Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 06.06.2013, 14:26
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.817
Standard FN Kanzler

Familienname: Kanzler
Zeit/Jahr der Nennung: 1650
Ort/Region der Nennung: Niederbayern



Hallo beisammen,

mir ist in Niederbayern schon öfter der FN Kanzler aufgefallen. In meinem Fall scheint es der Name von einer oder mehreren Sölden zu sein, aber der muß ja auch irgendwo herkommen.

Ich denke nicht, daß der Name irgendwas mit einem Kanzler oder Kanzlei zu tun hat. Vielleicht eher mit einer Kanzel in der Kirche...

Hat jemand Vorschläge?

Besten Dank vorab!
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.06.2013, 18:12
usegen usegen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 358
Standard

Hallo gki,

doch!

zumindest lt. Bahlow: Deutsches Namenslexikon kommt der Name vom Vorsteher einer Kanzlei, lat. cancellarius.
__________________
Viele Grüße
Uwe
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 06.06.2013, 18:22
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.817
Standard

Hallo Uwe,

ich will nicht in Abrede stellen, daß das in einigen Fällen möglich ist (so selten ist der Name nicht), aber für den speziellen Fall halte ich das nicht für wahrscheinlich.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 06.06.2013, 18:31
Mechthild
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo gki,

laut Duden Familiennamen:
Kanzler: Amstname zu mhd. kanzeler > herrschaftlicher Schreiber, Vorgesetzter einer Schreibstube <

Gruß
Mechthild
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 06.06.2013, 18:40
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.211
Standard

Hallo gki,

aus Köbler, Ahd. WB:
  • ahd. kanzella "Gitter, Brüstung, Geländer, Kanzel, Predigtstuhl"
    von lat. cancellī "Gitter, Einzäunung, Schranken"
  • ahd. kanzellāri "Kanzler, Notar, Kanzlist, Schreiber"
=> daraus ergeben sich doch einige unterschiedliche Bedeutungen, ggf. auch ein Wohnstätten-Name.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.06.2013, 18:44
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.674
Standard

Hallo gki,
warum hältst Du es im speziellen Fall für nicht wahrscheinlich?

1650 könnte die FN-Entwicklung in Niederbayern doch schon so fortgeschritten sein, dass zwar nicht Dein spezieller Namensträger, aber doch einer seiner Vorfahren ein Schreiber war und dass sich sein Beiname bei den Nachkommen zu einem FN verfestigt hat. Dies wäre dann zumindest auch eine denkbare Option unter den aufgezeigten Möglichkeiten.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.06.2013, 18:48
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.817
Standard

Hallo Xylander!

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
warum hältst Du es im speziellen Fall für nicht wahrscheinlich?

1650 könnte die FN-Entwicklung in Niederbayern doch schon so fortgeschritten sein, dass zwar nicht Dein spezieller Namensträger, aber doch einer seiner Vorfahren ein Schreiber war und dass sich sein Beiname bei den Nachkommen zu einem FN verfestigt hat.
Die fragliche Sölde gehörte zum Kloster Fürstenzell, den Bedarf nach Schreibern dürften die Mönche selber gedeckt haben. Ich habe jedenfalls in den Kirchenbüchern noch keinen Hinweis auf einen Schreiber gefunden.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 07.06.2013, 08:47
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.674
Standard

Hallo gki,

dann kann ich nur rätseln, dass die Sölde oder ihre Inhaber irgendeine besondere Beziehung zur Kanzlei des Klosters hatten. Vielleicht waren ihre Abgaben speziell für den Unterhalt der Kanzlei vorgesehen?

Zur Deutung über die Kanzel fällt mir nichts ein. Vielleicht hatten sie ihren Platz in der Kirche nah an der Kanzel?

Beides ist Spekulation.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 07.06.2013, 11:00
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.817
Standard

Hallo Xylander!

Zitat:
Zitat von Xylander Beitrag anzeigen
dann kann ich nur rätseln, dass die Sölde oder ihre Inhaber irgendeine besondere Beziehung zur Kanzlei des Klosters hatten. Vielleicht waren ihre Abgaben speziell für den Unterhalt der Kanzlei vorgesehen?

Zur Deutung über die Kanzel fällt mir nichts ein. Vielleicht hatten sie ihren Platz in der Kirche nah an der Kanzel?

Beides ist Spekulation.
An den Unterhalt für die Kanzlei hab ich auch schon gedacht. Die Frage ist: Warum eine magere Sölde?

Mein Problem ist auch, daß ich die Sölde im HAB nicht finde. Für den Ort Gurlarn wird als einzige Sölde mit K eine Kemptner-Sölde genannt. Diese soll früher Kamrer-Sölde geheißen haben. Vielleicht ist das dieselbe (Kammer = Kanzlei?)?

Nennungen:
+ 1623, 1. Juni: Erhardus Kemper in Gurling
+ 1623, 15. Aug: Anna Kemperin in Gurling
+ 1627, November: Roßina der Canzlerin Schwester zue Gurling
oo 1627, 1. Aug.: Sebastianus filius Andreæ Canzlers de Gurling
* 1626, 22. Feb.: Anna, Mathias Kemper, Barbara Coniunx
* 1627, 19. April: Anna Matthias Kemptner de Gurling, Barbara uxor
* 1635, 21. Sept. : Michael, Johann Canzler zu Gurling, Mutter Maria

Aufgrund dieser Daten, insb. der Trauung und der Taufen, ist es aber eher fraglich ob die Sölden identisch sind.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 07.06.2013, 14:41
Xylander Xylander ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2009
Beiträge: 2.674
Standard

Hallo gki,

ja, das sieht von (weit) außen betrachtet aus wie zwei Sölden. Kemper kann ich nicht deuten - in Norddeutschland/Westfalen/Niederrhein wäre es einer, der am Kamp wohnt. Dagegen scheint mir hier die Form Kemptner zu sprechen.

Bei Kamrer würde ich, wenn Kloster, eher an die Rentei denken als an die Kanzlei - sofern die beiden Organe hier nicht zusammengefasst waren.

Viele Grüße
Xylander
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:42 Uhr.