Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.11.2009, 13:57
Benutzerbild von Schlupp
Schlupp Schlupp ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 375
Standard FN Grichen/Grychen

Liebe Forscherkollegen,

hat jemand eine Idee was die Herkunft/Bedeutung des Famliennamens "Grichen" bzw. "Grychen" angeht? Ich habe ihn zu Beginn des 19. Jh. in Hinterpommern. Sollten Familysearchs Angaben genau sein, könnte der Name zuvor auch "Chrychen" oder "Chrechen" geschrieben worden sein.

Mein Dank im Voraus.

Schlupp
__________________
Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt), 3) Schulmeister Hinrich ZELLHORN (1790er: Schulmeister in Großensee/Stormarn)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.11.2009, 17:29
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Hallo Schlupp,

da hast Du uns ja ein richtiges "Namenschmankerl" aufgetischt

Eine Bedeutung bzw. Ableitung habe ich in meinen Lexika nicht gefunden.
Auch ist das Namenvorkommen so außerordentlich gering, daß eine regionale Herkunfts-Zuordnung schwer möglich sein wird.

Ich erwäge folgende Möglichkeiten:

- durch Konsonantenwechsel K->G Übername zu spätmhd. krīschen, mhd. krīz˛en >scharf schreien, kreischen, stöhnen<. (Nach DUDEN LexFN)

und ausgehend von der Namensfamilie nach Geogen

- verschliffen aus Graichen: Übername zu mhd. grâ >grau< + -chen-Suffix für einen Grauhaarigen. (Nach DUDEN LexFN)
- verschliffen aus Christian (Krischan)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (11.11.2009 um 19:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.11.2009, 21:15
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 318
Standard

Nee, ich bin zwar heute ziemlich erschöpft von meiner Memellandarbeit, aber ich denke, dass man nach östlicher Sprechweise trennen muss: Gric-chen, Grizken. Prußisch "grickas" (sprich chritzkas) ist der Buchweizen. Hinterpommern-Westpreußen-Neumark, alles baltisches Sprachgebiet.

Beate
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.11.2009, 09:18
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Zitat:
Zitat von Szillis-Kappelhoff Beitrag anzeigen
Nee, ich bin zwar heute ziemlich erschöpft von meiner Memellandarbeit, aber ich denke, dass man nach östlicher Sprechweise trennen muss: Gric-chen, Grizken. Prußisch "grickas" (sprich chritzkas) ist der Buchweizen. Hinterpommern-Westpreußen-Neumark, alles baltisches Sprachgebiet.

Beate
Hallo Beate,

dann steht der Name Grichen für einen Bauern bzw. Getreidehändler?

Baltische FN hatte ich auch schon im Visier, habe aber in "Deinem Forum " grich eingegeben - und nichts gefunden . Mit gric hätte es funktioniert.

Trotzdem läßt mich der Gedanke nicht los, daß für die rheinischen und pfälzer Grichen's (gemäß FamilySearch) auch eine andere Deutung möglich sein kann.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.11.2009, 18:50
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 318
Standard

Hallo Gerhard,
das ist sicher richtig, dass dieselbe Schreibweise je nach Herkunft eine ganz andere Beutung haben kann. Aber es wurde ja Hinterpommern als Ursprung erwähnt. Dann kann es eigentlich nur baltisch oder slawisch sein, wenns "komisch" klingt.

Beate
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.11.2009, 19:04
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Zitat:
Zitat von Szillis-Kappelhoff Beitrag anzeigen
Hallo Gerhard,
das ist sicher richtig, dass dieselbe Schreibweise je nach Herkunft eine ganz andere Beutung haben kann. Aber es wurde ja Hinterpommern als Ursprung erwähnt. Dann kann es eigentlich nur baltisch oder slawisch sein, wenns "komisch" klingt.

Beate
Hallo Beate,

hatte ja wg. Hinterpommern ... (siehe oben)
Und - so typisch baltisch klingt's nun nicht unbedingt.
So kam ich eben - auch durch FamilySearch - auf eine andere Fährte.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (12.11.2009 um 19:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.11.2009, 23:11
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 318
Standard

Grade die Gegend wurde ja schon früh durch die Ordensritter heimgesucht und war deutschem Einfluss länger ausgesetzt als das nötdliche Ostpreußen. Der Name "sprang" mich aber irgendwie an.

Beate
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.11.2009, 15:57
Benutzerbild von Schlupp
Schlupp Schlupp ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.03.2009
Beiträge: 375
Standard

Hallo ihr zwei,

danke für euren konstruktiven "Streit". Ich werde mir eure Vorschläge/Ahnungen notieren.

Schlupp

Ach so: Was ist "Beates Forum"?
__________________
Woher stammen: 1) der Hirte Johann Peter Matthias TRIEGER (* um 1760, angeblich in Barby bei Magdeburg, V: Andreas Trieger), 2) der Hirte Michael BREITMEYER (* um 1727, V: David Breitmeyer, 1740er: wohnhaft in Schwanebeck bei Halberstadt), 3) Schulmeister Hinrich ZELLHORN (1790er: Schulmeister in Großensee/Stormarn)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.11.2009, 16:25
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Zitat:
Zitat von Schlupp Beitrag anzeigen
Ach so: Was ist "Beates Forum"?
Hallo Schlupp,

das ist natürlich kein persönliches Forum von Beate, sondern ein ganz offizielles - und sehr informatives.
Beate ist bezügl. baltischer Familien- und Ortsnamen eine der "ganz Großen" und sicherlich die Gründerin des Forums:

Namenskunde im Ostdeutschen Diskussionsforum

__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:52 Uhr.