Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.06.2013, 13:09
Mechthild
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Magenschaben

Familienname: Magenschaben/Magnschabn
Zeit/Jahr der Nennung: um 1710
Ort/Region der Nennung: Engertsham/Niederbayern


Liebe Namenskundige,

könnt Ihr helfen? (ich hoffe, der Name hält nicht, was er aussagt!)

(Lesefehler liegt nicht vor: Matricula Taufbuch Engertsham 3-1, Seite 17v, 2 Eintrag von oben) http://www.matricula.findbuch.net/ph...=180308&count=

Viele Grüße
Mechthild
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.06.2013, 13:32
Schmid Max Schmid Max ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2013
Beiträge: 934
Standard

moin Mechthild,
MagnschabM les ich.
Der Name Magenschab ist ja v.a. in A (oberes Waldviertel) gehäuft.
Hat sicher nichts mit Ungeziefer im Magen zu tun, evtl slawische Herkunft.

Gruss vom
Schmid Max
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.06.2013, 13:37
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.789
Standard

Hallo Mechthild!

Trauung in Tettenweiß:

http://www.matricula.findbuch.net/ph...=168226&count=

(Seite 4, 3. v.o.)

Da lese ich eher Magenschaber.

Im Index bis 1703 habe ich leider die erste Trauung des Bräutigams nicht gefunden. Das muß aber nicht bedeuten, daß sie nicht in Tettenweiß stattfand, der Index ist nicht so doll.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.06.2013, 14:01
Schmid Max Schmid Max ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2013
Beiträge: 934
Standard

ich les eher Magenschaben
(wobei das obige Magnschabm dem lautlich entspricht).
Weiss man etwas über Geschichte Herkunft dieser Familie?
Könnten jüdische Einflüsse da sein? (Magen hebr. Schutz/ Schild ..
schab/ schabbes / Sabbat oder jidd. schab/ schaben Schutzgeld eintreiben.)

Gruss vom
Schmid Max
der leider von Onomastik keine Ahnung hat.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.06.2013, 14:13
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.789
Standard

Zitat:
Zitat von Schmid Max Beitrag anzeigen
ich les eher Magenschaben
(wobei das obige Magnschabm dem lautlich entspricht).
Weiss man etwas über Geschichte Herkunft dieser Familie?
Könnten jüdische Einflüsse da sein? (Magen hebr. Schutz/ Schild ..
schab/ schabbes / Sabbat oder jidd. schab/ schaben Schutzgeld eintreiben.)
Ich kann zu der Familie nichts sagen, den Eintrag hab ich eben herausgesucht. Ich kann nur sagen, daß ich den Namen bei meinen Forschungen dort bisher nicht bemerkt hatte, dieser Franz also vermutlich zugewandert ist.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.06.2013, 14:24
Schmid Max Schmid Max ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2013
Beiträge: 934
Standard

Eine eher bodenständige Erklärung wär:
Nach dem Grimmschen Wörterbuch
http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle...&lemid=GM00231
bedeutet Mage, magen den Mohn.
Der wurde meines Wissens früher noch häufig angebaut.
Magenschaber wär dann einer der die Mohnkörner aus den Kapseln schabt/kratzt.
Wart ma mal was Laurin und Co. meinen

Gruss vom
Schmid Max
PS: Das würd ganz gut zum gehäuften Vorkommen des Namens im Waldviertel passen:
http://www.schwarzaufweiss.de/oester...ertel-mohn.htm

Geändert von Schmid Max (11.06.2013 um 14:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.06.2013, 14:29
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.789
Standard

Zitat:
Zitat von Schmid Max Beitrag anzeigen
Eine eher bodenständige Erklärung wär:
Nach dem Grimmschen Wörterbuch
http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle...&lemid=GM00231
bedeutet Mage, magen den Mohn.
Der wurde meines Wissens früher noch häufig angebaut.
Der wird auch heute in Ö noch angebaut, und zwar speziell im Waldviertel...

Zitat:
Magenschaber wär dann einer der die Mohnkörner aus den Kapseln schabt/kratzt.
Vielleicht eher jemand, der die Mohnkörner selber quetscht? Zur Ölgewinnung vielleicht?

Zitat:
Wart ma mal was Laurin und Co. meinen
Jo.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 26.06.2013, 19:04
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.122
Standard

Zitat:
Zitat von Schmid Max Beitrag anzeigen
Eine eher bodenständige Erklärung wär:
Nach dem Grimmschen Wörterbuch
http://woerterbuchnetz.de/DWB/?sigle...&lemid=GM00231
bedeutet Mage, magen den Mohn.
Der wurde meines Wissens früher noch häufig angebaut.
Magenschaber wär dann einer der die Mohnkörner aus den Kapseln schabt/kratzt.
Wart ma mal was Laurin und Co. meinen
Hallo Mechthild,

das könnte (fast) hinkommen, nur daß -schabm evtl. eine andere Bedeutung hat:
Nach Schmeller, Bayer. WB: mâgen "der gemeine Mohn" + schaben "Kuchen von Brotteig"
=> mit Mohn bestreuter "Schaben" => als Übername?
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Ashampoo_Snap_2013.06.26_18h53m47s_001_.png (10,0 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: png Ashampoo_Snap_2013.06.26_18h54m39s_002_.png (25,4 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 27.06.2013, 12:31
Mechthild
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Ihr Drei,

ich möchte Euch recht herzlich danken, gki und Schmid Max für die Super-"Vorarbeit" und Dir, Gerhard, für den "Abschluss"

Und ich bin beruhigt, das der Name nicht das gehalten hat, was er aussagt

Viele Grüße
Mechthild
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:30 Uhr.