Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.05.2021, 18:39
Bertsdotter Bertsdotter ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2019
Beiträge: 49
Standard Latein in Kath. Kirchenbücher Lohkirchen

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1641, 1697
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Lohkirchen, Bayern
Namen um die es sich handeln sollte: Mathias Matheis


Guten Tag!

Ich bitte um Hilfe um die Geburt und Tod von Mathias Matheis zu verstehen.

Sein Geburt war am 8 Dezember 1641 in Lohkirchen (rechte Seite, Mitte). Was steht nach der Name seines Vaters Johann Matheisen von Mosen?

http://dfg-viewer.de/show?tx_dlf%5Bd...5bca7b35044559


Mathias Matheis starb am 12. August 1697 (rechte Seite, neben dem Zahl 1698).
Was steht nach NB?Ist es was wichtiges?

http://dfg-viewer.de/show?tx_dlf%5Bd...7cb6738b5a7ca3


Besten Dank
Bertsdotter
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.05.2021, 02:58
Benutzerbild von wolli222
wolli222 wolli222 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2007
Beiträge: 232
Standard

Für das untere bei NB:

"... anima sua salute, et refrigerio omnium amarum in purgatorius consituit centum Miffas (?) que fuerent persoluta in (Ehe) parochias, et filiali ..."

Ich konnte noch keinen richtigen Sinn dort heraus lesen. Es sind dort keine wichtigen Daten enthalten, aber ich glaube das ist ein ganz interessanter Text, der Infos über den Verstorbenen verraten könnte.
__________________
Suche in Österreich
Todesdatum von Joseph Zauner (*27.03.1759 in Mauerkirchen, +nach 1818)
Suche in Hessen
Todesdatum von Anna Dorothea Haas (*18.01.1777 in Oberissigheim, +nach 1810)
Todesdatum von Nikolaus Hübner (*27.10.1777 in Langendiebach, +1827-37)
Forschungsschwerpunkte: Langenselbold, Region Vogelsberg, Oberösterreich
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.05.2021, 08:04
Bertsdotter Bertsdotter ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2019
Beiträge: 49
Standard

Das ist auch meine Hoffning - über diesen Mensch etwas zu erfahren. Sonst liefern Kirchenbücher leider nur Fakten. Ein online Übersetzer lieferte kein sinnvollen Text.

purgatorius ist wohl Fegefeuer. Meint der Pfarrer Mathias gehört dahin??

Die Filiale der Pfarrei heisst Weykirchen, heute Weihkirchen.

Danke für deine Bemühungen.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.05.2021, 13:08
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.802
Standard

Iste bonus Vir pro animae suae salute
et refrigerio omnium animarum in purgatorio constituit
centum missas
quae fuerunt persolutae in Ecclesia parochiali et filiali Weyh-
kürchen
hac pro notitia et memoriali aliis in exemplo promulgent opponente
Dieser gute Mann hat zur Rettung seiner Seele
und zur Labung aller Seelen im Fegfeuer hundert Messen festgesetzt
welche zu lesen (wörtl. verrichtet) waren in der Pfarrkirche sowie der Filialkirche in Weihkirchen
Dies wird zur Kenntnis und Erinnerung gegenüber anderen als Beispiel bekanntgemacht.


De Pfarrer war ein ganz Schlauer....
jeder sollte es sich als Beispiel nehmen a paar hundert Messen lesen zu lassen.
Wenn der Taler in der Kasse klingt...die Seele in den Himmel springt
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (08.05.2021 um 21:58 Uhr) Grund: Korrektur Das wort nach bonus kann nicht via sein ??
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.05.2021, 13:34
Bertsdotter Bertsdotter ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2019
Beiträge: 49
Standard

Danke Huber.

Also war Mathias gläubig und nicht arm. Wer kann schon 100 Messen lesen lassen. Ob er das brauchte aufgrund sein Lebensstil oder weil er unehelich zur Welt kam...

Darf ich dich bitten seine Geburt anzusehen - ich kann nur der Name seines Vaters lesen, aber es steht viel mehr im Taufbuch.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 08.05.2021, 22:33
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.802
Standard

Sorry
da kann ich zuwenig lesen um Sinnvolles zu übersetzen.
Orte und Namen kenn ich nicht.
Ein (kläglicher) Versuch:

8. Baptizatus est Matthias illegitimus filius ?functi? Joes Mattheisen de Misen
parentes istis fuerunt Joes et Johanne p:m: ? Pöschls v Mottohab?
et Sabina famula Jois Vohs de Lohe: ? parentes est Joes Struz p:m: et
Anna Gruber außm dirtrichsperg in Niderpherg ?

In etwa:
am 8. wurde getauft der Matth. unehelicher Sohn (Erzeuger??) J.M von M. (Miesing?)
dessen Eltern waren der Johann und die Johanna -verst. - geb. Pöschl von Mottohab?
und die Sabina, Magd des Johann Vohs? aus Loh(kirchen?)
Eltern Joh. Struz -verst.- und Anna Gruber aus Ditrichberg in N.
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !

Geändert von Huber Benedikt (08.05.2021 um 23:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 09.05.2021, 10:08
Bertsdotter Bertsdotter ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2019
Beiträge: 49
Standard

Das ist erstmal eine sehr gute Hilfe.

Ich fasse mit den Ortsnamen die ich kenne zusammen :
Mathias ist der (unehel. ) Sohn von Johann Matheisen von Moosen.
Johann Matheisens Eltern waren Johann und Susanna Ender??? des Pöschls? in Mettenheim.
Mathias Mutter hieß Sabina und war die Tochter von Johann Struz und Anna Gruber in Dietrichsberg?, Niederbergkirchen.

Die Orte Pöschl und Dietrichsberg habe ich nicht gefunden, aber viele Orte sind auch verschwunden. Jetzt weiss ich nach wem und wo ich suchen kann.

Herzlichen Dank!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 09.05.2021, 11:02
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 2.802
Standard

Soweit ok
Bei der Johanna / Susanna? (Mutter vom Kindsvater) mein ich
Johanna - verstorben- des Ender (Oder Andre = Andreas) Pöschl von Mettenheim,
Nach meiner Meinung war die Johanna / Susanna eine geborene Pöschl (Tochter des Andreas Pöschl)


Ditrichsberg oder Ditrichsgut ? hab ich auch nicht gefunden.
Der Pfarrer kürzt ja viel ab.
Eventuell in Niederberg(kirchener Pfarre).

Stell doch mal diesen Passus in die allgemeine Lesehilfe.

Vielleicht liest jemand was anderes ?
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.05.2021, 11:26
Bertsdotter Bertsdotter ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 03.03.2019
Beiträge: 49
Standard

Ich habe das Wort, das ich als Ender las, verglichen mit andere Wörter und denke es soll Incola sein - also wohnhaft bei Pöschl. Vorausgesetzt, dass es Taufbücher zu dieser Zeit gibt, werde ich dort die Antwort finden.


Nochmal ein großes Dankeschön!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:27 Uhr.