#1  
Alt 17.05.2013, 09:30
ramone ramone ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Dresden
Beiträge: 293
Frage Entbindungsinstitut Dresden 1835

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1835
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung: Dresden
Fernabfrage vor der Beitragserstellung genutzt [ja/nein]:
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Hallo,
Ich habe in dem Kirchenbuch der Kreuzkirche Dresden aus dem Jahre 1835 folgendes gefunden:

Meine Urururgroßmutter Sophia Dorethea Amalia Hünig (Tochter des Traugott Hünig, verstorben) hat am 22.09.1835 den Traugott Emil Hünig unehelich geboren. Als Vater wird ein N.N. Moses, Handelsmann in Dresden angegeben.
Unter der Mutter steht der Vermerk : "im Entbindungsinstitut"
Leider weiß ich gar nix über sie. Meine Ururgroßmutter wurde 1839 ebenfalls unehelich geboren.
Gab es damals schon Aufzeichnungen in derartigen Entbindungskliniken? Wo könnte ich sowas finden?
Und welche Kliniken gab es damals?
Schön, wenn mir da jemand einen Tipp geben könnte...
LG
Susann
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.05.2013, 13:12
Odette Odette ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 518
Standard

Hallo Susann,

versuche doch einmal im Stadtarchiv eine Auskunft zu erhalten, Dresden hat doch bestimmt Unterlagen; wenn nicht bei den schweren Bomben-Angriffen alles verbrannt ist wäre das doch bestimmt möglich.
LG odette
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.05.2013, 13:17
Odette Odette ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 518
Standard

Liebe Sasann,
ich noch mal,
wenn ich mich recht erinnere soll in Friedrichsstadt eine solche Einrichtung um diese Zeit bestanden haben.
LG odette
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.05.2013, 14:00
ramone ramone ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Dresden
Beiträge: 293
Standard

Hallo Odette,
Vielen Dank. Bin am 29. wieder im Archiv. Da werd ich mal nachfragen...
LG
Susann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.05.2013, 14:12
Lordus Lordus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2012
Ort: bei Dresden
Beiträge: 165
Standard

Hallo Susann,
ich habe mal bisschen recherchiert.
Unter http://www.ua.tu-dresden.de/pdf_docs/band1.pdf
findest Du auf der Seite 57 und 58 Angaben zur Gründung der Chirurgisch-medicinischen Akademie in Dresden am 17. Oktober 1815. Untergebracht war diese Akademie im Kurländer Palais. Auf der Seite 58 unten wird erwähnt, dass sich das zugehörige Entbindungsinstitut in einem Gebäude unmittelbar neben dem Kurländer Palais befand.
Im Teil 2 http://www.ua.tu-dresden.de/pdf_docs/band2.pdf
erfährt man weiterhin, dass die Chirurgisch-medicinische Akademie 1864 geschlossen wurde, jedoch die (mittlerweile Königliche) Entbindungsanstalt davon nicht betroffen war. Ob sich diese 1864 immer noch neben dem Kurländer Palais befand, lässt sich aus diesem Text nicht herauslesen.
Viele Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.05.2013, 18:16
ramone ramone ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.11.2012
Ort: Dresden
Beiträge: 293
Standard

Hallo Uwe,
Vielen Dank für den tollen Link! Da ist bestimmt auch was in der SLUB zu finden. Ich hoffe natürlich das es damals Aufzeichnungen gab und diese den Krieg überlebt haben...
Vielen Dank nochmal!
LG
Susann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1835 , dresden , entbindungsinstitute

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:32 Uhr.