Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 13.02.2014, 10:11
Martin77 Martin77 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2013
Beiträge: 430
Standard FN Sill

Hallo,

was bedeutet der FN Sill? Es gibt einen Fluß in Tirol namens Sill. Könnte der Namer davon abstammen? Ich selbst habe in Tirol noch nicht geforscht und deshalb weiß ich, ob dort dieser Familienname vorkommt.

Viele Grüße
Martin
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.02.2014, 10:14
Benutzerbild von jacq
jacq jacq ist offline männlich
Super-Moderator
 
Registriert seit: 15.01.2012
Ort: Im schönen Norden
Beiträge: 7.309
Standard

Moin Martin,

kannst du noch die Angaben für den Fragebogen machen?

Familienname:
Zeit/Jahr der Nennung:
Ort/Region der Nennung:



Gruß,
jacq
__________________
Viele Grüße,
jacq

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.02.2014, 10:17
Martin77 Martin77 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.11.2013
Beiträge: 430
Standard

Hallo Jacq,

na klar:

Jahr der Nennung: 1692
Region: Mittelfranken, Herzogenaurach

Gruß
Martin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.02.2014, 16:22
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.128
Standard

Hallo Martin,

der FN Sill kommt in D recht häufig vor, ausgeprägt im niederdt. Raum.
  • niederdt. Wohnstätten-Name; von mundartl. süll, sill "Schwelle"
  • Berufs-Übername zu mhd. sil(e) "Geschirr-Seil, Riemenwerk für Zugtiere";
    für einen Hersteller oder auch Händler
  • oberdt. Wohnstätten-Name zu mhd. sūl, sol "Salzwasser, -brühe", bezogen auf feuchte Stellen, wo sich z.B. das Vieh "suhlte"
Für das fränkische Namensvorkommen dürfte vorrangig die oberdt. Deutung zutreffen.

PS: Hoffentlich nimmt mir's jacq nicht übel
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.02.2014, 22:47
carinthiangirl carinthiangirl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.08.2006
Beiträge: 1.582
Standard

Da Franken, Bayern und Tirol in der Vergangenheit besiedlungsmäßig sehr verknüpft sind und es vor allem auch noch die gemeinsame bairische Sprachgruppe gibt ist ja einiges möglich......
http://www.mitterhausen.de/user/bair...ebietklein.jpg
http://de.wikipedia.org/wiki/Bairische_Dialekte

zu Tirol: "Der Fluss wird im 12. Jahrhundert (1141 und 1187) in den (gefälschten) Urkunden des Stiftes Wilten als „aqua Sulle“ und „flumen Sülle“, der Zusammenfluss von Sill und Inn als „Singelære“ erstmals genannt. Auch bei Patsch, Pfons und Steinach wird der Fluss in Urkunden aus Mittelalter und Neuzeit als „Sülle“ oder „Sill“ bezeichnet. Der Name wird auf den lateinischen Wortstamm silex mit der Bedeutung „Kiesel“, „kieselführender Bach“ zurückgeführt, der auch mit anderen Fluss- und Ortsnamen (z.B. Sillian, Silz) in Verbindung gebracht wird."
http://de.wikipedia.org/wiki/Sill
http://www.aeiou.at/aeiou.encyclop.s/s582568.htm

Mir sind für Tirol Siller, Sillaber, Sillober bekannt - siehe auch Familiennamen in Tirol und Vorarlberg 1940/41 das auch noch Silli und Silly hat, die Finsterwalder nicht erwähnt also wohl eher (oder vielmehr sicher) zugewandert sind!
Sillaber: Altach, Angath, Bludenz, Brixlegg, Hall, Hopfgarten, Innsbruck, Itter, St. Johann, Kirchbichl, Kufstein, Schwaz, Söll, Wörgl
Siller: Afling, Bregenz, Brixlegg, Ellbögen, Fügen, Fulpmes, Götzens, Hall, Häring, Imst, Innsbruck, Kramsach, Kreith, Landeck, Mieders, Mils, Mutters, Obernberg, Reith (Kufstein), Schönberg, Telfes, Trins, Westendorf, Wiesing, Wörgl
Silli: Innsbruck
Sillober: Innsbruck, Kirchbichl, Unterangerberg, Wörgl
Silly: Innsbruck
https://www.tirol.gv.at/kunst-kultur...miliennamen-s/

In "Tiroler Familiennamenkunde" von Karl Finsterwalder sind Sillaber, Sillober und Siller mit sehr alten Erwähnungen zu finden, wobei es interessanterweise die Erwähnung zur Sill gibt u.z. Sulle, schwellen (der oft anschwellende Bach). Siller z.B. hauptsächlich Brenner-Gebiet und um Sterzing. 1312 Sille, Suller in Vals. 1380 Suiller auf der Pfruntsch, Gries am Brenner. Der Name ist ab 1487 südwärts nach Ridnaun "gewandert" .....und weitere Erwähnungen.

Hier noch etwas zu Sill: http://de.wikipedia.org/wiki/Lagergang

Silly und Silli kenne ich als Namen in Kärnten. Diese beiden Namen haben ihren Ursprung in Sila, Silla von
slowenisch Zilan = Gailtaler
bzw. slowenisch Zila, Zilja = Gail (Fluß)
auch von slowenisch sila = Kraft (dann deutsche Entsprechung Name -> Starkl, Stark)

Telefonbuch Österreich - es gibt sogar aber nur ganz wenig SILL.
http://www.herold.at/telefonbuch/
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.02.2014, 21:06
Martin77 Martin77 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.11.2013
Beiträge: 430
Standard

@Gerhard: Vielen Dank für den Hinweis.
@carinthiangirl: Wow, danke für Deine ausführliche Antwort, da habe ich jetzt eine ganze Menge dazu gelernt. Sehr beachtenswert!!!! Also Österreicher scheinen die Sill dann wohl auch nicht zu sein. Irgendwie treten die mal hier, mal da auf, aber immer nur so punktweise. Es gibt im 18. Jahrhundert, zwei oder drei Einträge in Poysdorf, einen Eintrag in Mähren. Irgendwie muss es auch in Siebenbürgen Sill gegeben haben, aber woher die stammen weiß ich auch nicht. Ich vermutete zuerst, dass die Sills vielleicht österreichische Exulanten waren, die um 1630 in die Flucht geschlagen wurden. Hm, das Rätsel raten geht also weiter.

Viele Grüße
Martin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:26 Uhr.