#1  
Alt 13.01.2020, 13:44
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 368
Standard Foto - Herkunft, Zeit, Beschriftung?

Hallo liebe Mitforscher,

mein Jüngster hat einen sehr engagierten Geschichtslehrer. Im neuen Schuljahr hat er der Klasse einen "Geschichtskoffer" mitgebracht, in dem einige geheimnisvolle Fundstücke enthalten waren: Bücher, Fotos, Bergsteigerzubehör, der historische Koffer selbst.

Mein Sohn war sehr angetan, und so habe ich den Lehrer angeschrieben, was für ein Foto es denn war.

Er hat es mir dann eingescannt, und jetzt versuche ich mit Eurer Hilfe herauszufinden, was/wer darauf zu sehen ist.
Er meinte, es war vermutlich ein Flohmarktfund aus Erlangen (Bayern).

Auf der Vorderseite sind einige Kinder zu sehen.
Auf der Rückseite kann ich nicht alles lesen:
Dies sind Mamis?? ihre
Kinder Henri??, Pschöli?? u. erena??
die uns/mir?? da xxxxxx bin
mit Dir wohnt neben bei
mir, es ist hinter unser
Haus

Also, was meint Ihr?
Was lest Ihr, aus welcher Zeit könnte das Bild stammen?
Nachtrag: Wenn man das Fenster und die Verkleidung des Gebäudes im Hintergrund ansieht, könnte das auch in den USA sein? Hat da ein Auswanderer in die Heimat geschrieben?

Ich habe dem Lehrer versprochen, ich melde mich, falls ich was dazu rausfinde.
Danke und viele Grüße,
Bienenkönigin
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Vorderseite.jpg (247,5 KB, 109x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rückseite Bild.jpg (256,8 KB, 86x aufgerufen)
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Böhmen,)
Lehnert (Ansbach, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten, Salzburg)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (Bayersoien, Saulgrub, München)

Geändert von Bienenkönigin (13.01.2020 um 13:48 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 13.01.2020, 14:05
Benutzerbild von mesmerode
mesmerode mesmerode ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2007
Ort: Mülheim an der Ruhr
Beiträge: 2.444
Standard

Hallo,
ich lese
dies sind Manni Ihre
Kinder sowie Schöli u Alma
die nun da spielen Sie
mit ihr wohnt neben bei
mir, es ist hinter mein
Haus
????!!!!

Uschi
sorry hatte den Henri vergessen
__________________
Schlesien: Gottschling, Krischock, Bargende, Geburek, Missalle
Niedersachsen : Bleidistel, Knoke, Pipho, Schoenebeck, Plinke
NRW : Wilms, Oesterwind, Schmitz, Wecks
Rheinland Pfalz : Ingenbrandt, Schmitt, Ries, Emmerich

Geändert von mesmerode (13.01.2020 um 18:54 Uhr) Grund: Nachtrag
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.01.2020, 18:40
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.645
Standard

Moin Bienenkönigin,


Dies sind Mamie? ihre
Kinder Henri?, Schöli? u. Alma
die eine da spielen Sie
mit Dir wohnt neben bei
mir, es ist hinter mein
Haus


Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.01.2020, 18:53
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 6.839
Standard

Guten Tag,
in der vierten Zeile lese ich abweichend als zweites Wort
die.
Ergibt auch gleich einen anderen Sinn.

Zeit?
1935-1950.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.01.2020, 20:40
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 368
Standard

Danke an alle für Eure Bemühungen zur Entzifferung. Ist ja ein seltsamer Text, die Person war wohl nicht sehr sprachgewandt...

Zitat:
Zitat von Horst von Linie 1 Beitrag anzeigen
Zeit?
1935-1950.
Oh, hier hätte ich falsch getippt. Zumindest ein grober Rahmen.

Was meint Ihr zu meinem Hinweis zum Ort?
Dieses Fenster mit Schiebemechanismus nach oben und der Innenjalousie sieht für mich nicht sehr deutsch aus; genauso die Holzpaneele auf dem hinteren Gebäude.
Oder war das früher in Deutschland üblich (oder woanders?)

Viele Grüße,
Bienenkönigin
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Böhmen,)
Lehnert (Ansbach, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten, Salzburg)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (Bayersoien, Saulgrub, München)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 13.01.2020, 21:04
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 844
Standard

Hallo,

zeitlich wäre ich auch grob bei den 1930ern/40ern.

