Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.09.2011, 14:54
Ahnendetektiv Ahnendetektiv ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Kärnten/Wien
Beiträge: 15
Standard Pachoinig

Familienname (bitte für jeden FN ein gesondertes Thema erstellen): Pachoinig/Pachoinigg
Zeit/Jahr der Nennung:1690-heute
Ort/Region der Nennung:Südostkärnten


Hoffentlich kann mir jemand bei der Namensherkunft helfen.
Danke im Voraus!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.09.2011, 17:30
DeutschLehrer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Der Name wird beschrieben im Buch :
Familiennamen in Kärnten und den benachbarten Regionen

Es gibt einen Berg dieses Namens in der Nähe von St. Magdalena in Südösterreich.

Gruß DL
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.09.2011, 20:03
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.581
Standard

Welches St.Magdalena meinst du?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 14.09.2011, 07:16
Ahnendetektiv Ahnendetektiv ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Kärnten/Wien
Beiträge: 15
Standard

Ich glaube Sie meinen damit den Bauernhof namens Pachoinig am Magdalensberg im Lavanttal. Den kenne ich wohl auch, doch was bedeutet der Name wirklich? Die Endung -nig deutet doch oft auf slowenischen Ursprung an. (Petschnig = pec = Stein)

Aber in diesem Buch kommt der Name leider nur vor und wird nicht wirklich beschrieben soweit ich gesehen habe.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 14.09.2011, 11:10
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Nein, es muss sich wohl um einen richtigen Felsen handeln, denn er ist in einem Buch über die Geologie dort eben als ein solcher erwähnt (... Eine der Störungen am Westhang der Koralpe (St. Lorenzen — St. Magdalena — Pachoing) ist 300 m S Pachoing als mächtiger, felsenbildender Mylonit ausgebildet ...). Dann würde es ja mit pec=Stein auch gut passen. Der Hof dagegen könnte auch nach einem möglichen Besitzer mit dem Namen oder aber auch nach diesem Fels benannt worden sein.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 14.09.2011, 11:16
Ahnendetektiv Ahnendetektiv ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Kärnten/Wien
Beiträge: 15
Standard

Habe das jetzt nachgelesen und das mit dem Felsen dürfte wohl stimmen. Aber das mit dem FN Petschnig war nur ein Beispiel, dass dieser eben aus dem Slowenischen als "Steiner" übersetzt werden kann. Die Frage ist da nur, ob Pachoinig auch eine Art "Übersetzung" oder Bedeutung hat. Aber dass es mit diesem Felsen zu tun hat, kann leicht sein.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 14.09.2011, 11:33
DeutschLehrer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Das altslawische pach = (schlechter) Geruch könnte die Grundlage für den Namen bilden.

Gruß DL
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 14.09.2011, 11:59
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Möglicherweise könnte das auch auf das faserige Gefüge des Gesteins hindeuten. In der Geologie wird faserig auch pachoidal structur genannt. Das leitet sich von Pachoid = Faser ab. Das Wort stammt ganz ursprünglich aus dem Griechischen, ist aber in der Geolgoie und in der Botanik oft auch zu finden, z.B. heißt auch ein Gebirge in Russland so.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 15.09.2011, 19:35
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.581
Standard

Vielleicht handelt es sich um eine eingedeutschte Form vom Namen Pahovnik,
wenn ich so an den Kärntner-Dialekt denke.... Von der Aussprache her würde es da gut hinpassen.
von slowenisch pahati > fächeln, wedeln
siehe auch Wedel, Wadel, Wadl

Danke Hina!
St. Lorenzen — St. Magdalena — Pachoing > http://maps.google.at/maps?hl=de&sug...-8&sa=N&tab=wl
Für mich sieht das nach einem Weiler/Ortsteil aus, deshalb auch der Hofname. Magdalensberg ist eine Kastralgemeinde von Lavamünd.
Magdalensberg (700 m): Augsti, Bahnhofsiedlung (350 m), Fröhlich, Herke, Hornigkreuz, Jamnig, Kliesch, Knapp, Kogler, Matschnig, Multerer, Pachoinig, Prachoinig, Skurli, St. Magdalena; Pfarrdorf (360 m); Plestätten: Lampensiedlung. Rabenstein
http://www.regionalsuche.at/oesterre...uend--297.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Lavam%C3%BCnd

Geändert von carinthiangirl (15.09.2011 um 19:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 15.09.2011, 22:09
Ahnendetektiv Ahnendetektiv ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.09.2011
Ort: Kärnten/Wien
Beiträge: 15
Standard

Danke für eure großen Hilfestellungen!
Halte vor allem die Möglichkeit mit Pahovnik für sehr interessant, die Kärntner Familiennamen sind ja so ein eigenes Thema..
Jedenfalls dankeschön und freue mich über jede Anregung!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:50 Uhr.