Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 14.03.2013, 21:26
Benutzerbild von Kunzendorfer
Kunzendorfer Kunzendorfer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2010
Ort: Bécs
Beiträge: 2.029
Standard Schwertfeger

Familienname: Schwertfeger
Zeit/Jahr der Nennung: 1419
Ort/Region der Nennung: Nordmähren


Nochmals hallo,

Zu meiner vorigen Anfrage gibt es noch einen seltsam anmutenden Nachnamen, der mir gänzlich unbekannt ist, nämlich Schwertfeger.

Könnte das mit dem Schwertkampf zu tun haben, also jemand, der mit seinem Schwert "aufräumt"?


Auch hier schon vorab vielen Dank für die eingebrachten Ideen!
__________________
G´schamster Diener
Kunzendorfer
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.03.2013, 21:31
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.383
Standard

Nein, das ist was "Handwerklicheres", ein Schwert zu fegen bedeutete, es zu schärfen und zu polieren.

Nachtrag: Wikipedia hat folgenden Eintrag: http://de.wikipedia.org/wiki/Schwertfeger

Geändert von Asphaltblume (14.03.2013 um 21:32 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 14.03.2013, 21:43
Benutzerbild von Kunzendorfer
Kunzendorfer Kunzendorfer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.10.2010
Ort: Bécs
Beiträge: 2.029
Standard

Hallo Asphaltblume,

jetzt, wo Du es schreibst, ist es logischer, dass der genannte Schwertfeger gemeint sein muss. Hätte ich unter Umständen auch noch geschafft selbst zu googeln.

Zu meiner "Verteidigung" ist nur anzumerken, dass ich mich anscheinend zu sehr auf das Wort "fäger" versteift hatte.

Vielen lieben Dank für Deine rasche Antwort (und Schelte)!
__________________
G´schamster Diener
Kunzendorfer
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.03.2013, 00:05
Asphaltblume Asphaltblume ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.09.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.383
Standard

Schelte? Da fühle ich mich missverstanden!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.03.2013, 07:20
Benutzerbild von Kunzendorfer
Kunzendorfer Kunzendorfer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.10.2010
Ort: Bécs
Beiträge: 2.029
Standard

Hallo Asphaltblume,

Schelte ist schon der richtige Ausdruck und ist aber nicht im negativen Sinn für Deinen Kommentar, sondern als Selbstkritik zu meinem Thema zu verstehen. Die Antwort war zu einfach und das hätte ich auch ohne das Thema zu erstellen herausfinden können. Bei meinem anderen Thema "Peckenhawben" hatte ich genauer recherchiert, und hier ist mir, aus welchen Gründen auch immer, ein Fauxpas passiert.

Ich persönlich sehe es nämlich auch nicht gerne, wenn Themen ins Forum gestellt werden, welche auch ohne unsere Hilfe relativ leicht zu beantworten gewesen wären. (sei es durch einfaches googeln oder den Hausverstand einzusetzen).

Deswegen meine ich: die Selbstkritik ist so wie die Schelte absolut berechtigt.


Nochmals vielen Dank!
__________________
G´schamster Diener
Kunzendorfer

Geändert von Kunzendorfer (15.03.2013 um 07:36 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:24 Uhr.