Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.05.2007, 19:06
Tom Tom ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 91
Standard Namensherkunft Fahlenbock

Hallo

kann mir jemand etwas zu meinem Nachnamen Fahlenbock sagen? Die Hilfe im FAQ hat auch nichts ergeben. Wäre dankbar für jeden Hinweis.

Gruß
Tom
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.05.2007, 20:54
Benutzerbild von Schlumpf
Schlumpf Schlumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: davorne links
Beiträge: 267
Standard RE: Namensherkunft Fahlenbock

B506
__________________
Uns ist in alten mæren wunders vil geseit. von helden lobebæren, von grôzer arebeit,. von fröuden, hôchgezîten, von weinen und von klagen,.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.05.2007, 21:20
Joachim v. Roy Joachim v. Roy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2007
Beiträge: 787
Standard Namensherkunft Fahlenbock

Hallo Tom,

ich bin kein Freund von Namensdeutungen, da einen die meisten dieser Namensbestimmungen in die Irre leiten.

Nach Angaben der genealogischen Datenbank der Mormonen erscheint der Familienname FAHLENBOCK (auch FALENBOCK geschrieben) ab 1749 in der Ortschaft WIPPERFELD im Rheinisch-Bergischen Kreis (Quelle: Kirchenbücher der kath. Pfarrgemeinde Wipperfeld 1652-1809). Zumindest seit jener Zeit dürfte also die Schreibweise Ihres Familiennamens in etwa festliegen.

Denkbar wäre, daß sich der Name FAHLENBOCK von einem fahlen (= blassen) Bock herleitet, einer Ihrer Vorfahren also ein besonders fahles Pferd (auch „Falbe“ genannt) besaß (ein Ziegenbock kann mit einem „Bock“ nicht gemeint sein, da eine helle Ziege nichts Ungewöhnliches gewesen wäre). Denkbar wäre aber auch, daß sich Ihre Vorfahren einst FAHLENBECK schrieben (diesen Familiennamen finde ich z.B. 1835 in Stettin) und daß Ihr Familienname einst von einem O r t dieses Namens hergeleitet wurde.

Im Rheinland und in Westfalen versteht man bekanntlich unter einer BEKE bzw. einem BEECK einen „Bach“. Da der Namenforscher Dr. Hans Bahlow (Deutsches Namenlexikon, Frankfurt a.M. 1972, S. 128) erklärt, daß man unter dem alten Wort „FAL“ einen „Sumpf“ zu verstehen hat (Bahlow verweist in diesem Zusammenhang auf die westfälischen Familiennamen Fahlbusch, Fahl(en)dieck u. Fahl(en)kamp), so wäre demzufolge ein „falen be(e)k“ ein SUMPFIGER BACH.

Tatsächlich begegnet uns die Schreibweise FAHLENBACH bereits 1716 in WIPPERFELD, danach 1788 in Marienheide im Oberbergischen Kreis, 1826 in Duisburg sowie 1861 in Hagen. Man könnte also vermuten, daß Ihr ältester Vorfahre einst an einem sumpfigen Bach wohnte und daß er nach diesem Bach
- oder nach einer Ortschaft namens „Fahlenbach“ (!) - seinen Namen trug. Orte namens Fahlenbach finden sich z.B. noch heute in Baden und in Bayern.

Freundliche Grüße vom Rhein
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 21.05.2007, 17:02
Tom Tom ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.05.2007
Beiträge: 91
Standard RE: Namensherkunft Fahlenbock

Hallo Joachim,

ich möchte mich ganz herzlich für die erschöpfende Auskunft bedanken. Hätte ich nicht gedacht, dass es so zahlreiche Anhaltspunkte geben würde.

Prima, war wirklich ne gute Idee im Forum um Hilfe zu bitten.

Nochmals Danke!

Gruß
Tom
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FN Kubick Liana7@web.de Namenforschung 2 05.01.2005 18:08
FN Dato Steffie Namenforschung 1 23.05.2004 22:10
FN Albersmann Manfred Namenforschung 1 14.02.2004 20:14

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:21 Uhr.