Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 09.06.2017, 20:59
simplicissimus simplicissimus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2017
Beiträge: 35
Standard FN Montag

Familienname:Montag
Zeit/Jahr der Nennung: 20 jh
Ort/Region der Nennung: Wien


Liebe Forenmitglieder,

eine Frage aus reiner Neugier, als ich nach meiner Wiener Urgroßmutter gesucht habe, die als Findelkind in Wien auf der Straße gefunden wurde, ist mir gesagt worden, dass der Name Montag sich nach dem Wochentag richtet an dem sie gefunden/getauft wurde. Nach Recherchen wurde sie weder an einem Montag gefunden noch an einem Montag getauft.

Bei der Durchsicht der Pfarre ist mir allerdings aufgefallen, dass sehr viele Waisen den Namen Montag erhalten haben unabhängig von ihrem Tauftag. Teilweise bei den Mädchen auch der selbe Vorname.

Ist es vielleicht möglich, dass der Name (Vor und vor allem Nachname) als eine Art Jane Doe/John Doe funktioniert haben?

Quasi "Du heißt Montag?" - Deine Eltern sind dir nicht bekannt!

Wie gesagt ich frage einfach aus Neugier mal in die Runde
glg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.06.2017, 22:01
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.123
Standard

Aus https://www.google.de/amp/s/amp.welt...-Traegers.html
Zitat:
Der Name Montag - etwa 4500 Menschen heißen hier zu Lande so - verweist dagegen auf eine unheilvolle Bedeutung ganz anderer Art: Montag war ursprünglich der Tag, an dem in der Regel Miet- oder Zinszahlungen fällig waren. Montag ist also gewiss kein Name für einen Blaumacher.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 09.06.2017, 22:41
simplicissimus simplicissimus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.04.2017
Beiträge: 35
Standard

hmm...heißt für mich grob...ja Findelkinder wurden nach Wochentagen benannt...meinst du damit je nach Wirtschaftslage wurden sie eher Sonntag, Montag oder Freitag genannt?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 10.06.2017, 00:52
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.123
Standard

Das hast Du wohl nicht richtig interpretiert. Lese bitte mal den gen. Beitrag komplett durch.
Daß Findelkinder ggf. nach dem Fundtag benannt wurden, mag ja manchmal zutreffend sein - nur heißt fast niemand Dienstag. An diesem Tag fand man wohl keine Kinder auf?
Nein - Montag war wohl auch ein sog. Lostag, an dem manch einer seine Abgaben zu entrichten hatte. Und nach diesem bekam er seinen Rufnamen.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 10.06.2017, 01:07
simplicissimus simplicissimus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.04.2017
Beiträge: 35
Standard

du hast recht, das habe ich wirklich falsch interpretiert (allerdings müssten dann alle Findelkinder die gruppenweise getauft wurden, den selben Nachnamen haben- was nicht der Fall ist)...trotz allem scheint es eigentlich ein ziemlich trauriger Name zu sein...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 10.06.2017, 01:14
simplicissimus simplicissimus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.04.2017
Beiträge: 35
Standard

damit wir nicht aneinander vorbei reden - gehst du persönlich davon aus, dass man auch die Kinder bis zu einem Stichtag gesammelt hat um sie kollektiv "sub conditione" namentlich auf einen Wochentag zu taufen?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:32 Uhr.