Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.05.2013, 12:06
Benutzerbild von mikode
mikode mikode ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Bornheim
Beiträge: 453
Standard von der Hüllen

Hallo zusammen,

ich habe bei Vorfahren in Bodendorf den Nachnamen von der Hüllen. Ich habe dem Namen bisher keine besondere Bedeutung zugemessen. Jetzt bin ich auf den Nachnamen von der der Höllen, von der Hüllen in Erpel gestoßen. Weiß jemand, ob der Name eine besondere Bedeutung hat?
__________________
Gruß Michael
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.05.2013, 15:25
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.123
Standard

Hallo Michael,

interessant wäre zu wissen, welcher der beiden FN der ältere war (falls der eine vom anderen abgeleitet / verschliffen) wurde.

Es handelt sich m.E. nach um Wohnstätten-Namen, gekennzeichnet durch den Vorsatz "von der"
(der evtl. auch mal zum Adelsname "erhoben" worden sein kann, wie z.B. von der Groeben --> zu mhd. grōve "Grube"):
  • mhd. hülle, hülwe "Pfütze, Pfuhl"
  • mhd. hol "Höhle, Loch, Vertiefung" / mnd. hol "Höhle, Loch, Enge, Zufluchtsort" / mnd. helle "abschüssige Stelle"
Quelle: DUDEN LexFN

PS: Hab's schon gefunden und zwar hier:
Eine ältere bezeugte Form ist von der Hullen --> ergo hergeleitet von hülle, hülwe

Bitte fülle bei Deiner nächsten Anfrage den Fragebogen aus, das hilft sehr weiter!
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (26.05.2013 um 15:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.05.2013, 15:50
Benutzerbild von mikode
mikode mikode ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Bornheim
Beiträge: 453
Standard

Zitat:
Zitat von Laurin Beitrag anzeigen
Hallo Michael,

interessant wäre zu wissen, welcher der beiden FN der ältere war (falls der eine vom anderen abgeleitet / verschliffen) wurde.

Es handelt sich m.E. nach um Wohnstätten-Namen, gekennzeichnet durch den Vorsatz "von der"
(der evtl. auch mal zum Adelsname "erhoben" worden sein kann, wie z.B. von der Groeben --> zu mhd. grōve "Grube"):
  • mhd. hülle, hülwe "Pfütze, Pfuhl"
  • mhd. hol "Höhle, Loch, Vertiefung" / mnd. hol "Höhle, Loch, Enge, Zufluchtsort" / mnd. helle "abschüssige Stelle"
Quelle: DUDEN LexFN
Hallo Gerhard,

erst mal danke für Deine Antwort. Aber Asche über mein Haupt. Der Name aus Erpel war Ausderhöllen, Ausderhüllen, Ausderhellen. Da habe ich nur Hüllen in Erinnerung gehabt. Aus Erpel sind Vorfahren noch nicht nachgewiesen, Von der Hüllen aus Bodendorf ist gesichert. Es handelt sich um Maria Gudula v.d.H. *8.5.1742 Bodendorf +25.6.1803 B. Tochter von Johann v.d.H. *12.6.1703 B. +25.3.1769 B. Sohn von Anton v.d.H. +4.2.1718 B.
__________________
Gruß Michael
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.05.2013, 19:10
Benutzerbild von mikode
mikode mikode ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.04.2012
Ort: Bornheim
Beiträge: 453
Standard



PS: Hab's schon gefunden und zwar hier:
Eine ältere bezeugte Form ist von der Hullen --> ergo hergeleitet von hülle, hülwe

Hallo Gerhard,

danke für Deinen Anhang. Ich habe den Verfasser schon angeschrieben. Das sieht sehr gut aus.
__________________
Gruß Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:33 Uhr.