#1  
Alt 12.04.2018, 09:59
elchjaeger elchjaeger ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 36
Standard Vergessene Autoren

Guten Tag,
ich bin 65 Jahre alt und forsche zu biografischen Themen aus meiner meiner eigenen Familie, aber durchaus auch darüber hinaus - speziell aus der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts und noch spezieller aus dem Bereich der heute vergessenen Kulturschaffenden.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.04.2018, 20:45
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 945
Standard

Hallo Elchjäger,
willkommen hier. Ein paar Namen zu den vergessenen Autoren wären sicher
sehr interessant.

Viel Erfolg beim Forschen
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.04.2018, 09:39
elchjaeger elchjaeger ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 36
Standard Vergessene Autoren; hier: Joseph Adler

Guten Morgen,
Zu den Menschen, nach denen ich suche, zählt ein Joseph Adler (von denen gibt es viele, leider), der um 1880 in Österreich-Ungarn geboren wurde. Um 1910 gelangt er durch Oskar Kokoschka in Kontakt zur Zeitschrift DER STURM und arbeitet dort etwa drei Jahre aktiv mit.
Um 1913 ist er in Berlin nachgewiesen (Kottbuserdamm 76), aber leider nicht im Adressbuch :-(; also ist er vermutlich Untermieter gewesen.
Später, in den 10er und 20er Jahren ist er Mitarbeiter weiterer Zeitschriften gewesen - u.a. am SIMPLICISSIMUS.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.04.2018, 09:52
elchjaeger elchjaeger ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 36
Standard Vergessene Autoren; hier Ingeborg Torrup

Ingeborg Torrup (oder Lacour-Torrup) ist eine dänischstämmige Autorin, Schauspielerin und Tänzerin - in den frühen und mittleren 20er Jahren Mitarbeiterin an Herwarth Waldens Zeitschrift DER STURM.
Sie schreibt ihre Gedichte auf Deutsch.

Torrup kehrt nach einem Deutschland-Aufenthalt im Sommer 1923 in die USA zurück, nach San Francisco. Dort arbeitet sie als Schauspielerin und Tänzerin. Später ist sie in New York ansässig.

Bei ihrer Rückkehr 1923 gibt sie auf den Passagierlisten ihr Alter mit 24 an. Danach wäre sie 1899 geboren.
In den New Yorker Sterberegistern ist eine Ingeborg Torrup verzeichnet, die 1889 (!) geboren wurde und 1978 verstorben ist.

Wenn nicht die 10-Jahres-Differenz wäre, häte ich die Lösung. Aber so ??
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.04.2018, 10:00
elchjaeger elchjaeger ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 36
Standard Vergessene Künstler; hier: Max Malpricht

Max Malpricht taucht 1927 erstmals als Künstler der Galerie DER STURM auf; von da an ist er regelmäßig mit Einzel- und Gruppenausstellungen im Berlin der späten 20er Jahre (bis 1932) nachgewiesen.
Es ist sicher, dass Malpricht KPD-nah oder KPD-Mitglied gewesen ist.
Nach 1932 verliert sich seine Spur.

Ich bin für jede Information dankbar, die ein bisschen Licht in das Leben von Max Malpricht wirft.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.04.2018, 10:34
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.894
Standard Torrup

Hallo,

wieso suchst Du ausgerechnet den einzigen Abweichler ( wenn es denn einer ist, da ich das Jahr im Original nicht wirklich entziffern kann, es sieht aber eher nach 89 aus ) aus, wo alle anderen bei ancestry auf die Gesuchte passenden Eintragungen auf 1889 lauten bzw sich rechnerisch ergeben ( Reise 1950 - 60 Jahre Einreise 1928 -38 Jahre ).

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.04.2018, 11:00
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.894
Standard

Hallo,

ein Maler Max Malpricht ist im Adressbuch Berlin 1940 unter Zossener Str 4 verzeichnet. 1930 Kunstmaler , Gleditschstr. 6
1915 ein Lehrer a D ( wohl eher nicht derselbe ) unter Neukölln, Kranoldstr. 1.

Vllt interessant der Ausschnitt aus der Berl. Börsenztg v 24.10.30 gemäß Anhang. Geboren ist er danach ja etwa 1875 (wo?).
Und noch Hamb Nachrichten 19.10.1931 ( Bild 2 + 3)

Frdl. Grüße

T
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Berl-Börsenztg-24101930.jpg (54,4 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg HambNachrichten-19101931.jpg (63,8 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg HambNachrichten-19101931a.jpg (16,6 KB, 8x aufgerufen)
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (13.04.2018 um 13:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.04.2018, 09:32
elchjaeger elchjaeger ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 36
Standard Vergessene Künstler; hier Max Malpricht

Ich sage herzlichen Dank!
Der Hinweis auf 1875 als Geburtstag ist schon sehr, sehr hilfreich - da habe ich bislang "geschwommen" und ihn, gemessen an seinem Auftauchen in der Berliner Kunstszene, für jünger gehalten!
Die Tatsache, dass er mit einer KPD-Vergangenheit oder -Nähe 1940 in Berlin als Maler nachgewiesen ist, legt einen raschen Gesinnungswandel nach 1933 zumindest nahe.
Wenn sich jetzt noch ein Geburtsort finden ließe ...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 14.04.2018, 09:36
elchjaeger elchjaeger ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.04.2018
Beiträge: 36
Standard Vergessene Autoren; hier Ingeborg Torrup

Guten Tag Thomas,

ich bin bei Ancestry bislang nicht eingeschrieben - bitte daher um nähere Erläuterungen, wenn möglich.
Wenn du dort einen sicheren Hinweis auf das Geburtsjahr 1889 und einen Geburtsort in Dänemark gefunden hast, hat sie sich auf den Passagierlisten möglicherweise einfach 10 Jahre jünger gemacht ... soll vorkommen: Else Lasker-Schüler hat das zeitlebens gemacht ...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 14.04.2018, 09:41
Kleinschmid Kleinschmid ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.01.2013
Beiträge: 1.239
Standard

Zitat:
Zitat von elchjaeger Beitrag anzeigen
legt einen raschen Gesinnungswandel nach 1933 zumindest nahe.
Sieht so aus:
Es gibt eine Signatur von ihm im Berlin Document Center:
Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde, Signatur R 55/32054, Reichsminist. für Volksaufklärung u. Propaganda, Spende 'Künstlerdank'-Einzelfälle,
Malpricht, Max, * 19.12.1875
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
avantgarde , expressionismus , sturm , zeitschriften

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:05 Uhr.