#1  
Alt 21.09.2018, 14:38
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.983
Standard Ida Elsner aus Ratibor

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1853
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Ratibor
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): LDS, ancestry
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive):


Liebe Schlesier,

nach jahrelanger Suche konnte ich über den Sterbeeintrag der Tochter nun endlich Geburts- und Sterbeort der Ida Elsner erfahren.

In deren Sterbeurkunde vom 25. März 1938 steht geschrieben, 85 Jahre alt, geboren in Ratibor. Leider keine weiteren Angaben.
Jetzt suche ich natürlich deren Geburtsdaten und die Namen der Eltern.
Hier im Forum habe ich jetzt eine Mailadresse von Henry angegeben für das Standesamt in Ratibor gefunden.
Bevor ich jedoch dorthin schreibe, das könnte ich mangels polnischkenntnissen nur mit Eurer Hilfe bewerkstelligen, möchte ich fragen, ob es sonst Zugang zu Kirchenbüchern in Ratibor aus 1853/1852 gibt?


Viele Grüße
Herbert
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.09.2018, 22:16
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 358
Standard

Hallo Herbert

Ich kenne mich mit Ratibor nicht aus, aber weil noch niemand geantwortet hat ....

Als erste Anlaufstelle für Schlesien empfiehlt es sich immer, bei christoph-www nachzuschauen. Unter "Ratibor" gibt es ein gutes Dutzend detaillierte Hinweise. Unter anderem steht da, dass das ev. Taufbuch aus der fraglichen Zeit sogar online verfügbar ist. Nur fehlt da leider die Taufe der Ida Elsner. Ich denke aber, dass die übrigen erwähnten KB (von denen es teilweise Mormonenfilme gibt) auch zu beachten sind.

Wenn man nämlich im Buch von Knie (Ausgabe 1845) nachschaut, dann hatte Ratibor im Jahr 1843 "7424 Seelen, davon 5443 kath, 1220 ev., 761 jüd.", dazu Militärbevölkerung: 284. Also, ich würde eine katholische Taufe in Betracht ziehen (es gab in Schlesien viele "Mischehen", auch bei meinen Vorfahren), oder falls definitiv evangelisch, dann vielleicht das Militär-KB.

Zur Not könnte der letzte Hinweis (betr. das Ratiborer Kreisblatt) helfen: In vielen schlesichen Zeitungen im 19. Jh. gab es "kirchliche Nachrichten", ob auch in Ratibor weiss ich leider nicht, aber an anderen Orten sind die Zeitungen für die Ahnenforschung jedenfalls unerlässlich. Im Katalog steht, dass der Jahrgang 1853 leider fehlt, dass aber der (wahrscheinlichere) Jahrgang 1852 vollständig verfügbar ist.

Viele Grüsse
Ronny

Geändert von rpeikert (22.09.2018 um 22:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.09.2018, 08:01
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.983
Standard

Guten Morgen Ronny,

und vielen Dank für die Hinweise, die mir beim Einstieg in die
Suche sehr behilflich sein werden.
Ida Elsner, denke ich, war von Geburt an evangelisch, da sie
1867 in Ochelhermsdorf in Niederschlesien konfirmiert wurde.


Ich werds versuchen, etwas raus zu bekommen...
Nochmals danke und


einen schönen Sonntag
Herbert
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Ida Elsner.jpg (220,1 KB, 19x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.09.2018, 09:43
Anke Adler Anke Adler ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2013
Beiträge: 43
Standard

Hallo Herbert,
Ratibor ist mein Spezialgebiet vielleicht kann ich dir helfen.Schicke mir doch mal eine PN mit den genauen Daten von ihr.

Liebe Grüße
Anke

PS Dein Fall ist nicht hoffnungslos es gibt noch viele Unterlagen
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.09.2018, 10:03
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 1.468
Standard

Hallo,

schaut man in die Taufbücher von Ochelhermsdorf taucht dort ab 1864 der Name Elsner auf (davor bis 1850 ist er dort nicht zu finden): https://szukajwarchiwach.pl/89/104/0...y9eNUDbmCy8jRA

Hermann August Elsner
* 19.02.1864 Ochelhermsdorf
oo 17.04.1889 Berlin die Bertha Wangenheim
Vater: Karl Ernst Elsner (Kutscher) - zuletzt wohnhaft Groß-Borken, Kreis Heilsberg, ist verschollen
Mutter: Louise Kostrowa, wohnhaft in Berlin

Tendenziell ist das ein Bruder von der Ida und man hätte hier die Name der Eltern.

Geändert von sonki (23.09.2018 um 10:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.09.2018, 10:04
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.983
Standard

Guten Morgen Anke,

vielen Dank. PN ist unterwegs und danke für
den Hoffnungsschimmer..!!!


einen schönen Sonntag
Herbert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.09.2018, 10:10
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.983
Standard

Hallo Sonki,

das ist sehr interessant, zumal eine Taufzeugin (wenn ich das richtig lese) das Fräulein Luise von Küster ist. Ida Elsner hat ja die Familienbibel von Anna von Grävenitz, geborene von Küster zur Konfirmation bekommen.
Möglicherweise ist die Familie ja von Ratibor nach Ochelhermsdorf gezogen und dort ist ihr Bruder dann geboren....
Klasse...danke!

einen schönen Sonntag
Herbert
p.s. sorry, hatte ich mich verlesen. Die Taufzeugin Olga Reudelsdorf (wie auch die nächste Taufzeugin) war Kammerjungfrau bei besagtem Fräulein von Küster. Aber die Connection scheint mir möglich

Geändert von herby (23.09.2018 um 10:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.09.2018, 11:18
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.983
Standard

Hallo sonki,

das hört sich alles sehr gut an, zumal sich das spätere Leben der Familie und der Nachkommen in Berlin abgespielt hat...
wird immer spannender.


LG
Herbert
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.09.2018, 12:02
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.084
Standard

Hallo,


Tod der von sonki gefundenen Mutter Luise des Hermann August:
Louise Elsner am 29.12.1896 in Berlin ( StA Berlin III Nr 1243), in der Sterbeurkunde geb Kostrewa, Tochter der Schuhmachermeister Kostrewaschen Eheleute, weiteres nicht bekannt, 65 Jahre alt, geboren in Zülz, Krs Neustadt, Witwe des zuletzt zu Kobulten wohnhaften Gutsinspektors Karl Elsner.



Frdl Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (23.09.2018 um 12:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.09.2018, 12:15
Benutzerbild von herby
herby herby ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.12.2006
Ort: Eifel
Beiträge: 1.983
Standard

Hallo Thomas,

vielen Dank...wenn der Vater (?) Karl Elsner Gutsinspektor war, dann ist es ja durchaus denkbar, dass die Tochter Ida Elsner von Anna von Grävenitz, die saßen ja damals auf dem Rittergut in Ochelhermsdorf, eine Bibel mit Widmung geschenkt bekommt.
Es kommt eines zum anderen...
Nochmals vielen Dank und

viele Grüße an dem Gott sei Dank regnerischen Sonntag
Herbert
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:50 Uhr.