Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.04.2014, 23:58
OW OW ist offline
- gelöscht -
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 0
Standard FN Ahmseder

Familienname: Ahmseder, Amseder, Ameseder, Ahmsieder, Amsieder
Zeit/Jahr der Nennung: 17-18. Jahrhundert
Ort/Region der Nennung: Steegen, Westpreußen



Hallo,

kann mir vielleicht jemand Informationen zur Familie Ahmseder geben?
meine Vorfahrin Ida Ahmseder wurde um 1705 in Steegen, Westpreußen geboren.
Ihr Vater war ein "Schnitzker" und hieß Heinrich Ahmseder.
Im Jahr 1695 hat in Steegen noch ein Elias Ahmseder geheiratet.
Eine Heirat von Heinrich Ahmseder konnte ich nicht finden, deswegen weiss ich auch nicht, woher die Familie ursprünglich stammte...
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.04.2014, 18:25
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Hallo OW,

einen ähnlichen FN, der evtl. der ursprüngliche war, hat Gottschald, Dt. Namenkunde:
Zitat:
Ahmsetter: "Eichmeister", zu niederdt. āme (Tonnenmaß)
Nach Köbler, Mittelniederdt. WB:
Zitat:
mnd . āme, ām
"Ahm", Ohm, Hohlmaß, Flüssigkeitenmaß, Tonnenmaß für Wein oder Bier,
behördliches Richtmaß nach dem die Messgeräte geprüft und geeicht werden,
Zeichen das der Eichmeister den Gefäßen aufprägt oder einbrennt

mnd. setten (1)
(u.A.) ... setzen, ansetzen, einsetzen als, Vollmacht geben, bestellen, ernennen, erwählen, bestimmen,
überantworten, zu eigen geben, als Unterpfand stellen, zur Zahlung verpflichten, veranlagen, besteuern ...
Eine Herkunft aus dem süddeutschen Raum, gekennzeichnet durch das Suffix -eder (auch -öder) als Bestandteil eines Herkunftsnamens, wäre möglich.
In der Ortsdatenbank der Bayer. Landesbibliothek konnte ich aber keine zu Ahm- (o. ähnl.) passende topografische Bezeichnung finden.
Evtl. entstanden aus Amaiß (aməss, aməz) "die Ameise" - siehe anbei Auszug aus Schmeller, Bayer. WB (1827):
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Ashampoo_Snap_2014.04.29_19h20m32s_001_.png (7,0 KB, 1x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (29.04.2014 um 19:28 Uhr) Grund: Amaiß ergänzt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.04.2014, 18:48
OW OW ist offline
- gelöscht -
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 0
Standard

Vielen Dank Gerhard!,

google erwähnt nur einen Künstler aus Österreich, der den Nachnamen Ameseder trug...
aber sonst finde ich den Namen bis jetzt nicht weiter in Westpreußen...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.04.2014, 19:18
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.789
Standard

Hallo,

in der Passauer Datenbank bei genteam.at findet man viele Ameseder. Man müßte schauen, wo die herkamen.

War der Ahn Katholik oder Protestant?
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.04.2014, 20:01
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

So könnte es z.B. ein Herkunftsname zu Amesödt / Ameisöd in Österreich sein.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.04.2014, 23:27
OW OW ist offline
- gelöscht -
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 0
Standard

Hallo gki,

vielen Dank für den Hinweis!
bei meinen Vorfahren handelte es sich um Protestanten bzw. Lutheraner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.04.2014, 23:47
OW OW ist offline
- gelöscht -
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 0
Standard

Bei Genwiki steht auch, dass der Familienname aus Oberösterreich stammte (im 16. Jahrhundert):

http://wiki-de.genealogy.net/Ames%C3...amilienname%29
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.04.2014, 23:53
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.789
Standard

Hallo OW,

evtl. könnte Dein Vorfahr bzw. dessen Vorfahren nach der Niederschlagung der Bauernunruhen in Oberösterreich 1626 von dort geflohen sein.

Ich weiß allerdings nicht, inwiefern auch Bauern aus diesem westlichen Bereich Oberösterreichs auswanderten.

Ein FN Amositter wird hier: http://salzburger.homepage.t-online.de/Fam-name.htm bei den Salzburger Exulanten genannt, aber das paßt zeitlich ja nicht.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:21 Uhr.