Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.10.2011, 19:14
Pauli s ucht Pauli s ucht ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 374
Standard FN Paulmann

Familienname: Paulmann
Zeit/Jahr der Nennung: vor 1877
Ort/Region der Nennung: Altmark / Magdeburg


Guten Abend,
aus Neugier möchte ich mal meinen Familiennamen an das fachwissende Forum weitergeben.
Der Teil Paul-(us) wird wahrscheinlich aus dem Bereich Christentum stammen aber wie verhält es sich dann im Zusammenspiel mit der Endung
-mann?
Oder liege ich da mit dem Christentum falsch?
Bin mal auf eure Interpretation gespannt.
Es grüßt
Markus
__________________
Dauersuche:
Sachsen-Anhalt: Städer, Stodtmeister, Möllenbeck
Schleswig-Holstein: Andresen, Jacobsen


Geändert von Pauli s ucht (17.10.2011 um 19:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 17.10.2011, 20:01
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Hallo Markus,

zum FN Paulmann gibt es nichts "Aufregendes" für eine Deutung.
Einfach erklärt: "ein Mann namens Paul".
Den christlichen Bezug für Paul hast Du bereits richtig erwähnt.

Kennzeichnend ist für den FN Paulmann ein Häufigkeit im Raum Hannover (nach Geogen) und früher auch Westfalen (siehe FamilySearch -->SearchRecords)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.10.2011, 20:20
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.418
Standard

Hallo Laurin,
beim Lesen der Überschrift dachte ich außerdem an die Kennzeichnung des Sohnes durch das Suffix -mann. Dann wäre es ein Sohn vom Paul.
Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 17.10.2011, 22:15
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
... Kennzeichnung des Sohnes durch das Suffix -mann. Dann wäre es ein Sohn vom Paul.
Nach Kuntze dtv-Atlas Namenkunde konnte mit dem Suffix -man(n) eine Kose- oder Verkleinerungsform gebildet werden.
Manchmal diente -man auch als patronymisches Suffix.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (18.10.2011 um 11:06 Uhr) Grund: Korr.: Verkleinerungsform --> patronymisches Suffix
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.10.2011, 07:10
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.418
Standard

Hallo Laurin,

Wikipedia gibt den alten Diminutiv -man aber außerdem als seltener gebrauchtes Suffix für die Bildung von Patronymen an und nennt gleichfalls den Kunze als Quelle.
http://de.wikipedia.org/wiki/Patronym#Deutsch

Hier sehe ich dann einen gewissen Widerspruch im Kunze.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.10.2011, 11:08
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Asche auf mein Haupt!
Habe meinen (Zitier-)Fehler bereits korrigiert.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.10.2011, 11:52
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.418
Standard

Hallo Laurin,

das war doch nicht Dein Fehler, sondern eine fehlende Verknüpfung im dtv-Namenatlas.

Ich kam auch nur aus Zufall drauf, wegen der zahlreichen Neubildungen von -mann-Namen in Westfalen im 17. und 18. JH. Die sind m.E. nicht patronymisch, sondern reaktivieren lediglich das alte Bildungsmuster, wenden es aber jetzt auf die "Modernisierung" z.B von alten Wohnstättennamen an:
im Brauk > Breukermann (im Bruch)

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.10.2011, 18:33
Pauli s ucht Pauli s ucht ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.04.2011
Ort: Bayern
Beiträge: 374
Standard

Was heißt denn da nichts Aufregendes?

Allein die Fülle an Fremdwörtern bringt mir wieder ein paar vergnügliche Minuten des Lesens und Verstehens (Letzteres wird vermutlich länger dauern).
Nichtsdestotrotz danke für die Herleitung.
Aber heißt das jetzt im Umkehrschluß dass ich irgendwann beim Namen Paul landen könnte?

...nichts Aufregendes...tse

Viele Grüße

Markus
__________________
Dauersuche:
Sachsen-Anhalt: Städer, Stodtmeister, Möllenbeck
Schleswig-Holstein: Andresen, Jacobsen

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.10.2011, 18:46
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Zitat:
Zitat von Pauli s ucht Beitrag anzeigen
Was heißt denn da nichts Aufregendes?
Allein die Fülle an Fremdwörtern bringt mir wieder ein paar vergnügliche Minuten des Lesens und Verstehens
(Letzteres wird vermutlich länger dauern).
Nichtsdestotrotz danke für die Herleitung.
Aber heißt das jetzt im Umkehrschluß dass ich irgendwann beim Namen Paul landen könnte?
...nichts Aufregendes...tse
Hallo Markus,

das Aufregendste sind eigentlich die "kleinen Seitenhiebe" zwischen Xylander und mir.

Bei manchen FN kann die Suche nach seiner tieferen Bedeutung noch spannender sein und mit ungeahntem Ergebnis enden
- so interessant ist nun mal die Onomastik.

Zur evtl. Bestätigung Deines "Umkehrschlusses" könntest nur Du selbst mit eigener Ahnenforschung beitragen,
um den Zeitpunkt des Überganges von Paul zu Paulmann zu ermitteln.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (18.10.2011 um 18:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.10.2011, 19:54
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Der Suffix -mann in Personennamen und davon abgeleiteten Familiennamen, hat nicht direkt mit Mann im Sinne von männlich, sondern eher mit Mann im Sinne von Dienstmann, Gefolgsmann zu tun, wie z.B. bei Hermann (Heer und Mann), ein Dienstmann des Heeres, ein Krieger. Ähnlich ist es mit den "Männern", die in Verbindung mit den Aposteln stehen, wie z.B. Petermann oder eben auch Paulmann. Der Dienstmann des Petrus, des Paulus usw. Nun sind die Namen der Personen genealogisch natürlich nicht direkt auf die Apostel zurückzuführen, sondern es ist eher wie "dem Paulus geweiht" oder "Anhänger des Paulus" zu verstehen. Eher seltener ist bei diesen Namen (Apostelnamen) die Bedeutung als Patronym (Vatersname) "Sohn des ...", wie z.B. Karlmann, zu finden. Besonders im niederdeutschen Sprachraum findet man in der Hinsicht viel eher die Suffixe -s oder -sen.

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:31 Uhr.