Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.01.2005, 21:31
Analyser Analyser ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2005
Beiträge: 3
Standard FN Graw, Grochalski, Pleß, Piehl

Hallo,
ich suche Infos zum runden Geburtstag meiner Mutter.
Wer kann mir sagen, wo der Name Piehl herkommt und was er bedeutet?
Dankeschön!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.02.2005, 19:20
Benutzerbild von Christian Benz
Christian Benz Christian Benz ist offline männlich
Administrator
 
Registriert seit: 30.03.2003
Ort: 94209 Regen [Mail: benz.christian@gmx.de]
Beiträge: 2.920
Standard Re: Piehl

Hallo,

es gibt mehrere Ursprünge für diesen Namen:
- Herkunftsname (zu Orten wie Biehl, Biel, Biela, usw.)
- Mittelniederdeutscher Berufsübername (zu niederdeutsch piel = "Pfeil") z.B. für den Hersteller.
- Übername zum Pfeil.
- Wohnstättenname zum "Bühel" = Hügel: Bühel -> entrundet: Biehl -> oberdeutsch: Piehl

Gruß,
Christian
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.05.2008, 14:01
buntstift buntstift ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2007
Beiträge: 3
Standard Graw, Grochalski, Pleß, Piehl

Bin durch Zufall hierher gekommen und wollte einfach mal nachfragen, ob vielleicht einer die Bedeutung parat hat.

Grochalski kommt aus der Nähe Danzig (also so weit ich das einschätzen kann)
Groch ist polnisch und heißt wohl Erbse auf deutsch...

Pleß, hab ich gefunden, dass es "von Pless" mal gab und das es in Südpolen eine
Stadt namens Pszczyna (=Pless, Pleß) gibt, aber bis jetzt hab ich keine Verbdindung von den Personen mit dieser Stadt.

Zu Graw und Grochalski hab ich keine weiteren Information.

Weiß zwar nicht genau, ob es richtig war einfach auf Dunst mal zu fragen, aber ein Versuch wars wert.
Vielen Dank im Voraus an alle Helfer.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.05.2008, 22:56
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard RE: Graw, Grochalski, Pleß, Piehl

Hallo Buntstift,

Grochalski - mit dem Suffix -ski deutet das auf einen polnischen Herkunftsnamen. Der Namensgeber müsste demnach aus einem "Erbsendorf" kommen. Leider habe ich da nichts gefunden. Möglicherweise existiert es längst nicht mehr, wie so viele kleine Dörfer.

Pleß - Herkunftsname - leitet sich vom slawischen plesso - Sumpf - ab. Mögliche Herkunft des Namengebers aus einem entsprechend benannten Ort, da gibt es einige.

Graw = Grawe - niederdeutsch für der Grauhaarige - ein Übername/Beiname

Piehl - evtl. verschliffen aus Piel - niederdeutsch für Pfeil - Übername/Beiname

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.05.2008, 08:52
Irmgard Irmgard ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.12.2005
Beiträge: 170
Standard RE: Graw, Grochalski, Pleß, Piehl

Hallo,

zu Grochalski und Pleß hast du die Erklärung bereits.
Auch Graw und Piehl sind Herkunftsnamen, wenn auch die Worte als BEGRIFF mehrdeutig sind. Es ist ein Unterschied, ob ich einen Namen oder ein Wort erkläre.

Graw bezieht sich auf Garben oder Grafen oder Grau, also Ortsnamen oder Örtlichkeitsbezeichnungen, deren Name mit "Grab" oder "Graf" oder "Greve" oder "Grau" beginnt wie z.B. Asendorf- Graue oder Appel-Grauen usw., wenn die Herkunft aus deutschem Sprachraum erfolgte! Graw kann auch einen polnischen Ort bezeichnen aus dem nach deutschen Regeln ein Fam.-Name gebildet wurde.

