Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 02.06.2011, 01:15
Brigitte Fultz Brigitte Fultz ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Seattle,Washington U.S.A.
Beiträge: 87
Standard Wechsel von Familienname

Familienname (bitte für jeden FN ein gesondertes Thema erstellen):
Zeit/Jahr der Nennung: 1746 - 1800
Ort/Region der Nennung: Ludwigsthal/Klein Mohrau, Maehren


Hallo,
ich hoffe jemand kann mir sagen was der name Habrich/Haprich bedeutet. Dieser Name wurde ab und zu fuer den Familienname Hadwiger in Kirchenbuecher Eintragungen ausgetauscht.

Seattle
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.06.2011, 09:45
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard

Hallo,

das ist fast ein natürlicher Vorgang. Es ist wahrscheinlich der gleiche Name. Der Pfarrer hat den Namen so verstanden und auch so aufgeschrieben. Die meisten Leute konnten damals nicht schreiben und lesen und daher auch den Namen nicht verbessern.

Viele Grüße
Gudrun
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.06.2011, 19:16
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Hallo Brigitte,

"Willkommen im Forum und viele Erfolge!"

Der FN Habrich / Haprich kann bedeuten:

- Verschleifung aus dem Satznamen Haberecht (Quelle: Heintze, Die Dt. FN)

- Ableitung von Haduperth -->ahd. hadu = "Kampf" + beraht = "glänzend" (Quelle: Gottschald Dt.Namenkunde)

Der FN Hadwiger geht zurück auf Hathuwic --> ahd. hadu = "Kampf" + ahd. wīc = "Kampf, Krieg" (Quelle wie vor)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (02.06.2011 um 19:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.06.2011, 05:46
Brigitte Fultz Brigitte Fultz ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Seattle,Washington U.S.A.
Beiträge: 87
Standard

Hallo,
ich hoffe das ich es diesesmal richtig mache und meine Antwort angenommen wird. Vielen Dank fuer eure Antwort zu meinen Problem mit den FN Hadwiger/Habrich. Das der FN Hadwiger nicht immer gleich geschrieben wurde habe ich gemerkt aber man konnte es immer als Hadwiger lesen. Das Hadwiger/Habrich die selbe Bedeutung haben ist interesant aber das erklaehrt nicht warum der Name gewechselt wurde. In der Umgebung von Ludwigsthal und Klein Mohrau komt der FN heufig vor habe aber nur einen weiteren Fall in Roemerstadt gefunden wo ein Hadwiger ein Habrich wurde aber dieser blieb ein Habrich. So am Ende wird dieser wechsel von FN immer ein Raetsel bleiben.
Gruss, Brigitte von Seattle
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.06.2011, 13:08
Kai Heinrich2 Kai Heinrich2 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2009
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.371
Standard

Hello,

evtl. handelt es sich aber auch um zwei ähnlich klingende Familiennamen. In manchen Regionen hatte jeder zwei Nachnamen, einen Rufnamen und einen Hofnamen, der eine war eher amtlicher Natur, unter dem andere Name war man im Dorf jedoch für jedermann bekannt. So etwas kenne ich heute nur noch im Sauerland.
Hier gab es bereits einen Thread dazu:
http://forum.ahnenforschung.net/show...ofname+rufname

Ob es in Deiner Region um Ludwigsthal und Klein Mohrau so etwas gab weiss ich allerdings nicht.

Nur so als Idee ....

Kai
__________________
Meine Namensliste / mein Stammbusch:
http://www.kaiopai.de/Stammbaum_publ1/indexpubl1.html

Derjenige welcher bis zu seinem Tod die meisten Ahnen zusammen bekommt gewinnt!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 04.06.2011, 06:32
Brigitte Fultz Brigitte Fultz ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Seattle,Washington U.S.A.
Beiträge: 87
Standard

Hello Kai,
auf die Idee kam ich auch das es sich um einen Hof oder Haus name handelt aber mir wurde gesagt das es dort nicht Sitte war. Der FN wechsel macht keinen Sinn, denn einmal sind sie als Habrich und dann wieder als Hadwiger in den Kirchenbuecher eingetragen. Zum Beispiel zwei Hadwiger Brueder haben geheiratet, einer im Mai der andere im July im selben Jahr. Die Eintragung dafuer ist auf der selben Seite im Buch. Der im Mai ist ein Hadwiger und der im July ein Habrich. Danach werden beide Habrich und spaeter sind sie wieder Hadwiger und bleiben Hadwiger und so geht es hin und hehr.
Gruss, Brigitte
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 04.06.2011, 10:31
Schocki Schocki ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2009
Ort: Sachsen
Beiträge: 293
Standard

Hallo Brigitte und alle anderen

Ich hatte vor einiger Zeit hier im Forum einen ähnlichen Fall bei einem meiner Vorfahren geschildert.
In Gerichtsbüchern(!), nicht KB, wurde ein Vorfahr von mir bis kurz vor 1700 Schwarzbrig geschrieben, ab 1700 durchgehend Schwartzburg. Mir kommt das auch etwas seltsam vor.
Hier im Forum waren alle der Meinung, das es Schreibfehler, neuer Pfarrer, umgangssprachliche Schrift u.ä. wären.
Da es sich aber in meinem Fall um Gerichtsbücher handelt, wo ich der Meinung bin, das da Schriftgelehrte am Werk waren und diese GB wohl auch damals schon peinlich genau geführt wurden, denke ich, das dieser Vorfahr seinen Namen geändert hat. Er war vermögend (über 30 Haus-und Grundstückskäufe und Verkäufe in 20 Jahren) und hat vielleicht versucht, sich in die Nähe der adeligen von Schwatzburg-Linie zu rücken.

Was ich damit schreiben will; es gibt viele Gründe für unterschiedliche Namensschreibung in alten Dokumenten. Ob wir heute noch dahinter steigen, ist fraglich.

Nur so ne Idee, könnte es einmal der deutsche Name sein und einmal der lateinische Name? Sorry, ich kann kein Latein, nur so ein Gedanke....
__________________
Viele Grüße
Schocki

Dauersuche:
Sachsen: Clauß, Otto, Wadewitz, Albrecht, Schwartzburg
Schlesien: Schimpke,
Ba-Wue: Schock, Deyle, Kammerer, Trefz,
???: Ohlhäuser
Elsass: Bender, Spielmann, Hauswirth, Mallo, Ostertag, Naas, Gallman, Bene, Helck, Wick, Sutter
Schweiz: Siebenthal(von), Reichenbach(von), Frutschi, Russi, Sumi
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 04.06.2011, 16:23
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Zitat:
Zitat von Schocki Beitrag anzeigen
Nur so ne Idee, könnte es einmal der deutsche Name sein und einmal der lateinische Name? Sorry, ich kann kein Latein, nur so ein Gedanke....
Die Latinisierung von Personennamen war vor allem bei Gelehrten des Mittelalters und bei den Humanisten der Renaissance weit verbreitet.
Siehe dazu auch http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_latinisierter_Namen

Die angefragten FN leiten sich aus früheren deutschen Sprachen (z.B. althochdeutsch, mittelhochdeutsch) ab.
Es fehlen aber die typischen lateinischen Endungen, voran -(i)us.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:27 Uhr.