Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 21.09.2013, 21:51
OW OW ist offline
- gelöscht -
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 0
Frage FN Reddig

Familienname: Reddig
Zeit/Jahr der Nennung: vor 1770
Ort/Region der Nennung: Ellerwald, Zeyer, Westpreußen



Hallo,

ich suche Informationen über die Bedeutung und Herkunft des Familiennamens "Reddig" aus Westpreußen allgemein.
Der Nachname war dort anscheinend sehr verbreitet.

Kann mir jemand sagen, wo der Nachname her kommt?
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.09.2013, 22:36
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Hallo OW,

bei baltischer Herkunft:
Von prußisch "redo" = die Ackerfurche (Hinweis auf urbar gemachtes Land), siehe hier:
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (21.09.2013 um 22:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.09.2013, 10:29
OW OW ist offline
- gelöscht -
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 0
Standard

Hallo!

Vielen Dank für die Information!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.09.2013, 22:50
med_Traveler med_Traveler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2012
Beiträge: 336
Standard

Es gibt einen Ort mit dem NAMEN Reddighausen ... evtl. kommt diese Linie dort her:

Die erste urkundliche Erwähnung geht auf das Jahr 1278 als Redinchusen zurück. Vorher nahm man das 1286 genannte Redenkusen als Ersterwähnung an. Um 1400 gehört der Ort zum Amt Battenberg.

http://de.wikipedia.org/wiki/Reddighausen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.09.2013, 23:00
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Zitat:
Zitat von med_Traveler Beitrag anzeigen
Es gibt einen Ort mit dem NAMEN Reddighausen ... evtl. kommt diese Linie dort her
Siehe aber dazu hier im OFB Memelland:
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.09.2013, 23:46
med_Traveler med_Traveler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2012
Beiträge: 336
Standard

Zitat:
Zitat von Laurin Beitrag anzeigen
Siehe aber dazu hier im OFB Memelland:
.. in der Tat gibt es im Memelland ab 1850 Menschen diesen Namens ..
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.09.2013, 12:15
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Hallo, zusammen,
ist der FN "Reddig" nur auf Westpreußen beschränkt oder gibt es ihn - vielleicht auch in abgeänderter Form - in anderen Regionen? Mir ist z.B. der FN "Rettig" aus dem Odenwald sehr geläufig, weiß aber auch da nicht, wo er ursprünglich herstammt. Weiß jemand Rat?
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.09.2013, 13:24
med_Traveler med_Traveler ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2012
Beiträge: 336
Reden

Zitat:
Zitat von Karl Heinz Jochim Beitrag anzeigen
Hallo, zusammen,
ist der FN "Reddig" nur auf Westpreußen beschränkt oder gibt es ihn - vielleicht auch in abgeänderter Form - in anderen Regionen? Mir ist z.B. der FN "Rettig" aus dem Odenwald sehr geläufig, weiß aber auch da nicht, wo er ursprünglich herstammt. Weiß jemand Rat?
Liebe Grüße
Karl Heinz
es gibt ein Rettigheim, einem Ortsteil der Gemeinde Mühlhausen im Rhein-Neckar-Kreis in Baden-Württemberg, wurde 1823/24 errichtet
http://de.wikipedia.org/wiki/St._Nik...8Rettigheim%29

der Name Rettig (-s,-nova) ist auch im Baltischen Raum seit dem 17. Jhd. verbreitet, bei periodika.lv nachzulesen,
Rettig (Wurzel) wurde in 1761 bei einer Seuche verwendet

http://periodika.lv/#searchResults;simpleQuery=Rettig



Geändert von med_Traveler (29.09.2013 um 23:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.09.2013, 18:30
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.126
Standard

Hallo,

die Diskussion um eine vermutliche Entstehung des (baltischen) FN Reddig (und nicht Rettig) ausschließlich aus deutschen Wurzeln
- sogar im wahrsten Sinne des Wortes - kann ich nicht nachvollziehen.

Der Einfluß z.T. bereits ausgestorbener baltischer Sprachen auf Familiennamen im (deutschsprachigen) baltischen Raum ist
zweifelsfrei belegt, auch wenn frühere deutsche Philologen und Germanisten dem vielfach keine Beachtung schenkten,
mit Verlaub gesagt "starrsinnig" nach deutscher Bedeutung suchten und oft FN baltischen Ursprunges falsch interpretierten.

Helfen könnte uns hier auch der Themenersteller OW mit erweiterter Ahnenforschung.

@med_Traveler:
In Deiner genannten Quelle ist auch der FN Reddig zu finden -> http://periodika.lv/#searchResults;s...y=%22Reddig%22
Weiterhin - aus einem "anderen" Forum Erklärungen zu einem hier nicht gesuchten Familiennamen (Rättig) zu kopieren, finde ich nicht eben taktvoll!
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (24.09.2013 um 20:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.09.2013, 18:38
OW OW ist offline
- gelöscht -
Themenstarter
 
Registriert seit: 05.12.2008
Beiträge: 0
Standard

Ich danke euch allen vielmals für eure Beiträge!

und ich kann dem zustimmen, was Laurin bezüglich der baltischen Familiennamen schreibt.

Unter anderen habe ich im Stammbaum einen Familiennamen "Gudezeit",
der zwar deutsch klingt "Gute Zeit", aber von baltischem Ursprung ist.

Sobald ich etwas Neues zum Familiennamen Reddig herausfinde, werde ich mich wieder melden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:46 Uhr.