Mit der Architektur gebe ich dir Recht. Mich erinnert das (vor allem die Fenster) auch sehr an Nordamerika.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.01.2020, 21:06
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.218
Standard

Hallo Bienenkönigin,


Ich würde sagen das sich das Haus im Umbau befindet. Vor den Fenstern müssen sich früher mal Fensterläden befunden haben. Daher hat man wohl nachträglich von innen Jalousien vor die Fenster angebracht um die Räume u.a.verdunkeln zu können.


Daher würde ich sagen das es sich hier um eine ländliche Gegend oder Vorstadt zwischen 1950 und 1960 handeln könnte.


LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.01.2020, 22:03
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 368
Standard

Hallo Silke,
ich gebe dir Recht mit den Läden: Man sieht eine Art Scharnier, wo mal ein Fensterladen eingehängt sein konnte.
Aber Umbau? Und Jalousien deswegen? Hmm.

Ländliche Gegend und Vorstadt könnte auch sein, denn ich meine eine Art Hühnergehege und dann Pflanzen wie Spalierbäumchen zwischen den Gebäuden zu sehen.
Aber zum einen tippe ich auf jeden Fall vor 1950, und dann neige ich immer noch zu den USA.
Ich kenne hier in Deutschland keine Gegend, bei der so ein hohes Gebäude eine Holzfassade dieser Art hat.

Der Seilzug ist auch rätselhaft, ich tippe auf Wäscheleine?

Danke weiterhin fürs Miträtseln!

Zitat:
Zitat von Silke Schieske Beitrag anzeigen
Hallo Bienenkönigin,
Ich würde sagen das sich das Haus im Umbau befindet. Vor den Fenstern müssen sich früher mal Fensterläden befunden haben. Daher hat man wohl nachträglich von innen Jalousien vor die Fenster angebracht um die Räume u.a.verdunkeln zu können.


Daher würde ich sagen das es sich hier um eine ländliche Gegend oder Vorstadt zwischen 1950 und 1960 handeln könnte.


LG Silke
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Böhmen,)
Lehnert (Ansbach, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten, Salzburg)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (Bayersoien, Saulgrub, München)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.01.2020, 22:15
Benutzerbild von Bienenkönigin
Bienenkönigin Bienenkönigin ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.04.2019
Ort: Oberbayern
Beiträge: 368
Standard

Mir ist vorhin gekommen, dass Schöli nach dem Gehör geschrieben für Shirley sein könnte. Das würde meine Auswanderer-Hypothese untermauern.

Zitat:
Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
Dies sind Mamie? ihre
Kinder Henri?, Schöli? u. Alma
die eine da spielen Sie
mit die wohnt neben bei
mir, es ist hinter mein
Haus
__________________
Penkert, Wawrosch (Sudetenland, Böhmen,)
Lehnert (Ansbach, München)
Elch (Allgäu - Kaufbeuren, Kempten, Salzburg)
Müller (Allgäu - Memmingen, Kempten)
Schnell (Lindau)
Demmel, Didusch (Bayersoien, Saulgrub, München)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.01.2020, 23:23
Benutzerbild von GiselaR
GiselaR GiselaR ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2006
Ort: Kurpfalz
Beiträge: 1.103
Standard

stimmt, und "Henri/y" würde dazu passen, Alma ist auch kein Widerspruch.

Das 4. Kind ist ein Nachbarskind, mit dem die anderen drei spielen. Die grammatische Kostruktion klingt schon merkwürdig, wenn ein Mensch gemeint ist. Selbst bei einer Sache (z.B. Ball oder Puppe) klänge es unbeholfen. Aber der Sinn ist wohl trotzdem klar.

Schiebefenster sind auch in England verbreitet, ansonsten kenne ich sie aber auch aus Bildern aus USA.

Grüße
Gisela
__________________
Ruths, Gillmann, Lincke,Trommershausen, Gruner, Flinspach, Lagemann, Zölcke, Hartz, Bever, Weth, Lichtenberger, von der Heyden, Wernborner, Machwirth, von Campen/Poggenhagen, Prüschenk von Lindenhofen, Reiß von Eisenberg, Möser, Hiltebrandt, Richshoffer, Unger, Tenner, von Watzdorf, von Sternenfels
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:09 Uhr.