Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.11.2006, 20:25
Noreia Noreia ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 12.11.2006
Beiträge: 2
Standard FN Beutenmüller

Bitte beantworten Sie folgende Fragen:
-------------------------------
Ich habe vorab das Online-Namenlexikon (siehe FAQ dieses Forenbereichs) durchsucht [ja/nein]:
Name und ggf. Schreibvarianten: Beutenmüller/Beuttenmüller
Früheste bekannte Nennung: unbekannt
Orte, Verbreitungsraum: B/W
-------------------------------

Guten Abend,

ich bin neu hier.
Und ich suche nach der Herkunft und Verbreitung des Nachnamen "Beutenmüller".
Leider kann ich über Verwandte keine Angaben machen, da außer meinem Vater, zu welchem ich keinen Kontakt habe, offenbar keiner meiner Angehörigen dieses Namens mehr lebt.
Alles, was ich weiß, ist, dass der Name wohl im Schwäbischen nicht ganz so unbekannt ist wie anderswo in Deutschland. Es scheint ihn auch mit "tt" zu geben.
Meine familiären Verhältnisse sind sehr verworren; ich weiß nicht, wer meine Vorfahren waren.
Ich bin in Reutlingen geboren und mein Großvater väterlicherseits trug den Voramen Heinz. Wann er und wo er geboren wurde, kann ich nicht sagen. Ich habe ihn nie kennengelernt.
Kann jemand von Ihnen mir weiterhelfen?

Vielen Dank,

Noreia
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.11.2006, 20:51
Norbert Staub Norbert Staub ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2006
Ort: 47053 Duisburg
Beiträge: 167
Standard RE: Beutenmüller?

Hallo Noreia,

gerade habe ich Deine Anfrage gelesen. Bei Google habe ich "Familienname Beuttenmüller" eingegeben. Auf dieser Seite findetst Du Hinweise auf diese Familie. Die Familie taucht im Register von Durlach um 1774 zum ersten Mal auf. Hier ein Joseph Maximillian Beutenmüller aus Menzingen bei Bruchsal, sowie ein Euphrosina Beutenmüller ebenfalls aus Menzingen Bruchsal, sie ist sehrwahrscheinlich mit Georg Öder einem Weingärtner verheiratet. Quelle Badische Familienkunde, Karlruhe 1964 Seite 1-46. Ein Otto Konrad Roller hat ein Buch geschrieben, Die Einwohnerchaft von Durlach im 18 Jahrhundert, mit Personenangaben, Steuerlisten etc. Schaue Dir mal diese Seite an. Vielleicht hilft es Dir ja etwas weiter.

Viele Grüße

Norbert
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.11.2006, 21:19
Martin Köpple Martin Köpple ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2006
Beiträge: 19
Standard RE: Beutenmüller?

Noreia,

in der Lesart Beuttenmüller taucht der Name bereits in der Mitte des 16. Jh.s in Waiblingen und Markgröningen auf, wanderte jedoch bald schon in andere Städte, darunter auch Reutlingen, weiter.
MartinK
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.11.2006, 10:38
Benutzerbild von Eva64
Eva64 Eva64 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.07.2006
Ort: Ba-Wü
Beiträge: 729
Standard RE: Beutenmüller?

Hier ein Link zur Otto Beuttenmüller Bibliothek. Vielleicht gibt es dort näheres?

http://www.ahnenforschung-kunert.de/uebergbtt.htm

Viele Grüße
Eva
__________________

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.11.2006, 00:00
Noreia Noreia ist offline
Neuer Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.11.2006
Beiträge: 2
Standard RE: Beutenmüller?

Vielen Dank für die Hinweise. Ich werde ihnen nachgehen. Und wer weiß: vielleicht lässt sich ein Zweig der Familie rekonstruieren...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.07.2011, 20:27
bema bema ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Noreia Beitrag anzeigen
Bitte beantworten Sie folgende Fragen:
-------------------------------
Ich habe vorab das Online-Namenlexikon (siehe FAQ dieses Forenbereichs) durchsucht [ja/nein]:
Name und ggf. Schreibvarianten: Beutenmüller/Beuttenmüller
Früheste bekannte Nennung: unbekannt
Orte, Verbreitungsraum: B/W
-------------------------------

Guten Abend,

ich bin neu hier.
Und ich suche nach der Herkunft und Verbreitung des Nachnamen "Beutenmüller".
Leider kann ich über Verwandte keine Angaben machen, da außer meinem Vater, zu welchem ich keinen Kontakt habe, offenbar keiner meiner Angehörigen dieses Namens mehr lebt.
Alles, was ich weiß, ist, dass der Name wohl im Schwäbischen nicht ganz so unbekannt ist wie anderswo in Deutschland. Es scheint ihn auch mit "tt" zu geben.
Meine familiären Verhältnisse sind sehr verworren; ich weiß nicht, wer meine Vorfahren waren.
Ich bin in Reutlingen geboren und mein Großvater väterlicherseits trug den Voramen Heinz. Wann er und wo er geboren wurde, kann ich nicht sagen. Ich habe ihn nie kennengelernt.
Kann jemand von Ihnen mir weiterhelfen?

Vielen Dank,

Noreia

Hallo,

ich bin ein Beuttenmüller und bin sehr aktiv beim Stammbaumzusammenstellen.

Ich habe einen Heinz Beuttenmüller in meiner Stammtafel, dessen Spur sich aber komplett verliert. Er wurde 1919 geboren. Sein vater war Fritz Beuttenmüller und seine Mutter die Elsa Beuttenmüller geb. Dietzold.

Hast Du denn in der langen Zwischenzeit etwas herausfinden können?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.07.2011, 20:58
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.780
Standard

Noreia war seit 2006 nicht mehr im Forum.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.07.2011, 20:52
bema bema ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.07.2011
Beiträge: 4
Standard

vielleicht wird er ja per mail benachrichtigt...
mich würde es sehr interessieren. leider kann ich ihn nicht kontaktieren.d as ist mir nicht erlaubt....
schade
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.09.2013, 20:07
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.428
Standard

Hallo Laurin,
Glückwunsch zur 2200
Und ein Versuch zum Beutenmüller:
http://books.google.de/books?id=dKsE...ed=0CDwQ6AEwAg
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.09.2013, 22:27
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.128
Standard

Da kam ja meine Bitte bereits beim "Richtigen" an - danke, Xylander!

Eine topographische Bezeichnung = Lage der (Wasser-)Mühle an einem Beutenbach (Beutenmühle) ist damit m.E. nach eher möglich
als ein Bezug auf ein Gefäß / Backtrog / Backtisch (beute, bütte ...)

Der Begriff Beutenbach geht zurück auf keltisch bi (breitere Aussprache beu) "klein" + tain "Wasser.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (09.09.2013 um 15:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:30 Uhr.