Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 01.01.2011, 13:52
Benutzerbild von Moralapostel
Moralapostel Moralapostel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Westfalen
Beiträge: 126
Standard FN Beÿseihs (=Beyreiß)

Familienname: Beÿseihs
Zeit/Jahr der Nennung: 07.12.1883
Ort/Region der Nennung: Ballenstedt


Frohes neues Jahr euch allen!

Es geht um mein UrUrUrUrgroßoma. In der Heiratsurkunde (Rheine, den 07.12.1883) meines UrUrUrgroßvaters Rudolph Carl Heinrich Louis Stein steht geschrieben:

"...Sohn des verstorbenen Kaufmanns Heinrich Stein zuletzt wohnhaft zu Ballenstedt und dessen Ehefrau Auguste geb. Beÿseihs wohnhaft zu Ballenstedt."

Das Archiv in Ballenstedt habe ich schon angeschrieben, erfolglos, die Sterbeurkunden sind nicht zu finden.

Mit dem ÿ wurde ich zum ersten mal in meinem Leben konfrontiert. Es entsteht, wenn man Alt und gleichzeitig im Nummernblock 152 drückt. ÿ
Laut Wikipedia ist es ein seltener Buchstabe u.a. in Frankreich.

Der Name klingt auch irgendwie französisch. Ihr Sohn bekam mit 4. Namen einen französischen, Louis. Ich habe derweile schon spekuliert, dass es die Tochter eines französischen Offiziers/Soldaten aus der Franzosenzeit sein könnte

Ihr Sohn Rudolph Carl Heinrich Louis ist am 18.06.1855 geboren und kam im laufe seines Lebens nach Rheine, wo er auch verstarb.

Zu dem Kaufmann Heinrich Stein habe ich auch keine Daten. Als Kaufmann, so denke ich, blieb er bestimmt nicht in der selben Stadt.

Vielleicht hat ja irgendwer Ideen zur weiteren Vorgehensweise, oder kennt gar den Namen Beÿseihs

Viel Erfolg im neuen Jahr!

beste grüße,
Jan

Geändert von Moralapostel (01.01.2011 um 18:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.01.2011, 15:00
Carlton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Jan,

ich kann Dir bei dem Familiennamen nicht helfen, habe aber eine Anmerkung:

1. Den Buchstaben "ÿ" habe ich auch in Polen bei dem Namen Neumann, der sich unter anderem schreibt Neÿmann, Neumann, Nejmann, Najmann, Naimann, Neümann.

2. Den Vornamen Louis gab es z.B. im Oberharz zu Hauf und hatte mit Sicherheit ohne französische Ahnen. Später war es dann der Vorname Ludwig.

Ein friedliches Jahr 2011 wünscht
Ursula
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.01.2011, 15:16
Benutzerbild von Moralapostel
Moralapostel Moralapostel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Westfalen
Beiträge: 126
Standard

Danke für die Anmerkung.

Soeben habe ich mir die Urkunde nochmal genauer angeschaut und es könnte auch Beÿreihs mit R heißen.

Auf deinen Tipp mit dem i statt ÿ, gab ich es in einer bekannten Suchmaschiene ein. Ergebniss: Es gibt den Namen Beireis.

Mal sehen was sich dazu herausfinden lässt

grüße,
jan

Änderung: Bei der Namensvariation Beyreiß/Beyreiss kommen noch viel mehr Ergebnisse.

Geändert von Moralapostel (01.01.2011 um 15:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.01.2011, 15:33
Pitka Pitka ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 787
Standard

Hallo,

ich spinne jetzt gedanklich nur mal so rum:

1. Bellenstedt liegt zwar im Harz, aber könnte es nicht sein, dass die Mutter Auguste geb. Beÿseihs seinerzeit mal aus der Ecke von Rheine kam und der Sohn später dahin zurückgezogen ist? Ich denke im Moment so, weil es den typisch niederländisch angehauchten Buchstaben "ij" ja dort in Familiennamen gerne gab und Rheine nicht sehr weit von der Grenze entfernt liegt. Und ij oder ÿ ist manchmal nur eine Art der Schreibweise, als denn eine der Aussprache.

2. Wenn Carlton schreibt, dass es in Polen auch den Buchstaben "ÿ" bei dem Namen Neumann, der sich unter anderem schreibt Neÿmann, Neumann, Nejmann, Najmann, Naimann, Neümann, gab, kann ich das auch nachvollziehen. Denn wenn man den Namen Neumann mal etwas breit ostpreussisch ausspricht, kann man leicht bei Neÿmann landen (siehe Aussprache unter 1.).

Ist nur mal so eine Idee von mir.

