Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 10.01.2007, 13:54
texaries texaries ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 2
Standard FN Bickert (jüdisch?)

Ich habe vorab das Online-Namenlexikon (siehe FAQ dieses Forenbereichs) durchsucht [ja/nein]: ja
Name und ggf. Schreibvarianten: Bickert aber auch Bikart, Piccard
Früheste bekannte Nennung: ca. 1650
Orte, Verbreitungsraum: Hessen, Elsass
------------------------------

Bei meiner Internetrecherche bei Geneanet nach dem Namen Bickert bin ich auf viele Einträge in der Nähe von Colmar im Elsass gestossen. Interessanterweise waren alle jüdischen Glaubens.
Meine Familie jedoch ist seit Generation in der Umgebung von Grossenlüder, Fulda, Hessen-Nassau verwurzelt. Der älteste Eintrag im Kirchenbuch Grossenlüder: Valentin Bickert (ca. 1745).

Auch der Name ist in unterschiedlichen Schreibweisen (in derselben Familie) jüdisch. Bickert, Bickart, Piccard, Bicart, Bikart.
Ich hätte gern gewusst, was dieser Name bedeutet und/oder woher er sich ableitet Das er sich nicht von der Picardie ableitet ist geklärt.

Wäre toll, wenn sich jemand meldet.
Gruß
Günther Tex Bickert
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 10.01.2007, 16:34
Benutzerbild von liseboettcher
liseboettcher liseboettcher ist offline weiblich
 
Registriert seit: 26.03.2006
Beiträge: 696
Standard RE: Bedeutung von Bickert (jüdisch)

Nur ein Hinweis, heute Abend, 10.01.2007, bringt der MDR wieder eine Sendung zu Namen, ich glaube 21 Uhr.Gruß Lise
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.01.2007, 18:00
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard RE: Bedeutung von Bickert (jüdisch)

Hallo Günther,

über den FN Bickert fand ich dieses

Bicker(t):
Berufsübername, z.B. für einen Bergmann, zu mnd. bicke »Spitzhacke«, mnd. bicken »mit einer Spitze klopfen, mit der Bicke behauen«, mhd. bicken, picken »stechen, picken«.

-t:
Erweiterung der Endung -er mit einem sekundären/unorganischen, d.h. etymologisch nicht begründeten -t: a) bei auf -er auslautenden Rufnamen: Hilgert <Hilger (hiltja + ger), b) bei Herkunfts- und Wohnstättennamen: z.B. Steinert (<Steiner, zu den häufigen Orts- und Flurnamen Stein[e], Steinau), c) bei Berufsnamen: z.B. Beckert (<Becker); d) bei Übernamen: Kleinert (<Kleiner). Familiennamen auf -ert sind vor allem charakteristisch für Schlesien und den ostmitteldeutschen Raum.

schau auch mal hier >>> http://christoph.stoepel.net/geogen/v3/

Lieben Gruß, Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fam. Bickert in Hessen und Elsass texaries Hessen Genealogie 3 04.04.2009 19:29
Bedeutung Bramkamp J.Bramkamp Namenforschung 3 04.11.2007 16:25
Bedeutung von "Sakain" Johann Beren Namenforschung 3 02.04.2007 12:11
FN Zarling Mike Zarling Namenforschung 2 30.05.2005 15:06

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:26 Uhr.