Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.04.2013, 12:39
Benutzerbild von Kunzendorfer
Kunzendorfer Kunzendorfer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.10.2010
Ort: Bécs
Beiträge: 2.029
Standard FN Fantur

Familienname: Fantur
Zeit/Jahr der Nennung: erste Hälfte 17. Jhdt.
Ort/Region der Nennung: Nordmähren


Hallo,

Ich habe hier den Namen "Fantur" welcher mich schon seit längerem verfolgt.
Da dieser Name in Normähren (Herrschaft Goldenstein) bis auf 2 Dörfer nirgendswo vorkommt, stellt sich einerseits die Frage, was der Name bedeuten kann und andererseits, woher dieser Name stammen könnte!



Vielen Dank im Voraus!
__________________
G´schamster Diener
Kunzendorfer

Geändert von Kunzendorfer (22.04.2013 um 13:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.04.2013, 15:01
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.128
Standard

Hallo,

der FN kommt in der Schreibweise Fantur nur (selten) in D vor, in der ČR überhaupt nicht.
In der ČR findet sich aber der ähnl. geschriebene FN Fantura / Fanturová, beide aber eher in Süd-Mähren.

Nach Moldánová, Naše příjmení:
Fant - Appellativ fant = zástava (u.a. Haft, Pfand ...); vrtkavý (wirbelig, unbeständig, wankelmütig, quackelig, trügerisch, launisch); marnivý mladík (eitler junger Mann);
Varianten: Fanta, Fantal, Fantik, Fantiš,Fantl, Fantula, Fantura, Fantys, Fantyš
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.04.2013, 23:29
Benutzerbild von Kunzendorfer
Kunzendorfer Kunzendorfer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.10.2010
Ort: Bécs
Beiträge: 2.029
Standard

Hallo Gerhard,

Vielen Dank für Deine, wie immer vortreffliche, Hilfe!
__________________
G´schamster Diener
Kunzendorfer
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.04.2013, 16:06
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.582
Standard

Fantur ist ein Name mit friaulischem Ursprung und kommt deshalb in Österreich auch am meisten in Kärnten vor (Telefonbuch):
Kärnten (29)
Steiermark (4)
Oberösterreich (1)
Tirol (1)
Wien (1)
http://www.herold.at/telefonbuch/fantur/
Die Fantur in Tirol stammen auch aus Kärnten und davor aus dem Friaul, wie alle Fantur.
Im slowenischen Telefonbuch gibt es einen Eintrag in Ljubljana.
Die Person, ein Neufundländerzüchter ist öfters bei Hundewettbewerben vertreten.
http://www.fedcup.eu/en/history
http://www.keomas.de/eursinusvelutus.htm

abgeleitet vom Hl. Bonaventura, Kirchenlehrer
http://de.wikipedia.org/wiki/Bonaventura

Friaul: http://de.wikipedia.org/wiki/Friaul
Furlanische Sprache: http://de.wikipedia.org/wiki/Furlanische_Sprache

Geändert von carinthiangirl (28.04.2013 um 16:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.05.2013, 23:17
Benutzerbild von Kunzendorfer
Kunzendorfer Kunzendorfer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.10.2010
Ort: Bécs
Beiträge: 2.029
Standard

Hallo Kärntner Mädl,

Vielen Dank für Deinen interessanten Ansatz.
Ich frag mich nur, was der Fantur 700km weiter nördlich zu suchen hatte, vielleicht ein Wiedertäufer?
__________________
G´schamster Diener
Kunzendorfer
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.06.2013, 11:48
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.128
Standard

Zitat:
Zitat von Kunzendorfer Beitrag anzeigen
Ich frag mich nur, was der Fantur 700km weiter nördlich zu suchen hatte, vielleicht ein Wiedertäufer?
Ist gut möglich.

Aber - gleich / ähnlich lautende Familiennamen können in unterschiedlichen Regionen auch unterschiedliche Etymologien besitzen.

In unserem Falle wäre das zum einen lateinische / romanische Namens-Herkunft, z.B. von buona ventura = "gutes Geschick, gute Zukunft"
und zum anderen slawische Herkunft (tschech. siehe oben); aber auch slowen. fant "Bube, Bursche, junger led. Mensch"
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (01.06.2013 um 13:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.06.2013, 13:26
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.582
Standard

Ja und vergessen wir wieder mal nicht die Weite der österr.-ungarischen Monarchie und wieviel zu der Zeit hier auch herum gesiedelt wurde. Die Ortsgeschichte vielleicht auch ansehen - der Ort direkt wurde nicht erwähnt. Nur als Beispiel in Bergwerksorten oder bestimmten Industrien gab es mehr als genug Wanderungen mit oft noch größeren Distanzen.....

Letztendlich kann auch nur die persönliche Ahnenforschung Antwort geben WOHIN man am Ende kommt. So manche Spekulationen haben sich dann wie im Wind verblasen und es war dann doch oft ganz anders als vermutet. Gerade Genealogie kann man nicht immer in "Das gibt´s ja gar nicht-Schubladen" stecken.

Zum slovenischen "fant" (lateinisch fantis, infantis) Bube, Knabe gehört dieser Name -> Fantič
Deutsche Varianten sind Knabl, Knafl.

Geändert von carinthiangirl (11.06.2013 um 13:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:22 Uhr.