Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.05.2005, 16:59
Massat
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard FN Massat/Mashat

Wer kann etwas über die Herkunft des Names Massat/Mashat sagen?
Ich habe die älteste Eintragung in einem Kirchenbuch von 1790.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.03.2006, 17:38
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 318
Standard RE: Herkunft des Namens Massat/Mashat

Hallo,
es wäre interessant zu wissen, in welchem Kirchenbuch.
Ich habe die ostpreußischen Namen Massat, Mascheick, Maszuttis, aber nicht die Schreibweise Mashat. Bei diesen Namen ist die Ableitung "massit", was können bedeutet, "mas" ist der Verstand.

Beate
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.05.2006, 00:58
Massat Massat ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2006
Beiträge: 3
Standard RE: Herkunft des Namens Massat/Mashat

Grüezi,

nach dem, was mir bekannt ist, kommt der Name Massat ganz ursprünglich aus Frankreich und zwar aus der Stadt Massat im Departement Ariege.

www.Massat.fr (sogar der Bürgermeister heißt Massat...

Es soll sich um ausgewanderte Hugenotten handeln.

Die Schreibweise Mashat ist mir nur von der Aussprache her bekannt. Meine Oma sagte mir mal, daß nur bestimmte Leute den Namen Massat richtig aussprechen. Im französichen wird aber auch das t nicht mitgesprochen.
Klingt etwa wie "Massha", wenn man es in der ursprünglichen Sprache ausspricht.
In der französischen Schweiz jedenfalls sprechen die Leute den Namen automatisch so bzw. verstehen gar nicht, wie er geschrieben wird, wenn man das t mitspricht.

Die eingedeutschte Schreibweise ist aber Maßat. Meine Oma sagt, die "alten Maßats" schrieben sich alle mit ß.

Grüße nach Deutschland,

R. Maßat

p.s.:

Im Internet stieß ich vorhin auch auf folgende Seite, die ich aber nicht richtig einschätzen kann:
http://list.genealogy.net/mailman/ar.../msg00113.html
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.05.2006, 11:15
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard

Hallo R.Maßat,

dieses fand ich im großen Lexikon über Namen und ihre Bedeutungen

-at:
die endung >at< ist eine verkürzte Form des litauischen Suffixes -atis.

Mass, Maß:
ist auf eine verkürzte Form von Thomas zurückgehender Familiennamen; eine Ableitung von Matthias kommt nur ganz vereinzelt infrage.

Viele Grüße, Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.05.2006, 12:04
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 318
Standard RE: Herkunft des Namens Massat/Mashat

Hallo,
die Liste genealogy-net befasst sich mit Ost- und Westpreußen.
Ich würde der Oma glauben, denn in Ostpreußen gingen die Schreibweisen bunt durcheinander. So kann man Massat, Maszat, Maßat, Maschat vorfinden, weil die deutschen und polnischen Übersetzer keine richtigen Buchstaben für die baltischen Laute hatten.

Die Endung -at ist die eingedeutschte Form von prußisch und litauisch -ait/ -eit und bedeutet Sohn von... Die Schreibweise -at ist typisch für die Region zwischen den Flüssen Pregel und Memel sowie für das Memelland.

Wenn man bei geogen die Verteilung ansieht, so zeigt sich das übliche Sprenkelmuster, das nachempfinden lässt, wo die Flüchtlinge angesiedelt wurden.

Beate
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.05.2006, 16:25
Massat Massat ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2006
Beiträge: 3
Standard RE: Herkunft des Namens Massat/Mashat

Grüezi, ich glaube der Oma die Schreibweisen uneingeschränkt.

Nur sagt sie, daß der Name ganz ursprünglich nicht aus Litauen, sondern aus Frankreich kommt.

Daß Massat im deutschen als Maßat eingedeutscht worden ist, ist ja nur schlüssig.

Es gibt auch Verwandtschaft, die sich mit ß anstatt ss schreibt.

Trotzdem sehr interessant das mit den Endungen mit -ait/ eit bzw. deren Bedeutung.
Viele Namen, die ursprünglich von dort kommen haben ja diese Endungen wie Szameitat oder Brachat etc. etc.

