Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.02.2011, 18:18
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard FN Lobien

Familienname:Lobien
Zeit/Jahr der Nennung: 1. ab Mitte 17.Jh. // 2. ab Anf. 18. Jhd.
Ort/Region der Nennung: 1. Mecklenburg-Schwerin // 2. Ostpreußen
(Angaben zu 1. und 2. überschneiden sich z.T.; nach FamilySearch)


Hallo liebe Namen-Mitforscher,

zum FN Lobien konnte ich bisher finden:

Verbreitung:
- bei Geogen: in D 48 Einträge, verteilt über D (meist Nordhälfte)
- bei Genevolu, Reichstel.-Buch 1942: 2 Einträge in Ostpreußen
- bei Moikrewni.pl: Łobień 9 Einträge, über PL verteilt

Bedeutung:
Für evtl. slaw. Namensherkunft:
- bei Slavisches Centralblatt 1866, Bd. 2, S. 296: "... die Elbe heisst ... polnisch Lobie" (siehe Auszug anbei, Fußnote 13)
- bei J.G.Th. Sintenis 1812: Die Oberlausitz: ein belehrendes und unterhaltendes Lesebuch, S. 94:
. "Löbau: ... von dem Worte Lobie hergeleitet, das soviel, als eine Tiefe bedeutet ..." (siehe Auszug anbei)

Für evtl. baltische / prußische Namensherkunft (vielleicht hat Beate Szillis-Kappelhoff dazu eine Ergänzung?):
- bei GOTTSCHALD Dt.Namenkunde FN: "... Lobien: prußischer Ortsname ..."
- bei Familien- und Ortsnamen in Ostpreußen: Lobien -->lubit = prußisch verheiraten *) / slaw. f. Pogesania, Barta; loba = Tal, Vertiefung

*) könnte das auch auf das slaw. Wort für lieben, mögen, gern haben (z.B. poln. lubić) zurückgeführt werden?

Wie kommt es, daß der FN Lobien fast im gleichen Zeitraum (Ende 17. / Anf. 18. Jhd.) sowohl für Ostpreußen (größerer Anteil)
als auch für Mecklenburg-Strelitz (kleinerer Anteil) bei Family Search gelistet ist?

Hat jemand ggf. noch helfende / ergänzende Ideen?
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Snap_2011.02.11 21.55.55_001.png (17,0 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: png Snap_2011.02.11 21.58.37_002.png (71,6 KB, 9x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (13.02.2011 um 00:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.02.2011, 19:55
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 318
Standard

Hallo,
die Endung -ien spricht für die Gebiete entlang der Ostseeküste. Für die ostpreußischen Namen Löbau, Löbenicht usw kommt prußisch „loba“: Tal, Vertiefung bzw. lettisch „lubene“: Wiese in Betracht.

Beate
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.01.2012, 13:13
Munay Munay ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2011
Ort: Gottmadingen
Beiträge: 1
Standard

Danke euch vielmals für diesen Beitrag.Ich habe nämlich diesen FN und war immer der Meinung er käme aus dem Französischen.

LG Oliver Lobien
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:23 Uhr.