Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.09.2011, 16:25
eitrei eitrei ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Gratkorn
Beiträge: 182
Standard Trattner

Trattner(bitte für jeden FN ein gesondertes Thema erstellen):
Zeit/Jahr der Nennung: 1650
Ort/Region der Nennung:Steiermark

Die Tratte ist meist ein Wiese, die für die Landwirtschaft, aber auch als Kuhweide nicht genutzt werden konnte. Höchstens Schwein oder Geflügelhaltung war möglich. Da sich dieser Zustand aber auch im Laufe der Zeit ändern konnte wurde solche Flächen auch Gemeindewiesen. Der Trattner könnte seinen Wohnsitz in der Nähe einer Tratte gehabt haben (dafür gibt es etliche Belege bei den Vulgonamen) oder eine zuvor nicht nutzbare Tratte zur Bewirtschaftung erhalten haben.

Geändert von eitrei (18.09.2011 um 16:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.09.2011, 18:09
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.581
Standard

von mittelhochdeutsch "trate"
= Brachfeld, Anger, Viehdrift, Weide
slowenisch dialektisch > trata (Lehnwort aus dem Deutschen)
slowenisch > ledina

Namensvarianten:
Tratter, Trattner, Trattnig, Trattnik, Ladinig, Ladinik, Ladin, Angerer,
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.09.2011, 20:59
eitrei eitrei ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.04.2008
Ort: Gratkorn
Beiträge: 182
Standard

Hallo Carinthiangirl,
Trattnig ist mir auch schon aufgefallen. Spannend habe ich gefunden, dass ja das slawische -nig gleich eingesetzt wurde wie das deutsche -er. Das der Teil davor tatsächlich das gleiche bedeutet finde ich spannend.
LG
eitrei
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.09.2011, 22:32
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.581
Standard

Ja das sind halt so die üblichen Variationen.
Gerade in der Steiermark und in Kärnten oftmals auch seltsam durch Hin-und Her-Entlehnungen. Da gibt es oft Entlehnung in die eine Sprache und dann wieder sozusagend "Rückentlehnung" in die ursprüngliche Sprache. Klingt dann aber schon ganz anders.
Auch Verballhornungen durch Dialektik ob nun im Deutschen oder Slowenischen kommt vor - auch bei Orts-, Berg-, Flurnamen.
Bei vielen Namensvarianten käme man nicht sofort drauf, daß sie dieselbe Entsprechung haben wie z.B genau bei Trattner, Ladinik, Angerer. Sieht auf den ersten Blick nach was ganz anderem aus....aber verständlich da es sich um zwei so unterschiedliche Sprachen aus der westgermanischen und südslawischen Sprachgruppe handelt. Da sieht das meist nicht sehr ähnlich aus.

http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Sprache
http://de.wikipedia.org/wiki/Slowenische_Sprache
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
trattner

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:09 Uhr.