Liebe Grüße
Pitka
__________________
Suche alles zu folgenden FN:
WERNER aus Mertensdorf/Kr. Friedland, Allenstein und Marwalde (Ostpreussen), HINZ / HINTZE und KUHR aus Krojanke/Kr. Flatow (Posen/Westpreussen), WERNER, HINZ und SEIDEL aus Gilgenburg/Kr.Osterode (Ostpreussen), ELIS und FESTER aus Siegen bzw. dem Kr. Wetzlar (Hessen), ZILLEN aus Venekoten bzw. In den Venekoten, Gem. Elmpt (jetzt: Niederkrüchten) Kr. Erkelenz (NRW), SAENGER aus Süß und Machtlos (Hessen) u. aus Essen (NRW), PHILIPP aus Wolfsdorf/Niederung Kr. Elbing
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.01.2011, 16:49
Benutzerbild von Moralapostel
Moralapostel Moralapostel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.12.2010
Ort: Westfalen
Beiträge: 126
Standard

Hallo Pitka,

danke für deine Antwort.
Zu 1. ist zu sagen, dass der Sohn Zugführer war, eventuell ist er viel rumgekommen.

Die große bekannte Suchmaschiene liefert außerdem zu dem Namen viele Ergebnisse in Thürigen, Ballenstedt ist wenige Kilometer entfernt.

http://home.foni.net/~herumstreifer/verbrech02.htm <-- Hier wird z.B. eine Maria Beyreiß aus Sangerhausen genannt. Sangerhausen liegt einige Kilometer südlich von Ballenstedt.

Ein anderes Beispiel ist der Gottfreid Christoph Beireis (http://de.wikipedia.org/wiki/Gottfri...istoph_Beireis), geboren in Mühlhausen, ca. 80 km Luftlinie von Ballenstedt.

Grüße,
Jan
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.01.2011, 17:36
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Hallo Jan,


nach Geogen scheint es eine gemeinsame Wurzel für mehrere ähnliche Namen zu geben: Namensfamilie Beyreis (klick!)
Ebenfalls nach Geogen scheint das "Zentrum" für die FN Beyreis u.ä. im Gebiet zwischen Südthüringen (Coburg) und dem Harz zu liegen,
also genau in den von Dir genannten Gegenden.
Das wird auch mit den Eintragungen bei FamilySearch bestätigt (ältester Eintrag 1587 Mühlhausen/Thür.).

Der Namensteil Bey- dürfte mit dem Stammesnamen der Bayern nichts zu tun haben, eher aber vom althochdeutschen Wort būr "Wohngebäude" abgeleitet sein. (Quelle: FN Beyrer, DUDEN LexFN)

"PS: Falls Du Dir mit dem Namen Beireis o.ä. sicher bist, ändere bitte die Bezeichnung Deines Themas (auf Deinen ersten Beitrag gehen --> Erweitert klick --> korrigieren)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (01.01.2011 um 17:43 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.01.2011, 17:37
Merle Merle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2008
Beiträge: 1.275
Standard

Hallo zusammen,

das y mit den Pünktchen obendrauf habe ich auch in Köln im 19. Jahrhundert. Ist meines Erachtens nur eine Schreibweise und bedeutet nichts weiter. Das ß sieht oft aus wie ein hs. Beyreiss/Beyreiß ist also vermutlich der Name, mit dem man weitersuchen sollte.

Gruß
merle
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 01.01.2011, 19:47
Carlton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Pitka,

ich glaube kaum, dass man in Polen ein breites Ostpreußisch gesprochen hat!

Und auch meine Ahnen in der Nähe von Warschau hatten nichts mit OP zu tun.

Aber eine andere Frage: hattest Du schon einmal mit dem Archiv in Schneidemühl wg. Krojanke Kontakt?

Gruß
Ursula
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.01.2011, 22:13
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Zitat:
Zitat von Carlton Beitrag anzeigen
Aber eine andere Frage: hattest Du schon einmal mit dem Archiv in Schneidemühl wg. Krojanke Kontakt?
Hallo Ursula,

was hat das denn noch mit der Anfrage zum FN Beÿseihs (=Beyreiß) gemeinsam?
Etwas mehr Themenbezogenheit wäre sicherlich angeraten.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 01.01.2011, 23:49
Pitka Pitka ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2009
Ort: Duisburg
Beiträge: 787
Standard

Da Carlton jetzt hier wahrscheinlich eine Antwort von mir erwartet, nur ganz kurz:
Nein Carlton, hatte ich noch nicht, weil ich im Moment eine andere Linie bevorzugte.
(Sorry, Laurin)

Liebe Grüße
Pitka
__________________
Suche alles zu folgenden FN:
WERNER aus Mertensdorf/Kr. Friedland, Allenstein und Marwalde (Ostpreussen), HINZ / HINTZE und KUHR aus Krojanke/Kr. Flatow (Posen/Westpreussen), WERNER, HINZ und SEIDEL aus Gilgenburg/Kr.Osterode (Ostpreussen), ELIS und FESTER aus Siegen bzw. dem Kr. Wetzlar (Hessen), ZILLEN aus Venekoten bzw. In den Venekoten, Gem. Elmpt (jetzt: Niederkrüchten) Kr. Erkelenz (NRW), SAENGER aus Süß und Machtlos (Hessen) u. aus Essen (NRW), PHILIPP aus Wolfsdorf/Niederung Kr. Elbing
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:52 Uhr.