Piehl meint den Ort bei Stallwang oder Wörth. Ändert sich die Schreibweise auf ursprünglich "Piel", so gibt es noch mindestens 20 andere Orte, die ursächlich gewesen sein können.

Herkunftsnamen bekam man am neuen Wohnort um die Herkunftsadresse anzuzeigen. Sie haben keinen Wortsinn!
Für eine korrekte Namen-Erklärung ist die Familienforschung wichtig. Nur wenn man durch sie mögliche Änderungen der Schreibweise kennt und die Herkunftsregion und den Sprachraum, kann man Namen zuordnen und so mancher "Übername" des Duden löst sich in Luft auf ;-)

netten Gruß.. Irmgard
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.05.2008, 13:47
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard

Hallo Buntstift,

Graw(e):
keine Hugenotten,
1. Graben - Graber, hinweis auf die Wohnörtlichkeit;
2. Grabowski - Weißbuche, Ortsnamen;
3. königliche Gerichtsvorsitzenden

Quelle: Prof. Jürgen Udolph


Graw(e):
kommt von Graf(e) oder auch Grabe.

Graf(e):
1.Übernamen zu mhd. grave, mnd. grave, greve, md. grabe,
grebe »Graf« nach einem Dienst- bzw. Abhängigkeitsverhältnis
oder auch nach der Überheblichkeit des ersten Namensträgers.
2.Amtsnamen für den Dorfschulzen oder den Vorsteher verschiedener Ämter


Grabe:
1.Wohnstättenname zu mhd. grabe, mnd. grave »Graben (Stadtgraben, Kanal,
Abflussgraben, Grenzgraben)«.
2.Herkunftsname zu dem häufigen Ortsnamen Graben
oder zu dem Ortsnamen Großgrabe (Sachsen).
3.Berufsübername zu mhd. grabe »Spaten« für den Hersteller oder denjenigen,
der damit arbeitet, den Bauern oder Gärtner.

Quelle: Familiennamen Lexikon


Piehl:
1.Piel.
2.Oberdeutsche Schreibweise von Biehl(e)

Zu 1
Piel:
1.Niederdeutscher Berufsübername zu mnd. pl »Pfeil« für den
Hersteller von Pfeilen.
2.Übername nach einem bildlichen Vergleich
(etwa »schnell wie ein Pfeil«, »scharf wie ein Pfeil«).

zu 2
Biehl(e):
1.Wohnstättennamen, entrundete Formen von Bühl(er) (zu mhd. bühel »Hügel«):
»wohnhaft auf oder an einem Hügel«.
2.Herkunftsnamen zu Ortsnamen wie Biehl (Baden-Württemberg, Bayern),
Biehla (Sachsen), Biel (Saarland, Schweiz), Bielen (Thüringen), Biela, Bielau (Schlesien).
3.Im niederdeutschen Raum kann diesen Familiennamen ein Übername
oder ein Hausname zu mnd. bl »Beil« zugrunde liegen.

Quelle: Familiennamen Lexikon

Viele Grüße
Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.05.2008, 15:29
shakespear shakespear ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2007
Beiträge: 88
Standard Re: GROCHALSKI

Poln. grochal = Wicke (lat. vicia angustifolia)
Die Endung -ski ist adjektivisch, häufig als "Sohn von" zu verstehen, sie muss sich also nicht unbedingt auf einen Ort beziehen.

MfG
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.05.2008, 00:11
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard Re: Grochalski

Zitat:
Original von shakespear
Poln. grochal = Wicke (lat. vicia angustifolia)
MfG
Hallo Buntstift,

Wicke:
1.Aus Wicko, einer Koseform von Rufnamen, die das Namenwort wg
enthalten (vgl. Wickardt, Wickbold[t]), hervorgegangener
Familienname.
2.Wohnstättenname zu mhd., mnd. wicke »Wicke« nach einem
Merkmal der Siedlungsstelle.

Viele Grüße
Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:30 Uhr.