.05.2021, 20:36
Benutzerbild von Andre_J
Andre_J Andre_J ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2019
Beiträge: 663
Standard

Zitat:
Zitat von Ralf-I-vonderMark Beitrag anzeigen

Ob ARCHION tatsächlich mittlerweile einen „umfassenden Support“ unterhält und „die soziale Interaktion zwischen Forschenden“ aktiv fördert und von „attraktiven Features“ geprägt ist, erschließt sich mir nicht.
Mit der sozialen Interaktion ist wohl das Archion-eigene Forum gemeint. Hat Matricula in der Tat nicht, aber für alle hier Mitlesenden und -Schreibenden ist das ja ohnehin kein Verlust...

Die fehlende Downloadmöglichkeit soll natürlich Datensauger von Matricula fernhalten. Denn mit sowas kann man jeden Server in die Knie zwingen.

Die attraktiven Features sind mir noch nicht aufgefallen, die Preisgestaltung ist sicherlich nicht attraktiv.

Gruß,
Andre_J
Mit Zitat antworten
  #1075  
Alt Heute, 10:51
sxg75 sxg75 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 110
Daumen hoch

Zitat:
Zitat von sonki Beitrag anzeigen
Nachtrag: Habe nochmal die Karte verfeinert (administrative Gemeindegrenzen hinzugefügt) und die Ortsnamen weiter gesäubert von Abkürzungen, Schreibfehlern ect., zusätzlich Orte außerhalb der heutigen Grenzen entfernt und das ist jetzt das finale Resultat - die meisten Fehlalarme in Brandenburg sind nun z.b. weg. (Originalgröße hier: https://www.dropbox.com/s/2xyyqkvbrk...on6_h.jpg?dl=0)

Nachtrag 15.12.2019:
Neue Orte + deutlich genauere Koordinaten für die meisten Orte. (Volle Auflösung)

Hallo, das ist eine ganz starke Sache!


Vorsichtige Frage - wäre das auch in ähnlicher Weise für die Ostgebiete möglich oder zu aufwändig?
Mit Zitat antworten
  #1076  
Alt Heute, 11:35
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 3.074
Standard

Zitat:
Zitat von sxg75 Beitrag anzeigen
Vorsichtige Frage - wäre das auch in ähnlicher Weise für die Ostgebiete möglich oder zu aufwändig?
Hallo,

tja, schwierig. Einerseits sind die Unterlagen aus den Ostgebieten bei Archion doch eher rar gesät und andererseits wird es ganz schnell schwierig mit den Ortsnamen (bei Archion nur auf deutsch) und der "Umwandlung" in Koordinaten.
Eigentlich, in einer besseren Welt wo wir digitale Kompetenzen hätten, würden solche Meta-Daten von den Archiven geliefert werden, so muss man halt manuell die Ortsnamen bei Archion säubern, vereinheitlichen ect. um dann mittels GoogleMaps versuchen die Koordinaten zu ermitteln (und hoffen das Google den richtigen Ort versteht - bei Ortsnamen die es unzählige Male gibt, immer schwierig).
D.h. für die Ostgebiete, müsste man erstmal die polnischen Ortsnamen haben - und das ginge nur mit einem manuellen Mapping (oder über umständliche Umwege über die GOV API). Allein für die alte Karte für Orte in den heutigen Grenzen haben ich ca. 400 manuelle Anpassungen/Änderungen/Korrekturen vornehmen müssen.
Lange Rede, kurzer Sinn - der Aufwand wäre für die Handvoll KBs aus den Ostgebieten bei Archion nicht verhältnismäßig.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:33 Uhr.