Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Wie alt wart Ihr, als Ihr mit der Ahnenforschung begonnen habt?
unter 20 89 25,80%
20-29 71 20,58%
30-39 62 17,97%
40-49 60 17,39%
50-59 37 10,72%
60-69 24 6,96%
70 und älter 2 0,58%
Teilnehmer: 345. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #51  
Alt 28.07.2019, 13:21
Benutzerbild von Sahanya
Sahanya Sahanya ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2013
Beiträge: 231
Standard

Hallo Ihr Lieben,


bei mir ist das Interesse auch schon als Kind dagewesen. Meine Großmutter hat auch irgendwann von einem entfernten Verwandten ein Sippenbuch zugeschickt bekommen, das unsere Familie behandelt.

Das Thema war durch sie immer auch allgegenwärtig, die alten Fotos, die Geschichten.... Als sie dann mit fast 90 gestorben ist wurde mir klar, dass es an der Zeit ist, die Forschung aufzunehmen, weil irgendwann keiner mehr da ist, um noch Fragen zu beantworten und das Thema einfach nicht mehr warten sollte.

Seither bin ich mal mehr mal weniger aktiv - habe aber schon sehr viel, auch überraschendes herausgefunden und bin jeden Tag aufs Neue froh, nicht länger gewartet zu haben.
Auch, um meinen Nachfahren das Wissen um unsere Familie weitergeben zu können.


Viele Grüße,
Sahanya
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 29.07.2019, 11:27
hstler87 hstler87 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.08.2015
Beiträge: 24
Standard

Ich habe mit ungefähr 11/12 schon Erzählungen meines Großvaters notiert und Lebensläufe geschrieben. Auch Erzählungen mit dem Kassettenrecorder aufgenommen.
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 01.08.2019, 00:48
MMR MMR ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2015
Beiträge: 230
Standard

Ich fing im März 2012 im Alter von 10,5 Jahren an. Ich schaute mir immer alte Fotoalben an und wollte plötzlich wissen, wer dort zusehen ist. Schnell fragte ich meine Großmutter, die darüber hinaus die Namen von 6 von 8 ihrer Urgroßeltern wusste. Seitdem forsche ich und am 30.03.2012 schaute ich erstmals in ein Kirchenbuch.
__________________
Experte für die Region um Nidda in Oberhessen, speziell für einigen Ortsteilen.

Meine Vorfahren kommen überwiegend aus Oberhessen und dem Sudetenland

Dauersuche: Alle Reiber/Räuber/Rajbr oder ähnliches in Böhmen und Umgebung, speziell aber Widim, Albertsthal, Raj, Wemschen.
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 29.08.2019, 16:49
lars1969 lars1969 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2019
Beiträge: 38
Standard

Bei mir ging das vor gut 6 Monaten los. Es hatte mich schon früher intressiert und ich habe auch schon immer alte Bilder gesammelt und dort mir die Namen hinten drauf geschrieben.

Aber letzt endlich war es meine Neffe, der meinte ich könnte etwas bei myheritage eintragen und obe er mich einladen könnte.

Seitdem bin ich nur noch auf der Suche und habe schon viele intressante Dinge über meine Verwandschaft rausfinden können.
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 05.09.2019, 13:02
Lihna Lihna ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 30.06.2010
Ort: Oberfranken
Beiträge: 59
Standard

Hallo in die Runde,

ich finde es überaus interessant, wieviel der jüngere Anteil dieser Umfrage überwiegt.
Ich bin seit ca 14 Jahren intensiv mit der Ahnenforschung beschäftigt. Auch bei mir gab es ein Schlüsselergebnis.Außerdem erzählte mir meine Oma als Kind, die aus Böhmen stammte,viel aus ihrer alten Heimat.Das waren für mich die schönsten Geschichten.
Meine Familie ist weit verstreut, aber ich habe und hatte das Glück,vieles heraus zubekommen.Auch meine Mama war mir in all dieser Zeit eine große Hilfe.
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 05.09.2019, 16:43
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 453
Standard

Zitat:
Zitat von Lihna Beitrag anzeigen
Hallo in die Runde,

ich finde es überaus interessant, wieviel der jüngere Anteil dieser Umfrage überwiegt.
Ich bin seit ca 14 Jahren intensiv mit der Ahnenforschung beschäftigt. Auch bei mir gab es ein Schlüsselergebnis.Außerdem erzählte mir meine Oma als Kind, die aus Böhmen stammte,viel aus ihrer alten Heimat.Das waren für mich die schönsten Geschichten.
Meine Familie ist weit verstreut, aber ich habe und hatte das Glück,vieles heraus zubekommen.Auch meine Mama war mir in all dieser Zeit eine große Hilfe.

