Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.01.2013, 14:54
Benutzerbild von Antonie
Antonie Antonie ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.10.2012
Ort: Brandenburg
Beiträge: 44
Standard FN Seller aus Sachsen- Anhalt/ Landkreis Stendal

Familienname: Seller
Zeit/Jahr der Nennung: 1795
Ort/Region der Nennung: Landkreis Stendal,Sachsen-Anhalt


Hallo ,

Im englischen heißt Seller Verkäufer ,der Name ist in England sehr verbreitet.Lt.Familysearch.Sind meine aHNEN Auswanderer oder gibt es auch eine deutsche Erklärung für den Namen Seller?Sie lebten sehr ländlich.

Gruß Antonie
__________________
Meine Forschungsgebiete und FN
Sachsen-Anhalt: Seller, Wulkow, Kühne, Ems, Brecht
Oberschlesien (Gleiwitz, Tost-Gleiwitz): Rehs, Masson, Kalka
Westpreußen (Rosenberg): Rehs, Arndt
Brandenburg (Rathenow, Belzig): Müller, Seller
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 30.01.2013, 16:38
Benutzerbild von Ex-DeutschLehrer
Ex-DeutschLehrer Ex-DeutschLehrer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2012
Beiträge: 413
Standard

Zitat:
Zitat von Grimm
SELLER, m. zu sellen, verkaufen, kleinhändler, höker, trödler, besonders nd. und im hd. nd. gegenden. Dähnert 421b. Danneil 191a. Frommanns zeitschr. 5, 293 (Fallersleben). korrespondenzbl. des vereins für niederd. sprachf. 2, 59 (Greifswald), besonders in zusammensetzungen, so bierseller, tabernarius Frisch 2, 263a, bücherseller, antiquar Frischbier 2, 338a, fischseller (Rostock), bei Frisch 2, 263a nur in der nd. fem.-form fischsellersche, vgl. sellerin, kleiderseller, scrutarius, veteramentorum venditor Wachter 1505. Frisch 2, 263a. Frischbier 2, 317, klederseller, kleerseller brem. wb. 4, 750 (s. auch oben kleiderkrämer theil 5, 1080), salzseller (düringisch, s. dies oben theil 8, 1722), nd. soltseller, besonders der amtlich bevollmächtigte salzverkäufer zur zeit des salzmonopols in Preuszen. korrespondenzbl. des vereins f. nd. sprachf. 2, 28. 29. dazu sellerbude, f. bude eines sellers, trödlerbude Frischbier 2, 338a.
Gruß DL
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 30.01.2013, 17:11
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Hallo Antonie,

die von DL zitierte Bedeutung ist eine Möglichkeit der Namensbedeutung:
Von mittelniederdt. sellen "(einzeln) verkaufen" -> Berufsname für den Kleinhändler, Trödler.

Weiterhin möglich ist eine Ableitung auf -er zu Selle
  • Übername bzw. Berufsname zu mhd. / mnd. selle "Geselle, Gefährte, Freund"
  • Herkunftsname zu einem gleich- oder ähnl. lautenden Ort / Ansiedelung (z.B. Selle, Sellen, Sella)
Quelle: DUDEN LexFN
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.