Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.03.2016, 17:19
Benutzerbild von Schlupp
Schlupp Schlupp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 375
Standard FN Lohnemann

Liebe Mitforscher,

der heute äußerst seltene Familienname Lohnemann existierte um 1600 in der Altmark und wohl auch in Vorpommern.

Hat jemand eine Idee, 1) woher sich der Name einst ableitete und ob 2) der heute etwas häufigere Name Lonnemann selben Ursprungs sein könnte oder aber eine (völlig) andere Bedeutung hat?

Vielen Dank, beste Grüße,

Schlupp
__________________
Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt), 3) Schulmeister Hinrich ZELLHORN (1790er: Schulmeister in Großensee/Stormarn)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.03.2016, 08:52
Benutzerbild von DerChemser
DerChemser DerChemser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Lichtenwalde
Beiträge: 1.825
Standard

Hallo Schlupp.

Ich vermute das es in Bezug zu einem Ortsname steht, z.B.:

http://ub-goobi-pr2.ub.uni-greifswal...825532876/120/

Viele Grüße
Tom
__________________
Sachsen: BRENNER DÖHLER FREUDENBERG GUTSCHE HENZSCHEL KRAMER PETRICH PINKAU RICHTER WÄCHTLER
Böhmen: DIESL EICHLER FISCHER HALLO/HOLLA/HÖLLE PSCHERA WÜNSCH
Thüringen: DASSLER FUNK THON
Schlesien: ARLT HERZOG KNOBLICH LINKE NISSEL SCHLAUSCH WAGNER WOINECK
Pommern: BRANDT RIEGMANN SCHÜNEMANN STEINERT WEGNER WITTIG
Ostpreußen: GIESE/GIESA MARKLEIN NETT/NETH/NÄTH SEMLING
Neumark: GRUNZKE
Meck-Pomm: BEIER SCHÜNEMANN STEINERT
Brandenburg: HOLZ RICHTER
Bayern: BESENECKER GEIGER REISS/RIES
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 21.03.2016, 19:12
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Hallo Schlupp.

die Form Lohnemann kam und kommt nur sehr selten vor.

Deshalb nehme ich an, daß ursprüngliche Schreibweise Lonnemann war, wie sie heute v.a. im Emsland und benachbart davon öfters vorkommt.

Lonnemann kann eine Kurzform des Heiligennamens Appolonius sein oder eine Ableitung zum Heiligennamen Leonius.

__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.03.2016, 11:50
Benutzerbild von Schlupp
Schlupp Schlupp ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 375
Standard

Vielen Dank Euch beiden (hatte nicht mehr mit einer Antwort gerechnet ...)!

Toms Link finde ich durchaus interessant, zumal "der Arendseesche Kreis" das Gebiet durchaus markiert.
Ist das "mann" am Ende eigentlich üblich, wenn der Wortstamm von einem Ort (Lohne) oder einem Rufnamen (Appolonius/Leonius) herrührt? Oder bezieht sich dieses gar nicht auf den "Mann".

Schöne Grüße,

Schlupp
__________________
Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt), 3) Schulmeister Hinrich ZELLHORN (1790er: Schulmeister in Großensee/Stormarn)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.03.2016, 12:22
Benutzerbild von DerChemser
DerChemser DerChemser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Lichtenwalde
Beiträge: 1.825
Standard

Also _mann ist in diesem Zusammenhang zu einer Wohnstätte schon üblich.
Schünemann --> jemand der an oder bei einer Scheune wohnt oder arbeitet
Bormann auch Bornemann --> jemand der in der nähe eines Brunnen / Quelle (Born) wohnt
Lohnemann --> jemand der aus oder von Lohne/a (oder ähnlich) stammt
Rigemann --> einer der aus Riga stammt

Aber wie so oft lässt es sich nicht hundertprozentig sagen ob der Name damit in Zusammenhang steht. Es kann sich nur durch weitere Familienforschung verfestigen oder aufweichen, z.B. durch Namenswandel der wieder in eine andere Richtung geht.

Wie man hier im Graphen sieht kann der Name auch in eine andere Richtung gehen und dann mit jeweils anderer Bedeutung:
http://geogen.stoepel.net/graph.html?q=Lohnemann

Viele Grüße
Tom
__________________
Sachsen: BRENNER DÖHLER FREUDENBERG GUTSCHE HENZSCHEL KRAMER PETRICH PINKAU RICHTER WÄCHTLER
Böhmen: DIESL EICHLER FISCHER HALLO/HOLLA/HÖLLE PSCHERA WÜNSCH
Thüringen: DASSLER FUNK THON
Schlesien: ARLT HERZOG KNOBLICH LINKE NISSEL SCHLAUSCH WAGNER WOINECK
Pommern: BRANDT RIEGMANN SCHÜNEMANN STEINERT WEGNER WITTIG
Ostpreußen: GIESE/GIESA MARKLEIN NETT/NETH/NÄTH SEMLING
Neumark: GRUNZKE
Meck-Pomm: BEIER SCHÜNEMANN STEINERT
Brandenburg: HOLZ RICHTER
Bayern: BESENECKER GEIGER REISS/RIES
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.03.2016, 13:12
focke13 focke13 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2015
Beiträge: 1.166
Standard hallo

Hallo
Name aus dem 16 Jahrhundert

Gottschalk Lunemann


Lune Lüneburg?

Mfg
focke13
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.03.2016, 13:50
Benutzerbild von DerChemser
DerChemser DerChemser ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.07.2013
Ort: Lichtenwalde
Beiträge: 1.825
Standard

zu LUHN ist hier etwas:

http://www.onomastik.com/forum/fn-luhn.php

Berufs- oder Ortsname

Das alles zeigt wie komplex das ganze ist und wie viele Arten/Varianten es gibt...

Viele Grüße
Tom
__________________
Sachsen: BRENNER DÖHLER FREUDENBERG GUTSCHE HENZSCHEL KRAMER PETRICH PINKAU RICHTER WÄCHTLER
Böhmen: DIESL EICHLER FISCHER HALLO/HOLLA/HÖLLE PSCHERA WÜNSCH
Thüringen: DASSLER FUNK THON
Schlesien: ARLT HERZOG KNOBLICH LINKE NISSEL SCHLAUSCH WAGNER WOINECK
Pommern: BRANDT RIEGMANN SCHÜNEMANN STEINERT WEGNER WITTIG
Ostpreußen: GIESE/GIESA MARKLEIN NETT/NETH/NÄTH SEMLING
Neumark: GRUNZKE
Meck-Pomm: BEIER SCHÜNEMANN STEINERT
Brandenburg: HOLZ RICHTER
Bayern: BESENECKER GEIGER REISS/RIES
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.03.2016, 17:25
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Zitat:
Zitat von Schlupp Beitrag anzeigen
Ist das "mann" am Ende eigentlich üblich, wenn der Wortstamm von ... einem Rufnamen (Appolonius/Leonius) herrührt?
Ja, als patronymisches Suffix - wie z.B. bei Klausmann, Hansmann, Petermann ...
Siehe dazu auch hier: https://books.google.de/books?id=XTw...ann%22&f=false
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:12 Uhr.