#1  
Alt 02.11.2017, 13:31
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 2.066
Standard Mühle in Großörner

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung:
Konfession der gesuchten Person(en):
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken):
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Wo kann ich Näheres über die Pfeiffermühle bei Großörner finden?
Die Mansfeldische Kupferschiefer Gewerkschaft verpachtete sie am 1.1.1890 neu. Da mein Ahne, Gottlieb Keller, Müllermeister war und gerade zu dieser Zeit aus Schlesien nach Großörner zog, könnte eventuell ein Zusammenhang bestehen.
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.11.2017, 17:21
Fischteich Fischteich ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2017
Beiträge: 17
Standard

Ein herzliches Hallo und zur Mühle in Großörner, sowie zu weiteren Mühlen der Region, finden sich ausführliche Darstellungen in "Mühlen und Müller in der ehemaligen Grafschaft Mansfeld, den späteren Kreisen See- und Gebirge und einigen angrenzenden Orten. Von Peter Lindner. Leider ist die Publikation vergriffen, jedoch im Stadtarchiv Eisleben vorhanden. Konkret beschreibt Lindner die Ausschreibung der Pacht mit allen Bedingungen und auch die Namen der Müller, die ein Gebot zur Meistbietung abgegeben haben. Darunter befindet sich nicht Gottlieb Keller, er wird überhaupt in dieser Abhandlung nicht erwähnt. Das könnte bedeuten, dass er nicht Mühlenbesitzer war. Da einige Müller mehrere Mühlen gepachtet hatten, ist eine Tätigkeit als Müller aber nicht ausgeschlossen.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.11.2017, 09:14
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.539
Standard

Hallo Fischteich,

herzlichen Dank für den Hinweis zu dieser Publikation.
Ein Besuch im Stadtarchiv Eisleben ist von mir geplant.
Kannst Du vorab mal schauen, ob ein Gottlieb Wilhelm Straube in dieser Schrift erwähnt ist?
Er war Müllermeister in Elben und Mansfeld und verstarb in Mansfeld.
Leider suche ich noch immer seine Herkunft. In Elben fand ich nichts.

Viele Grüße
Brunoni
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.11.2017, 11:40
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 2.066
Standard

Hallo Fischteich!
Vielen, vielen Dank für diese Hilfe. Nun bin ich allerdings ratlos, was meinen Ahnen von Schlesien nach Großörner geführt hat. Da er noch kleine Kinder hatte, hat er vermutlich ein zweites Mal hier geheiratet. Ich muss jetzt diese Frau finden. Vielleicht war sie die Tochter oder Witwe eines Mühlenpächters

Steht in der von dir erwähnten Publikation etwas über Hans Hummel. Er war Pächter der Ratsmühle in Hettstedt nach 1628?
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.11.2017, 12:04
Fischteich Fischteich ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2017
Beiträge: 17
Standard Müller Gottlieb Straube

Ein herzliches Hallo
und die Müllerfamilie Straube ist in der Schrift in über 500 Seiten häufig genannt, z. B. als Gottlob Wilhelm in Heiligenthal, Franz Gottlob, Eduard (Freist), Martin. Johann Gottlieb wird nur als Müllermeister in Eisleben genannt, der am 21.6.1799 den Bürgereid leistete.
Bitte im Stadtarchiv Eisleben vorher noch einmal wegen des Buches anfragen.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.11.2017, 17:06
Fischteich Fischteich ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2017
Beiträge: 17
Standard

Ein herzliches Hallo
und einen Müller Hummel konnte ich nicht finden. Gruß
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.11.2017, 23:28
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.539
Standard

Hallo Fischteich,

ich danke Dir sehr für Deine große Hilfe.
Zuerst werde ich mir nun die KB der von Dir genannten Orte ansehen.
Und im Stadtarchiv Eisleben werde ich nach der genannten Schrift fragen. Wieder ein Punkt mehr auf meiner Liste fürs Stadtarchiv.
Nochmals herzlichen Dank!

Viele Grüße
Brunoni
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.11.2017, 10:39
Benutzerbild von Luise
Luise Luise ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.02.2007
Beiträge: 2.066
Standard

Zitat:
Zitat von Fischteich Beitrag anzeigen
Ein herzliches Hallo
und einen Müller Hummel konnte ich nicht finden. Gruß
Hallo Fischteich, habe vielen vielen Dank
__________________
Liebe Grüße von Luise
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.11.2017, 15:13
marienkaefer62 marienkaefer62 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2010
Ort: niederlande
Beiträge: 149
Standard

Hallo Fischteich!
Waere es Dir moeglich, auch fuer mich mal in der Schrift ueber die Mueller in der ehem. Grafschaft Mansfeld nachzuschauen, ob die FN GABIN und EINWILLIG/EIGENWILLIG darin vorkommen?

Ich suche nach dem Herkunftsort des Windmuellers Christoph GABIN, der ab 1726 im KB Liedersdorf genannt wird.

Ausserdem fehlt mir der Herkunftsort des Muellermeisters Christoph EINWILLIG, der 1739 bei der Heirat seines Sohnes, Joh. Gottfried, in Niederroeblingen, als ehemaliger Mahlmeister aus Oberroeblingen/Helme erwaehnt wird. Aus Oberroeblingen stammte die Fam. jedenfalls nicht.
Evt. sind die Einwilligs mit der Fam. Eigenwillig in Holdenstedt verwandt, aber es fehlen mir einige Generationen, um eine evtl. Verbindung herstellen zu koennen.

Ich wuerde mich freuen, wenn Du Zeit faendest zum Nachschauen!
Vielen Dank und viele Gruesse von
Marienkaefer
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 06.11.2017, 06:14
Fischteich Fischteich ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2017
Beiträge: 17
Standard

Ein herzliches Hallo und zunächst: Liedersdorf und Oberröblingen gehörten nicht zur Grafschaft Mansfeld und haben deshalb auch keinen Text in diesem Buch. Aber:
1. Eine zweite Mühle sollte errichtet werden „Der Müller Friedrich Gabin zu Oberteutschenthal ist gesonnen, auf einem Zweiackerstück des Anspänners Friedrich Barth zwischen Ulrich und Gabin, 200 Schritt vom Querfurter Wege entfernt, eine neue Bockwindmühle anzulegen. Helmsdorf, den 11. October 1836. Der Königl. Landrath von Kerßenbrock.“ (Öffentl Anzeiger, Nr. 80 vom 26.10.1836)

Obermühle Polleben: 1749 war Daniel Eigenwillig der Pächter.

Also die Orte Teutschenthal und Polleben.
Gruß
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:51 Uhr.