Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.08.2009, 16:41
Victoria550 Victoria550 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 40
Standard Herkunft des Nachnamens "Spira"

Hallo!
Eine meiner Vorfahren hiess mit Nachnamen Spira, ...in meiner Familie wurde erzählt das diese mit Ihren Eltern oder evtl. nur die Eltern aus Italien in den Hunsrück eingewandert ist, etwa um 1700...weiter hiess es, dass dort viele Italiener als Steinhauer/Steinmetze angestellt waren.
Frage: Ist Spira tatsächlich ein italienischer Nachname und gab es Einwanderer aus Italien, die vornehmlich in der Steinbearbeitungsindustrie im Hunsrück arbeiteten?
Hier mal die Daten der Spiras:

Anna Maria Spira *24.03.1765 zu Walderbach (Wald-Erbach)im Hunsrück
+25.03.1841 zu Lorch / Rhein
Ihre Eltern waren Franz Spira und Maria Katharina Spira,weitere Daten unbekannt. Nch den Vornamen her waren das keine Italiener, allerdings könnte der Vater anders gehiessen haben,...vielleicht Franco oder Francesco...und hat sich dann später umbenannt, und die Mutter war evtl. (nur) von Walderbach...?!?!
Wer weiss mehr?
Gruss Vic.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.08.2009, 16:55
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Hallo Vic,

Spira oder Spiro ist ein verbreiteter jüdischer Familienname.
Er ist die polonisierte Form der Stadt Speyer (Spiro, weiblich Spira) in Rheinland-Pfalz, in der im Mittelalter eine bedeutende Familie von jüdischen Gelehrten und Rabbis lebte, auf die sich die Nachfahren gern beriefen.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Spira)

Das würde auch die eng begrenzte Verteilung vor allem entlang des Rheins erklären.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (28.08.2009 um 17:01 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.08.2009, 22:39
Victoria550 Victoria550 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 40
Standard

Hallo Gerhard,...ok,das könnte eine Erklärung sein,...aber wie wurden dann aus der jüdischen Familie Spira meine katholischen Urahnen? - Konnte man als Jüdin einen katholischen Fuhrmann aus Lorch heiraten? Ich kenne mich nicht so aus,meine aber gelesen zu haben, das Juden sich eher nicht mit Christen verheiraten,oder aber der nicht-jüdische Teil zum jüdischen Glauben übertritt...weiss da jemand mehr drüber?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.08.2009, 22:50
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.529
Standard

Moin Viktoria,

ein sehr berühmtes Beispiel für jemanden, der bzw. dessen Familie vom Judentum zum Protestantismus konvertierte, ist Karl Marx.

So etwas kam durchaus vor.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.08.2009, 22:54
Victoria550 Victoria550 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 40
Standard

...ist man in diesen Zeiten um 1700 genötigt worden,zu konvertieren oder wie kann man(frau) sich das vorstellen...
die unwissende Vic.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.08.2009, 23:43
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.529
Standard

Auf jeden Fall gab es damals keine allgemeine Judenemanzipation, so daß ich mir vorstellen kann, daß der Übertritt zum Christentum soziale und gesellschaftliche Vorteile mit sich brachte.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.08.2009, 18:42
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard

Hallo Victoria,

ich würde die italienische Herkunft aber trotzdem nicht ausschließen. Es kamen auch im 18. Jahrhundert schon einige Gastarbeiter hierher. Hast Du schon versucht, den Heiratseintrag von Franz und Maria Katharina bzw. ihre Taufeinträge zu finden? Gibt es noch Geschwister von Anna Maria? Was steht denn im Taufeintrag von Anna Maria, geben die Paten vielleicht nähere Hinweise? Hast Du die Sterbeeinträge von Franz und Maria Katharina, gibt es dort vielleicht Hinweise auf ihre Geburtsorte?

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.08.2009, 21:10
Victoria550 Victoria550 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.08.2009
Beiträge: 40
Standard

Hallo Merle,
was die italienischen Gastarbeiter angeht so bin ich beim GOOGELN fündig geworden: auf einer Seite über die Rheinland-Pfälzische Geschichte kann man lesen, das tatsächlich eine grössere Anzahl Handwerker,meist aus der Lombardei,in die Pfalz einwanderten.Den wie ich meine sehr lesenswerten Artikel gibts hier: http://www.regionalgeschichte.net/index.php?id=6468
Ich habe mir ein Ortssippenbuch von Münster-Sarmsheim bestellt, dass allerdings erst ab dem 15.09 im Handel ist,deshalb habe ich noch keine Heiratseinträge bzw. Taufeinträge überprüfen können.
Vielleicht gibt es ja jemanden aus Wald-Erbach oder Warmsroth,der hier mitliesst und mal auf dem Friedhof an der St. Pankratius-Kapelle vorbeischaut ob es vielleicht Gräber der Familie Spira gibt...da dort laut Homepage der Gemeinde Warmsroth Wald-Erbach etliche historische Grabstellen zu finden sind.Aufgrund der grossen Entfernung kann ich das leider nicht selbst untersuchen.
Ich werde weiter berichten sobald sich was neues ergibt.
Gruss Vic.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.08.2009, 09:31
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard

Hallo Victoria,

danke für den Link. Der Artikel ist wirklich sehr interessant.

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 30.08.2009, 10:28
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Zitat:
Zitat von Merle Beitrag anzeigen
Hallo Victoria,

ich würde die italienische Herkunft aber trotzdem nicht ausschließen. Es kamen auch im 18. Jahrhundert schon einige Gastarbeiter hierher. Hast Du schon versucht, den Heiratseintrag von Franz und Maria Katharina bzw. ihre Taufeinträge zu finden? Gibt es noch Geschwister von Anna Maria? Was steht denn im Taufeintrag von Anna Maria, geben die Paten vielleicht nähere Hinweise? Hast Du die Sterbeeinträge von Franz und Maria Katharina, gibt es dort vielleicht Hinweise auf ihre Geburtsorte?

Gruß
merle
Hallo Victoria & Merle,

nach der italienischen Namensverteilung dürfte Spira kein typisch italienischer Name sein
(unter Cognome Spira eingeben),
Interessant ist aber die Verteilung von Spira in den USA, was evtl. auf jüdische Auswanderer schließen läßt.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:27 Uhr.