Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 28.05.2020, 14:22
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.984
Standard Lesehilfe Trauzeugen

Quelle bzw. Art des Textes: KB Trauung
Jahr, aus dem der Text stammt: 1889
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Bay.Wald
Namen um die es sich handeln sollte: ?


Hallo,
in letzter Zeit habe ich einige Einträge die offensichtlich nach reichlicher Messweinzufuhr gemacht wurden.
Wer kann hier die Namen der Trauzeugen lesen (mittlere Spalte)
Die Orte: Aßberg und Jandelsbrunn
link zum KB (1. Eintrag)

https://data.matricula-online.eu/de/deutschland/passau/wollaberg/010_01/?pg=4


Schon mal vielen Dank fürs Lesen


Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg pic.jpg (73,7 KB, 21x aufgerufen)
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.05.2020, 15:44
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 791
Standard

Grüß euch,
schau ma mal, was die Gemeinde sagt:
Joseph Bruck-
ner Häus-
ler in Aßberg
Waidt Joseph
Schmöller
Inwohner
in Jandels-
brunn

Gruß, Waltraud
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.05.2020, 15:48
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.984
Standard

Waltraud du bist a Genie !
Die Namen hatte ich erhofft, da brauchma koa Gmoa mehr.

Vielen Dank
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.05.2020, 15:57
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 23.590
Standard

Servus!


Beim Joseph Schmöller lese ich aber Privatier statt Inwohner!


P.S. Gut, daß der Pfarrer nicht meinen selbstgemachten Limoncello hatte, do dadst goarnix mea lesn
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.05.2020, 16:07
Benutzerbild von Huber Benedikt
Huber Benedikt Huber Benedikt ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.03.2016
Ort: Castra Batava
Beiträge: 1.984
Standard

stimmt
die 2 Dipfal sprechen dafür.
Auch dir vielen Dank ich übernehms so.
__________________
"Back to the roots" heisst nicht daß man mit zunehmendem Alter immer kindischer werden muss !
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.05.2020, 16:08
WeM WeM ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2017
Ort: ehemaliger Landkreis ROL
Beiträge: 791
Standard

grüß euch,


siagst as Huber Benedikt, die Gemeinde ist doch wichtig.

Ich hab mir mal das Kirchenbuch angeschaut. Der Pfarrer und der Kooperator übertreffen sich ja geradezu im "Schönschreiben".


Ich hab auch so einen Fall, aber da ist es nicht der Messwein, sondern eine Krankheit, deren Fortschreiten man über die Jahre an der Schrift erkennt.


lg, Waltraud
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:19 Uhr.