Grüße aus der Schweiz,

R. Maßat
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.05.2006, 20:01
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard

Hallo Beate,

dürfte ich oder wir deine Quelle erfahren über die Bedeutung der Endung > at <

Viele Grüße, Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.05.2006, 08:33
Szillis-Kappelhoff Szillis-Kappelhoff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2006
Beiträge: 318
Standard

Hallo Udo,
ich beschäftige mich seit etwa 30 Jahren mit ostpreußischen und anderen baltischen Namen. Die Endungen gehören sozusagen zum Allgemeinwissen.

Baltisch -ait bedeutet Sohn von... Eingedeutscht in Ostpreußen -eit. Dann verkürzt zu -at. Die zwei Endungen -ait-is/ -eit-is/ -at-is bedeuten Enkel von... Das heißt, der Sohn hat geheiratet und einen eigenen Stamm gegründet. Wenn der Alte starb, dann fiel die zweite Endung wieder weg, damit das nicht endlos wurde. Das war, bevor die Namen standesamtlich festgeschrieben wurden.

Andere männliche Endungen für Sohn von... sind -inis, -ius, -enas, -onis, -unas, -ynas.

Ehefrauen bekommen ein -iene angehängt. Unverheiratete Töchter können ein -yte, -ute, -uviene, -ate, -alle, -ikke angehängt bekommen. Das hängt von der Endung des Vatersnamen ab bzw. von der Region.

Als Beispiel: als das Memelland zu Litauen gehörte, hieß mein Vater Szillis. Meine Mutter war Szilliene, meine Schwester hieß Szillyte, mein Bruder Szillis. In früheren Zeiten hätte er dann Szilleit heißen müssen und sein Sohn bis zum Tod des Opas Szilleitis. Dann wäre mein Bruder zu Szillis aufgerückt und sein Sohn zu Szilleit.

Beate

Nachtrag: Ich hätte dann Szillyte-Kappelhoffiene geheißen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.05.2006, 12:32
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard

Hallo Beate,

ich bedanke mich!

Viele Grüße, Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.05.2006, 13:35
Dr. Massat Dr. Massat ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2006
Beiträge: 4
Standard RE: Herkunft des Namens Massat/Mashat

Hallo Beate,

vielen Dank für die schnelle Reaktion auf meine Anfrage. Vielleicht muß ich noch einige Erklärungen geben:

1. Schreibweise des Namens. In der Heiratsurjunde des Jacob Massat der Name des Ehemannes mit SS geschrieben. Der Name der Ehefrau- er wurde bei der Kope im Stammbuch durch den Standesbeamten- mit Mashat
ergänzt. Ich glaube, daß diese Schreibweise ein sz in der damals verwendeten Sütterlinschrift bedeutet. Sie Die Urkunde wurde am 8.2.1811 im Pfarramt Stallupönen ausgestellt. Die Geburtsurkunde der Frau liegt ebenfalls vor (geb. 22.9.1783 in Stallupönen). Eine Geburtsurkunde des J.M. liegt nicht vor, also wahrscheinlich zugewandert. Als Vermerk wird geb. 1790 angegeben.

Zur Schreibweise weiter: In der Geburtsurkunde (25.4.1819) des Sohnes wird der Name ebenfalls mit "sh" geschrieben, in dessen Heiratsurunde dagegen mit ss, in der Geburtsurkunde des Sohnes mit "ss", in dessen Heiratsurkunde dagegen wieder mit "sh"Daher meine oben erwähnte Vermutung.

2. Herkunft: Die Theorie, daß der Name aus dem Baltikum stamme, ist mit seit ca 1970 bekannt. Doch warum diese Konstruktion, wenn der Name in der Schreibweise Massat in den Pyrenäen zu Hunderten vorkommt. Ich fand Grabsteine von Menschen die z.T. hundert Jahre alt geworden sind.

Deshalb vermute ich, daß der J. Massat bei dem Feldzug von Napoleon als "Fußkranker" in Ostpreussen zurückgeblieben ist. Auch nur eine Theorie.

Übrigens kommt der Name auch in USA sehr häufig vor, was auch eher für Frankreich als Herkunftsland spricht.

Mit freundlichen Grüßen Massat
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FN Distler CD Namenforschung 7 19.08.2013 21:41
FN Schužek (?) Julian11 Namenforschung 17 26.12.2006 20:20
FN Stegh micha Namenforschung 1 23.10.2004 15:49

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:23 Uhr.