Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.2012, 14:34
Benutzerbild von Mariolla
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.602
Standard FN Kadatz

Familienname: FN Kadatz (Kaiac, Kajac, Kataz, Kadacz)
Zeit/Jahr der Nennung: ab 1764
Ort/Region der Nennung: Westpreußen Landkrs. Schwetz u. siehe Text


Hallo zusammen,
vor einigen Jahren stellte ich bereits einmal den Namen Kadatz
ist eine Liste X und bat um Erklärung zum Namen.
Es hieß: dürfte sich v. polnisch Chodecki ableiten

Während meiner Urlaubs- u. Forschungszeiten in Polen erkundigte
ich mich auch mehrfach nach diesem Namen. Doch vermutlich ist dieser FN
in Polen sehr selten. Das Wort "Chodecki" finde ich auch
nicht im Wörterbuch.
Die Schreibweisen waren vor 1850 Kadacz, Kaiac, Kajac, Kataz, Kajacz und
erinnert mich sehr an Ungarn und Slowenien.

Vielleicht erwähnenswert, der FN Kadatz taucht um 1700 an der Weichsel auf
(mit exakter Schreibweise oder in den anderen aufgeführten Varianten) und mir
sind bis heute 4 Stämme "Kadatz" bekannt.
Eine Verbindung konnte ich leider bis jetzt noch nicht finden.
Später findet man den Namen auch im Kreis Stettin und im Kreis Köslin.

Wie ist eure Meinung, woher könnte der Name stammen und was soll er bedeuten?

Vielen Dank im voraus und viele Grüße Mariolla
__________________
Krs. Schwetz/Westpr.: Kadatz, Bojanowski, Bogalecki, Malkowski, Müller, Golenski, Schötzau, Stothut, Hinze
Krs. Graudenz/Westpr: Dirks, Penke, Poley, Knof, Labian, Bauermeister, Wollert, Klein, Flöthing,
Krs. Schlochau/Krs. Dt. Krone: Vogel, Zehnpfund, Sültz, Hinze
Sa-Anhalt: Dober, Zausch, Grenzer, Sieber, Schulze, Bornschein, Buder, Staudte, Bockel, Müller, Werner, Hornbogen, Ebisch, Schmalz, Schweinigel
Sachsen: Neuhäuser oo Moses
Überall: Nachtigall, Zehnpfund, Vogel, Blocksdorf, Sül(t)z
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.02.2012, 18:06
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Hallo Mariolla,

sowohl in histor. poln.-dt. als auch in wendisch-dt. WB fand ich die Begriffe
  • kadź = "Bottich / Bütte" (sloven. kád = Faß, Bottich)
  • kadźić = "räuchern, Weihrauch streuen"
  • kad = "Rauch, Qualm" (nur wend.-dt.)
Der FN Kadatz könnte sich als Berufs-ÜN von einem dieser Begriffe herleiten.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (07.02.2012 um 18:33 Uhr) Grund: sloven. ergänzt
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.02.2012, 18:50
Benutzerbild von Mariolla
Mariolla Mariolla ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.07.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.602
Standard

Hallo Laurin,
sehr interssant, ich danke Dir sehr . Schaue mir momentan bei Wiki die Seite "Wenden" nebenbei an.
Vielen herzlichen Dank und Gruß Mariolla
__________________
Krs. Schwetz/Westpr.: Kadatz, Bojanowski, Bogalecki, Malkowski, Müller, Golenski, Schötzau, Stothut, Hinze
Krs. Graudenz/Westpr: Dirks, Penke, Poley, Knof, Labian, Bauermeister, Wollert, Klein, Flöthing,
Krs. Schlochau/Krs. Dt. Krone: Vogel, Zehnpfund, Sültz, Hinze
Sa-Anhalt: Dober, Zausch, Grenzer, Sieber, Schulze, Bornschein, Buder, Staudte, Bockel, Müller, Werner, Hornbogen, Ebisch, Schmalz, Schweinigel
Sachsen: Neuhäuser oo Moses
Überall: Nachtigall, Zehnpfund, Vogel, Blocksdorf, Sül(t)z
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:13 Uhr.