Hallo Lihna!


Ich denke, dass viele zwar früh angefangen haben, aber der Altersdurchschnitt der Nutzer hier doch ein etwas anderes Bild zeigen würde. Das wäre eigtl. auch mal eine Umfrage wert, wenn es diese nicht schon gibt.



Viele Grüße
Fabian
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 06.09.2019, 00:37
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.304
Standard

Zitat:
Zitat von Niederrheiner94 Beitrag anzeigen
Ich denke, dass viele zwar früh angefangen haben, aber der Altersdurchschnitt der Nutzer hier doch ein etwas anderes Bild zeigen würde. Das wäre eigtl. auch mal eine Umfrage wert, wenn es diese nicht schon gibt.
Die Statistik zeigt für die 329 Teilnehmer einen eindeutigen Trend: Die meisten haben sehr jung angefangen, danach nimmt die Zahl der Anfänger stetig ab.
Allerdings: auch diejenigen, die jung angefangen haben, können heute durchaus zu den älteren Semestern gehören....
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan/Rheinland (vor 1700); Scheer/Grevenbroich und Umgebung; Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 06.09.2019, 01:18
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 453
Standard

Zitat:
Zitat von fps Beitrag anzeigen
Die Statistik zeigt für die 329 Teilnehmer einen eindeutigen Trend: Die meisten haben sehr jung angefangen, danach nimmt die Zahl der Anfänger stetig ab.
Allerdings: auch diejenigen, die jung angefangen haben, können heute durchaus zu den älteren Semestern gehören....

Genau dies meine ich und würde mich eben auch mal interessieren. Nach meinem Empfinden sind nur wenige aktive Forscherinnen und Forscher U30, die meisten eher zwischen 50 und 80. Wenn ich mir die Mitglieder in der Westfälischen Gesellschaft für Familienforschung anschaue, dann liegt der Schnitt dort mit Sicherheit bei über 60.


Und dennoch können diese früh angefangen haben zu forschen.



Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 06.09.2019, 11:08
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.021
Standard

Hallo Fabian,
Zitat:
Zitat von Niederrheiner94 Beitrag anzeigen
Genau dies meine ich und würde mich eben auch mal interessieren.
starte doch einfach eine entsprechende Umfrage, ich glaube, die gibt es noch nicht.
Zitat:
Zitat von Niederrheiner94 Beitrag anzeigen
Nach meinem Empfinden sind nur wenige aktive Forscherinnen und Forscher U30, die meisten eher zwischen 50 und 80.
Gefühlt war das schon immer so. Die hübschen Mädchen aus der Ancestry-Werbung und den CompGen-Zeitschriften standen irgendwie nie wirklich zwischen den Archivregalen

Und um auf Deine Frage ergänzend zu antworten: Mit 14 aktiv begonnen, ständig dabeigeblieben und nun 43.

Es grüßt der Alte Mansfelder
__________________
Gesucht:
- Albrecht, Gottfried, Ziegeldecker aus Aschersleben, oo wo? v. 1791
- Beilcke, Joh. Caspar, Schafmeister Südharz, oo wo? um/v. 1767
- Blendor, Blandor(t), Joh. Christian, zul. Unteroffizier, *?/oo v. 1762/+ v. 1793 wo?
- Daume, Daniel *wo? (1716), zul. Erbmüller in Stangerode
- Kaur, Johann, 1815 Soldat Magdeburger Garnison, Schneider, */oo/+ wo?
- Knispel, Michael, oo wo? um/v. 1812 (Prov. Posen) Anna Rosina Linke
- Stahmer, Jacob *wo? (1767), Soldat, zul. in Aschersleben
Mit Zitat antworten
  #60  
Alt 29.09.2019, 19:23
KlimaKind KlimaKind ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2019
Ort: Berlin
Beiträge: 31
Standard

Ich habe erst mit 26 angefangen. Allerdings schnell aufgegeben, weil aus unseren Vorfahren ein Geheimnis gemacht wurde/wird.

Und jetzt vor kurzem das Schnupperangebot bei Ancestry genutzt und Vorfahren bis 17hundert-und gefunden.

Und dadurch auch Kontakt zu Familienmitgliedern hergestellt mit denen ich nie etwas zu tun hatte.

Die Schwestern meiner Oma, Bruder meines Opas. Cousinen. Leider bin ich die einzige mit Interesse an unseren Vorfahren, aber naja.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:38 Uhr.